Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Über die Freisetzung von bakterienfördernden Substanzen aus receptorhaltigen Materialien des Körpers durch Influenza-A-Virus

Ein Beitrag zum Virus-Bakterien-Synergismus

  • 12 Accesses

  • 1 Citations

Zusammenfassung

DerVirus-Bakterien-Synergismus ist nach den berichteten und zitierten Untersuchungen und unter den obliegenden Versuchsbedingungen durch zwei Vorgänge gekennzeichnet:

  1. 1.

    das Influenza-Virus beseitigt eine die Bakterien hemmende, unspezifische Barriere im Serum,

  2. 2.

    es setzt aus Serum und von den receptorhaltigen Oberflächenstrukturen von Zellen Substanzen frei, welche die Bakterien in Wachstum und Vermehrung fördern können (E. Coli und Staph. haemolyt. aur.).

Diese die Bakterien begünstigende Wirkung des Influenza-Virus geht in erster Linie auf seine Fermentaktivität (Neuraminidase) zurück, sodann aber auch auf eine unspezifische Beeinflussung biologischer Materialien, wobei sekundär niedermolekulare Reaktionsprodukte frei werden.

Die übrigen biologischen Eigenschaften und die wahrscheinliche Natur dieser Substanzen werden besprochen.

Das Zustandekommen und die allgemeine Bedeutung der Versuche werden diskutiert.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. 1

    Ada, G. L., andE. L. French: Purification of the Receptor Destroying Enzyme of V. Cholerae. Aust. J. exp. Biol. med. Sci.13, 82 (1950).

  2. 2

    Aufmkolk, H.: Untersuchungen über die keimhemmende Wirksamkeit biologischer Substanzen in ihrer Beziehung zu neuraminsäurehaltigen Virusrezeptoren. Dissertation, Köln 1961.

  3. 3

    Bechhold, H.: Die Kolloide in Biologie und Medizin, 5. Aufl. Leipzig und Dresden: Steinkopff 1929.

  4. 4

    Böhm, P., u.L. Baumeister: Über das Vorkommen neuraminsäurehaltiger Glykoproteide in Körperflüssigkeiten. Hoppe-Seylers Z. physiol. Chem.305, 42 (1956).

  5. 5

    Briody, B. A.: Characterisation of enzymic action of Influenza Viruses on human red cells. J. Immunol.59, 115 (1948).

  6. 6

    Burnet, F.M.: Mucins and Mucoids in relation to influenza virus action; destraction of “Francis inhibitor” activity in purified mucoid by virus action. Aust J. exper. Biol. Med. Sci.26, 381 (1948).

  7. 7

    Burnet, F. M., J. D. Stone andJ. F. McCrea: Modification of human red cells by virus action. Receptor gradient for virus action in human red cells. Brit. J. exp. Path.27, 228 (1946).

  8. 8

    Dold, H., u.F. Weigmann: Über die Wirkung des menschlichen Speichels auf Diphtheriebazillen. Z. Hyg. Infekt.-Kr.116, 158 (1934).

  9. 9

    Glassmann, H. N.: Surface active agents and their application in bacteriology. Bact. Rev.12, 105 (1948).

  10. 10

    Heffter, A.: Handbuch der exper. Pharmakologie, 1. Aufl., Bd. I u. II. Berlin: Springer 1920.

  11. 11

    Klenk, E., H. Faillard u.H. Lempfried: Über die enzymatische Wirkung von Influenza Virus. Hoppe-Seylers Z. physiol. Chem.301, 235 (1955).

  12. 12

    Klenk, E., u.H. Langerbeins: Über die Verteilung der Neuraminsäure im Gehirn (mit einer Mikromethode zur quantitativen Bestimmung der Substanz im Nervengewebe). Hoppe-Seylers Z. physiol. Chem.270, 185 (1941).

  13. 13

    Menkin, V.: Biochemische Gesichtspunkte der Entzündung. Medizinische1956, 557.

  14. 14

    Menkin, V.: Newer Concepts of inflammation. Springfield: Thomas 1950.

  15. 15

    Neter, E., E. A. Gorzynski, R. M. Gino, O. Westphal andO. Lüderitz: The enterobacterial Hemagglutination Test and its Diagnostic Potentialities. Canad. J. Microbiol.2, 232 (1955).

