Advertisement

Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Vergleich zwischen FVC (forcierte Vitalkapazität) und VC (langsam geatmete Vitalkapazität) bei Patienten mit obstruktiven Erkrankungen der Atemwege

Comparison between FVC (forced vital capacity) and VC (slow-breath vital capacity) in patients with obstructive lung disease

  • 63 Accesses

Abstract

In 30 patients with obstructive lung disease, FVC and FEV1 were assessed with an electronic spirometer. Simultaneously the values for FEV1 and slow-breath VC were measured with a water spirometer. The two spirometers recorded almost identical values for FEV1. However, FVC reached only 70% for the slow-breath VC on average. The mean value obtained for relative FEV1 with the electronic spirometer was 40% too high. As expected, the differences in value augmented with increasing obstruction. The electronic spirometer therefore does not permit reliable assessment of either restrictive or obstructive lung disease. It is, however, useful for pneumonological screenings.

Zusammenfassung

Bei 30 Pat. mit obstruktiven Atemwegserkrankungen wurde die langsam geatmete inspiratorische Vitalkapazität und die Sekundenkapzität an einem Glockenspirometer sowie die forcierte Vitalkapazität und die Sekundenkapazität an einem elektronischen Spirometer (Sandoz M 403) bestimmt. Für die Sekundenkapazität wurden an den verschiedenen Meßgeräten nahezu identische Werte ermittelt. Dagegen betrug die FVC durchschnittlich nur 70% der langsam geatmeten VC. Die relative Sekundenkapazität wurde am elektronischen Spirometer im Mittel 40% zu hoch bestimmt. Erwartungsgemäß nahm die Meßdifferenz mit steigendem Obstruktionsgrad zu. Das elektronische Spirometer erlaubt somit keine sichere Beurteilung einer restriktiven oder obstruktiven Lungenerkrankung. Dagegen stellt es für pneumologische Screening- und Kontrolluntersuchungen eine wertvolle Hilfe dar.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. 1.

    Amrein, R., Keller, R., Joos, H., Herzog, H.: Neue Normalwerte für die Lungenfunktionsprüfung mit der Ganzkörperplethysmographie. Dtsch. med. Wschr.94, 1785 (1969)

  2. 2.

    Anderhub, H. P., Keller, R., Herzog, H.: Spirometrische Untersuchungen von FVC, FEV1 und Peak Flow bei 13855 Besuchern der Schweizerischen Mustermesse Basel. Dtsch. med. Wschr. In Press

  3. 3.

    Berglund, E., Birath, G., Bjure, J., Grimby, G., Kjellmer, I., Sandquist, L., Söderholm, B.: Spirometric studies in normal subjects. Acta med. scand.173, 185 (1963)

  4. 4.

    Bühlmann, A. A., Scherrer, M.: Neue Normalwerte für Vital- und Totalkapazität der Lungen. Schweiz. med. Wschr.103, 660 (1973)

  5. 5.

    Cara, M.: Auswertung einer statistischen Untersuchung der ventilatorischen Funktionsgrößen bei normalen Personen. Arbeitsdokument der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl 6002/58 d, 1958. In: Ulmer, W. T., Reichel, G., Nolte, D.: Die Lungenfunktion. Stuttgart: Thieme 1970

  6. 6.

    Cotes, J. E., Rossiter, C. E., Higgins, I. T. T., Gilson, J. C.: Average normal values for the forced expiratory volume in white caucasian males. Brit. med. J.1966 I 1016

  7. 7.

    Cox, P., Miller, L., Petty, Th. L.: Clinical evaluation of a new electronic spirometer. Chest63, 517 (1973)

  8. 8.

    Ferris, B. G., Anderson, D. O., Zickmantel, R.: Prediction values for screening tests of pulmonary function. Amer. Rev. resp. Dis.91, 252 (1965)

  9. 9.

    Kania, J., Lawin, P.: Lungenfunktionsanalyse im klinischen Routinebetrieb. Z. prakt. Anästh.8, 53 (1973)

  10. 10.

    Kory, R. C., Callahan, R., Boren, H. G., Syner, J. C.: The veterans administration-Army cooperative study of pulmonary function. Amer. J. Med.30, 243 (1961)

  11. 11.

    Miller, W. F., Johnson, R. L., Wu, N.: Relationships between fast vital capacity and various timed expiratory capacities. J. appl. Physiol.14, 157 (1959)

  12. 12.

    Morris, J. F., Koski, A., Johnson, L. C.: Spirometric standards for healthy nonsmoking adults. Amer. Rev. resp. Dis.103, 57 (1971)

Download references

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Thoma, R., Keller, R. & Anderhub, H.P. Vergleich zwischen FVC (forcierte Vitalkapazität) und VC (langsam geatmete Vitalkapazität) bei Patienten mit obstruktiven Erkrankungen der Atemwege. Pneumologie 150, 299–304 (1974). https://doi.org/10.1007/BF02179333

Download citation

Key words

  • Spirometers
  • FVC, Slow-Breath VC
  • Obstructive
  • Lung Disease