Advertisement

Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Zwei neue Paratyphustypen mit bisher unbekanntem Phasenwechsel

Zusammenfassung

  1. 1.

    Es werden 2 neue—bei akuter Gastroenteritis nachgewiesene—Paratyphustypen „Brandenburg” und „Potsdam” aufgestellt, von denen der erste zur Paratyphus B- und der zweite zur C-Gruppe gehören. Das thermolabile Antigen dieser Typen, das keinerlei Beziehung zu dem der Schottmüller-, Breslau- und Gärtner-Typen besitzt, ist untereinander identisch und mit dem desDar es Salaam-Typus, der ein Angehöriger der Gärtner-Gruppe ist, nahe verwandt.

  2. 2.

    Bei allen 3 Typen, die in dem bisherigen Sinne „monophasisch” sind, d. h. nicht in spezifische und unspezifische Phasen aufspalten, wurde einneuer Phasenwechsel innerhalb des thermolabilen Antigens (α- und β-Phasen genannt) entdeckt, der zu einer neuartigen Aufspaltung führt. So besitzt z. B. die α-Phase des Dar es Salaam die Receptoren e n w, während die β-Phase aus den Receptoren l w besteht. Das thermostabile Antigen beider Phasen ist das gleiche. Die Receptorenformel des bisher als einheitlich angesehenen Dar es Salaam-Typus lautete, einem Schema vonBruce White entsprechend, e n l w.

In der gleichen Weise spalten die Brandenburg- und Potsdam-Typen in die α-Phase e n v und die β-Phase l v auf, bestehen also aus den Receptoren e n l v.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Kauffmann, F., Mitsui, C. Zwei neue Paratyphustypen mit bisher unbekanntem Phasenwechsel. Zeitschr. f. Hygiene. 111, 640–648 (1930). https://doi.org/10.1007/BF02177095

Download citation