Advertisement

Fortschritte der Kieferorthopädie

, Volume 49, Issue 6, pp 543–556 | Cite as

Die Bedeutung der präoperativen orthodontischen Therapie bei der Planung und Durchführung von Mittelgesichtsosteotomien

  • B. Kahl
  • K. L. Gerlach
Article

Zusammenfassung

Der Wert der kieferorthopädischen Behandlung vor dem chirurgischen Eingriff zur Schaffung kongruenter Zahnbögen wird durch Modellanalysen zu Therapiebeginn, zum Operationszeitpunkt und nach Abschluß der Behandlung aufgezeigt. Untersucht wurden 23 Patienten, bei denen eine Le-Fort-I-Osteotomie und bei einigen zusätzlich eine Rückverlagerung des Unterkiefers durchgeführt wurde. Beim Beispiel eines Patienten wird gezeigt, daß ohne präoperative kieferorthopädische Ausformung der Zahnbögen kompliziertere chirurgische Eingriffe notwendig sind.

Summary

The value of orthodontic treatment in order to properly coordinate the dental arches prior to surgery is demonstrated by model examination at the beginning of therapy, at the time of surgical intervention and after treatment. 23 patients with a Le-Fort-I-osteotomy and—in some cases—an additional retroposition of the mandible were examined. As illustrated in the case of one patient, complicated surgery will be necessary without presurgical orthodontic alignment of the dental arches.

Résumé

La valeur du traitement orthodontique avant l'opération chirurgicale afin de coordonner les arcs dentaires est démontrée par des analyses des modèles au commencement de la thérapie, avant l'opération et après le traitement chirurgical. On a examiné vingt-trois patients auxquels on a fait une ostéotomie Le Fort I et, dans quelques cas, aussi un rétropositionnement de la mâchoire inférieure. Avec l'exemple d'un patient, on démontre que des interventions chirugicales assez compliqueées sont nécessaires sans un traitement orthodontique préopératoire.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. 1.
    Champy, M., J. P. Lodde, A. Wilk, D. Grasset: Plattenosteosynthesen bei Mittelgesichtsfrakturen und Osteotomien. Dtsch. Z. Mund-, Kiefer-u. Gesichts-Chir. 2 (1978), 26.Google Scholar
  2. 2.
    Dal Pont, G.: L'osteotomia retromolare per la correzione della progenia. Minerva chir. (1958), 1.Google Scholar
  3. 3.
    Ellis, E.: Modified splint design for two-jaw surgery. J. clin. Orthodont. 16 (1982), 619–622.Google Scholar
  4. 4.
    Epker, B. N., L. C. Fish: Dentofacial deformities, Vol. 1,2. C. V. Mosby Comp., St. Louis-Toronto-Princeton, 1986.Google Scholar
  5. 5.
    Hörster, W., P. Posselt, R. Uerdingen: Verbesserung des Profils durch kombinierte orthodontisch-chirurgische Maßnahmen. Fortschr. Kieferorthop. 45 (1984), 324–330.PubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Lindorf, H. H. v.: Chirurgische schädelbezügliche Einstellung des Gebisses (Doppelsplintmethode). Dtsch. zahnärztl. Z. 32 (1977), 260–261.Google Scholar
  7. 7.
    Obwegeser, H.: Eingriffe am Oberkiefer zur Korrektur des progenen Zustandsbildes. Schweiz. Mschr. Zahnheilk. 75 (1965), 365–374.Google Scholar
  8. 8.
    Obwegeser, H.: Surgical correction of small or retro-displaced maxillae. Plast. reconstr. Surg. 43 (1969), 351–365.PubMedGoogle Scholar
  9. 9.
    Obwegeser, H., R. Trauner: Zur Operationstechnik bei der Progenie und anderen Unterkieferanomalien. Dtsch. Zahn-, Mund-u. Kieferheilk. 23 (1955), 1.Google Scholar
  10. 10.
    Stöckli, P.: In:Schuchardt, K., N. Schwenzer: Kieferorthopädische Aspekte bei der Planung der chirurgischen Korrektur von Kiefer-Gesichts-Anomalien. Fortschritte der Kiefer-und Gesichts-Chirurgie. Thieme, Stuttgart-New York 1981.Google Scholar
  11. 11.
    Tränkmann, J.: Interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Kieferorthopäden und Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen. Zahnärztl. Prax. 3 (1983), 82–88.Google Scholar

Copyright information

© Urban & Vogel 1988

Authors and Affiliations

  • B. Kahl
    • 1
    • 2
  • K. L. Gerlach
    • 1
    • 2
  1. 1.Abteilung für Kieferorthopädie der Universitäts-Zahn-und Kieferklinik KölnKöln 41
  2. 2.Abteilung für Mund-und Kieferchirurgie der Universitäts-Zahn-und Kieferklinik KölnKöln 41

Personalised recommendations