  16. 16

    Neter, E., E. A. Gorcynski, O. Westphal andO. Lüderitz: Studies on hemagglutination and hemolysis by Eschericia coli antisera. J. exp. Med.96, 1 (1952).

  17. 17

    Rajam, P. C., andJ. D. Adcock: Rapid Test for screening sensitivity of Staphylococci to antiboddies. J. clin. Path.23, 1168 (1953).

  18. 18

    Ritzerfeldt, O.: Untersuchungen über die Resistenzwerte von Mikroorganismen bei unterschiedlichen Wachstumsbedingungen. Arch. Hyg. (Berl.)139, 332 (1955).

  19. 19

    Salk, J. E.: A simplified procedure for titratiing hemagglutinating capacity of influenza virus and the corresponding antibody. J. Immunol.49, 87 (1944).

  20. 20

    Scheiffarth, F.: Ergebnisse der Medizinischen Grundlagenforschung, Band I. Stuttgart: Thieme 1956. Der gegenwärtige Stand der Allergieforschung, S. 443–524. Antigenitätsbeweise, S. 446.

  21. 21

    Shilo, M., M. Wolman andB. Wolman: Inhibition of inflammatory response of Skin to staphylococcus aureus by high polymer levan. Brit. J. exp. Path.37, 219 (1956).

  22. 22

    Söhngen, N. L.: Einfluß von Kolloiden auf mikrobiologische Prozesse. Zbl. Bakt., II. Abt.38, 621 (1913).

  23. 23

    Spector, W. G.: Role of some higher peptides in inflammation. J. Path. Bact.63, 390 (1951).

  24. 24

    Stickl, H.: Über die Wirkungsbeeinflussung von Bakterientoxinen durch Virusenzym. Z. Kinderheilk.80, 519 (1958).

  25. 25

    Stickl, H.: Art und Zustandekommen kombinierter Wirkungen von Virus- und Bakterieninfektionen (unter besonderer Berücksichtigung der Grippe). Ergebn. inn. Med. Kinderheilk.15, 214 (1960).

  26. 26

    Stickl, H.: Die Herzbeteiligung bei Grippe (Experimentelle Studien über die Entstehung morphologischer Veränderungen des Myocards bei Grippe). Z. Kinderheilk.84, 1–17 (1960).

  27. 26a

    Stickl, H.: Der Synergismus von Bakteriengift und Grippevirua. (Experimentelle und klinische Beobachtungen). Z. Kinderheilk.84, 77–83 (1960).

  28. 27

    Stickl, H., u.H. Aufmkolk: Neuraminsäurehaltige Körpersubstanzen in ihrer Wirkung auf das Bakterienwachstum. Klin. Wschr.39, 111 (1961).

  29. 27a

    Stickl, H., u.H. Aufmkolk: Neuraminsäurehaltige Körpersubstanzen in ihrer Wirkung auf das Bakterienwachstum. (Ein Beitrag über Natur und Vorkommen unspezifischer Resistenzfaktoren). Z. Kinderheilk.85, 583 (1961).

  30. 28

    Stickl, H., u.H. Böcker: Zellatmung und Virusenzym. Z. Kinderheilk.81, 141 (1958).

  31. 29

    Stickl, H., u.H. Böcker: Wirkungen des Influenza-Virus. Fieber und Entzündung. Z. Kinderheilk.81, 389 (1958).

  32. 30

    Stickl, H., u.B. Ehmann: Influenza-Virus und Staphylokokken im Unterhautgewebe. (Ein Beitrag zum Virus-Bakterien-Synergismus). Z. Kinderheilk.84, S48 (1960).

Download references

Author information

Additional information

FräuleinElisabeth Nagel und FräuleinSieglinde Röntgen danken wir für hervorragende technische Assistenz bei Durchführung der Versuche.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Stickl, H. Über die Freisetzung von bakterienfördernden Substanzen aus receptorhaltigen Materialien des Körpers durch Influenza-A-Virus. Zeitschr. f. Hygiene. 148, 354–367 (1962). https://doi.org/10.1007/BF02161329

Download citation