Advertisement

Maximalkraftmessungen des Lippen- und Zungendrucks und ihre Bedeutung für die klinische Diagnostik orofazialer Dyskinesien

Maximal force measurement of lip and tongue pressure and its signiticance for the clinical diagnosis of orofacial dyskinesias

  • 63 Accesses

  • 4 Citations

Zusammenfassung

Die Funktion der orofazialen Muskulatur bestimmt zu einem wesentlichen Teil die Kiefer form die Form des Zahnbogens sowie die Achsenstellung der Frontzähne. Störungen des normalen Funktions geschehens können Zahnstellung sanomalien und Pehibildungen der knöchernen Strukturen zur Folge haben Mit Hilfe des neu entwickelten Gerätes Myometer 160® ergibt sich die Möglichken. Maximalkräfte intra- und extraoral zu messen Untersucht wurden 107 Probanden im Alter von acht bis 37 Jahren Gemessen wurden die Maximalkräfte bei Zungendruck nach yentral, beim Zusammenpressen der Lippen sowie beim Ziehen an einem Messingknopf Zusatzlich wurden ein klinischer Befund sowie ein tunktioneller Status zur Erfassung orotaziater Dyskinesien erhoben. Signifikante Zusammenhänge zwischen dem Alter bzw. Geschlecht der Probanden und den ermittelten Kräften wurden testgestellt. Es konnte jedoch keine eindeurige Beziehung zwischen der Bißlage bzw klinisch aufrälligen Funktionsstörungen und den Maximalkraftwerten ermittelt werden. Es ist aus unserer Sicht daher fragwürdig, Maximalkraftmessungen im Rahmen der Diagnostik orofazialer Dyskinesten einzusetzen.

Summary

The functioning of the orofacial muscular system essentially determines the shape of the jaw and of the dental arch as well as the position of the axis of the anterior teeth. Disturbances of the normal functioning can cause anomalies of the position of teeth or malformations of the bone structure. With the help of the newly developed device “Myometer 160®” we now have the possibility to measure the intra- and extraoral forces. We examined 107 persons aged 8 to 37 years. The maximal force was measured by ventral tongue pressure when the lips were pressed against each other and when a brassbution was pulled. In addition clinical results as well as a functional status were ascentained in order to record orofacial dyskinesjas. A significant connection between the age respectively the sex of the persons and the determined force was found. However, no clear relationship between the bechrsal position respectively the functional anomaly and the results of maximal force was determined. Thus it does not seem sensible to use maximal force measurement within the framework of the diagnosis of orofacial dyskinesias.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. 1.

    Andrianopoulos, M. V., M. L. Hanson: Tongue-thrust and the stability of overjet correction. Angle Orthodont. 57 (1987), 121–135.

  2. 2.

    Bookhold, P., S. Hensel: Metrische Untersuchungen zum Weichteilverhalten am anterioren Zahnbogen bei regelrechter und progener Frontzahnstellung. Zahn-Mund-Kieferheilk. 77 (1989), 801–806.

  3. 3.

    Eigenstetter, S.: Untersuchungen von Zugmessungen der Perioralmuskulatur im Rahmen der myofunktionellen Therapie. Med. Diss., Erlangen 1979.

  4. 4.

    Eismann, D.: Über Lippenkraftmessungen unter Berücksichtigung der Mundvorhofplattentherapie. Fortschr. Kieferorthop. 23 (1962), 222–227.

  5. 5.

    Fröhlich, K., U. Thüer, B. Ingervall: Pressure from the tongue on the teeth in young adults. Angle Orthodont. 61 (1991), 17–24.

  6. 6.

    Fröhlich, K., B. Ingervall, U. Thüer: Further studies of the pressure from the tongue on the teeth in young adults. Europ. J. Orthodont. 14 (1992), 229–239.

  7. 7.

    Garliner, D.: Myofunctional Therapy. Sauders, Philadelphia 1976.

  8. 8.

    Hofmann, M.: Zur Frage der funktionellen Beziehungen zwischen Prothesenbasis und Muskulatur. Dtsch. zahnärztl. Z. 23 (1968), 1388–1393.

  9. 9.

    Kydd, W. L.: Maximum forces exerted on the dentition by the perioral and lingual musculature. J. Amer. dent. Ass. 55 (1957), 646–651.

  10. 10.

    Ott, K., O. Bock, S. Eigenstetter: Untersuchungen über die “periorale Muskelkraft”. Dtsch. zahnärztl. Z. 35 (1980), 1086–1090.

  11. 11.

    Ott, K., O. Bock, S. Eigenstetter: Untersuchungen über den Einfluß exogener Faktoren auf die Messung der perioralen Lippenkraft. Dtsch. zahnärztl. Z. 36 (1981), 47–50.

  12. 12.

    Posen, A. L.: The influence of maximum perioral and tongue forces on the incisor teeth. Angle Orthodont. 42 (1972), 285–309.

  13. 13.

    Probst, R.: Die Belastung oberer Schneidezähne bei kurzdauerndem, maximalem Zungen- und Lippendruck. Inaug.-Diss., Juris-Verlag, Zürich, 1955, S. 19, 26–27.

  14. 14.

    Proffit, W. R.: Muscle pressure and tooth position: North American whites and Australian aborigines. Angle Orthodont. 45 (1975), 1–11.

  15. 15.

    Schopf, P. M.: Zur Dynamik der orofacialen Muskulatur. Habil.-Schrift, Mainz 1970.

  16. 16.

    Schopf, P. M.: Konstruktion einer Meßsonde zur Registrierung des Zungen- und Lippendrucks. Fortschr. Kieferorthop. 32 (1971), 25–36.

  17. 17.

    Schopf, P. M.: Druckbelastung der Schneidezähne bei Dysfunktionen der mimischen Muskulatur. Fortschr. Kieferorthop. 33 (1972), 187–203.

  18. 18.

    Schreiber, S.: Zur Dynamik der Zungen- und Lippenmuskulatur. Dtsch. zahnärztl. Z. 19 (1964), 315–322.

  19. 19.

    Straub, W. J.: Malfunction of the tongue (1). Amer. J. Orthodont. 46 (1960), 404–424.

  20. 20.

    Straub, W. J.: Malfunction of the tongue (2). Amer. J. Orthodont. 47 (1961), 596–617.

  21. 21.

    Thüer, U., B. Ingervall: Pressure from the lips on the teeth and malocclusion. Amer. J. Orthodont. dentofac. Orthop. 90 (1986), 234–242.

  22. 22.

    Tränkmann, J.: Orofaziale Dyskinesien. Zahnärztl. Prax. 33 (1982), 474–484.

  23. 23.

    Tränkmann, J.: Kombiniert behandelte Dysgnathien nach Zungendyskinesien. Fortschr. Kieferorthop. 46 (1985), 398–406.

  24. 24.

    Winders, R. V.: Recent findings in myometric research. Angle Orthodont. 32 (1962), 38–43.

Download references

Author information

Correspondence to Dr. H. Horn.

Additional information

Nach ein Vortrag auf der Wissenschaftlichen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie, Dresden 1994.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Horn, H., Göz, G., Bacher, M. et al. Maximalkraftmessungen des Lippen- und Zungendrucks und ihre Bedeutung für die klinische Diagnostik orofazialer Dyskinesien. Fortschritte der Kieferorthopädie 56, 187–193 (1995). https://doi.org/10.1007/BF02168131

Download citation