Advertisement

Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Untersuchung zur Kopfhaltung im Fernröntgenseitbild

An examination of the head posture in lateral cephalograms

  • 33 Accesses

  • 1 Citations

Zusammenfassung

Im Rahmen einer zervikokephalometrischen Untersuchung von 61 unbehandelten Patienten wurde die Kopfhaltung in üblicher Aufnahmetechnik und in individueller Neutralhaltung analysiert und miteinander verglichen. Zusätzlich wurden von 48 Probanden Fernröntgenseitaufnahmen in Funktionsstellung angefertigt, um die Beweglichkeit der oberen Halswirbelsäule beurteilen zu können. Bei zum Teil erheblichen individuellen Schwankungen zwischen den kraniovertikalen und kraniozervikalen Meßergebnissen beider Registrierungen zeigte sich, daß die Kopfhaltung in individueller Gewohnheitshaltung im Durchschnitt stärker prokliniert war. Probanden mit progener Kieferrelation wiesen relativ zu denen mit Neutral-oder Distalbißlage tendenzmäßig eine eher extendierte Kopfhaltung auf. Die in Neutralhaltung ermittelte Atlassuperior-bzw. Atlasinferiorstellung war in Relation zur funktionellen Beweglichkeit der Halswirbelsäule nicht als pathologisch fixierte Fehlstellung einzustufen.

Summary

A cervico-cephalometric examination of 61 yet untreated orthodontic patients was performed in order to analyze differences in head posture between standardized cephalograms and lateral cephalograms taken in natural head position. Additional x-rays were taken in extreme flexion and extention of the head in 48 patients examining the mobility of the upper cervical spine. Finding partly large differences in cranio-vertical and cranio-cervical parameters between the two methods of registration it could be shown, that head posture on the average was more proclined in natural than in fixed standardized position. Subjects with class III malocclusion tended to a more extended head posture relatively to those with class I or class II malocclusion. Judging the atlas position with regard to the functional mobility of the upper cervical spine, a superior and inferior atlas position was not thought to be a pathologic fixed malposition.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. 1.

    Bahnemann, F.: Mundatmung als Krankheitsfaktor. Fortschr. Kieferorthop. 40 (1979), 117–136.

  2. 2.

    Balters, W.: Kieferorthopädie im Blickfeld der Ganzheit. Zahnärztl. Rundsch. 66 (1957), 309–315.

  3. 3.

    Balters, W.: Die Virbelsäule aus der Sicht des Zahnarztes. Zahnärztl. Mitt. 9 (1964), 408–410.

  4. 4.

    Behlfeld, K., S. Linder-Aronson: Große Tonsillen und deren Einfluß auf die Kopf- und Zungenhaltung. Fortschr. Kieferorthop. 49 (1988), 476–483.

  5. 5.

    Behlfeld, K., S. Linder-Aronson, P. Neander: Posture of the head, the hyoid bone, and the tongue in children with and without enlarged tonsils. Europ. J. Orthodont. 12 (1990), 458–467.

  6. 6.

    Duyzings, J. A. C.: Form und Funktion in Zusammenhang mit dento-maxillärer, facialer und zervikaler Orthopädie. Studieweek 1960, Nederlandsche Vereenigung voor orthodontische Studie, p. 48–82.

  7. 7.

    Dvorak, J., V. Dvorak: Manuelle Medizin. Thieme, Stuttgart,-New York 1983.

  8. 8.

    Feuer, D. D.: The value of the PM reference line for estimating natural head position. Angle Orthodont. 44 (1974), 189–193.

  9. 9.

    Fränkel, R.: Fernröntgenanalyse nach Okzipitalkreuz und natürlicher Kopfhaltung. Dtsch. Stomat. 19 (1969), 673–681.

  10. 10.

    Gutmann, G.: Funktionelle Pathologie und Klinik der Wirbelsäule. Bd. 1: Die Halswirbelsäule. Teil 1: Die funktionsanalytische Röntgendiagnostik der Halswirbel und der Kopfgelenke. Fischer, Stuttgart-New York 1981.

  11. 11.

    Hirschfelder, U., H. Hirschfelder: Veränderungen der oberen Halswirbelsäule bei Patienten des progenen Formenkreises. Dtsch. zahnärztl. Z. 37 (1982), 692–697.

  12. 12.

    Hirschfelder, U., H. Hirschfelder: Auswirkungen der Skoliose auf den Gesichtsschädel. Fortschr. Kieferorthop. 44 (1983), 457–467.

  13. 13.

    Hirschfelder, U., H. Hirschfelder: Sagittale Kieferrelation und Wirbelsäulenhaltung: Untersuchungen zur Frage einer Abhängigkeit. Fortschr. Kieferorthop. 48 (1987), 436–448.

  14. 14.

    Ingervall, B., U. Thüer: Cheek pressure and head posture. Angle Orthodont. 58 (1988), 47–57.

  15. 15.

    Kuster, R., U. Thüer, B. Ingervall: Reproduzierbarkeit rhinomanometrischer Messungen des Nasenatmungswiderstandes und röntgenkephalometrischer Registrierungen der natürlichen Kopfhaltung bei Kindern. Fortschr. Kieferorthop. 50 (1989), 43–53.

  16. 16.

    Moorrees, C. F. A., M. R. Kean: Natural head position. A basic consideration in the interpretation of cephalometric radiographs. Amer. J. phys. Anthrop. 16 (1958), 213–235.

  17. 17.

    Siersbaek-Nielsen, S., B. Solow: Intra- and interexaminer variability in head posture recorded by dental auxiliaries. Amer. J. Orthodont. 82 (1982), 50–57.

  18. 18.

    Solow, B., S. Siersbaek-Nielsen, E. Greve: Airway adequacy, head posture, and craniofacial morphology. Amer. J. Orthodont. 86 (1984), 214–223.

  19. 19.

    Solow, B., A. Tallgren: Natural head position in standing subjects. Acta odont. scand. 29 (1971), 591–607.

  20. 20.

    Solow, B., A. Tallgren: Head posture and craniofacial morphology. Amer. J. phys. Anthrop. 44 (1976), 417–436.

  21. 21.

    Treuenfels, H. von: Die Relation der Atlasposition bei prognather und progener Kieferanomalie. Fortschr. Kieferorthop. 42 (1981), 482–491.

  22. 22.

    Treuenfels, H. von: Kopfhaltung, Atlasposition und Atemfunktion beim offenen Biß. Fortschr. Kieferorthop. 45 (1984), 111–121.

  23. 23.

    Treuenfels, H. von: Über die Relation von Dysgnathien, Haltungsfehlern und Deformitäten der Wirbelsäule (Teil 1). Dtsch. Z. Biol. Zahn-Medizin 1 (1986), 9–15.

  24. 24.

    Vig, P. S., K. J. Showfety, C. Phillips: Experimental manipulation of head posture. Amer. J. Orthodont. 77 (1980), 258–268.

Download references

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Hirschfelder, U., Hirschfelder, H. Untersuchung zur Kopfhaltung im Fernröntgenseitbild. Fortschritte der Kieferorthopädie 52, 302–309 (1991). https://doi.org/10.1007/BF02166731

Download citation