Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Experimentelle Beiträge zur Wirkungsweise chemotherapeutischer Mittel I

  • 17 Accesses

  • 3 Citations

Zusammenfassung

Wenn wir trypaflavin- bzw. neosalvarsanbehandelte Trypanosomen auf Normalmäuse überimpften, so war die Vermehrung der Parasiten verzögert. Die Überimpfbarkeit der Trypanosomen ist der Dosis, dem therapeutischen Index des Heilmittels und der Zeit der Einwirkung proportional. Die erwähnten Substanzen haben also dieVitalität, d. h. die Virulenz der Flagellatenbeeinflußt.

Das Verschwinden der Parasiten aus der Blutbahn und deren Farbstoffgehalt sind einander umgekehrt proportional erschienen.

Die parafuschsinbehandelten Trypanosomen waren in gleichem Maße überimpfbar wie die Normalen. Die Gegenwart des Parafuchsins hat bei unserem Trypanosomenstamm die Virulenz der Flagellaten kaum beeinflußt. Das Parafuchsin zeigte eine kleinere Avidität zur Trypanosomenzelle als der Acridinfarbstoff. So nahmen die Trypanosomen von Parafuchsin10mal kleinere Mengen auf als von Trypaflavin. Das Neosalvarsan konnte in den Trypanosomen nicht nachgewiesen werden.Das wirksame Agens wird aus Neosalvarsan durch den Tierkörper gebildet. Das Produkt wirkt aberunmittelbar auf die Parasiten ein.

Nach Ausschaltung des Reticuloendothels ist die Heilwirkung des Brechweinsteins, deutlich vermindert. Die Funktion der Reticulo-endothelzellen besteht darin, daß sie die vergifteten Parasiten durch Phagozitose aus der Blutbahn wegschaffen.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literaturverzeichnis

  1. Browning andGulbransen: J. of Path.25, 395 (1922).

  2. Fühner: Z. exper. Path. u. Ther.59, 173 (1908).

  3. Hasskó: Z. exper. Med.83, 792;87, 567;89, 252 (1932/33). Zbl. Bakter. Abt. 1, Orig.123, 140 (1931).

  4. Hasskó: Berl. tierärztl. Wschr.1932, 691.

  5. Jancsó: Klin. Wschr.1932, 1305.

  6. Kapussto: Zbl. Bakter. Abt. 1. Orig.122, 380 (1931).

  7. Reiner u.Köveskuthy: Dtsch. med. Wschr.1927, 1889.

  8. Schloßberger: Handbuch der pathogenen Mikroorganismen, Bd.3, S. 592. Jena 1928.

  9. Schnitzer u.Silberstein: Z. Immunforsch.49, 387, 393 (1927).

  10. Yorke u. Mitarbeiter: Ann. trop. Med.24, 449 (1930).

  11. —: Zbl. Bakter. Abt. Ref.106, 418 (1932).

Download references

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Hasskó, A. Experimentelle Beiträge zur Wirkungsweise chemotherapeutischer Mittel I. Zeitschr. f. Hygiene. 116, 660–668 (1935). https://doi.org/10.1007/BF02176881

Download citation