Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Bakteriologischer Beitrag über den Wirkungsmechanismus des Chlorophylls bei der Desodoration

  • 23 Accesses

  • 4 Citations

Zusammenfassung

An Hand einer einfachen Versuchsanordnung wird festgestellt, daß Chlorophyll nicht in der Lage ist, stark riechende Substanzen organischer und anorganischer Herkunft in vitro zu desodorieren. Andererseits konnte gezeigt werden, daß B. proteus in Gegenwart von Chl. seine Stoffwechselleistungen insofern ändert, als die normalerweise auftretenden Endabbauprodukte seines Eiweißstoffwechsels (H2S, NH3, Methylindol) in erheblich geringerem Maße gebildet werden. Eine Arbeitshypothese, daß es sich bei diesem Vorgang um eine Blockierung bestimmter proteolytischer Enzyme handelt, wird an Hand der maßgeblichen Literatur diskutiert. Im Verlauf mehrerer Versuchsserien konnte qualitativ und quantitativ an verschiedenen Substraten (Pepton, Ovalbumin, Leucyl-Glycyl-Glycin, Alanin) gezeigt werden, daß eine Reihe von Fermenten durch Chl. deutlich in ihrer Wirkung blockiert werden. Ferner konnte papierchromatographisch und mit Hilfe der alkoholischen Titration der Aminosäuren die bei der Blockierung durch Chl. betroffenen Fermente näher umschrieben werden. Die Blockierung wird zurückgeführt auf einen Metallionenaustausch zwischen dem Coenzym und dem Magnesium des Chl., wobei das Chl.-Molekül als Ganzes eine vermittelnde Rolle zu spielen scheint, da weder das Magnesiumion allein (MgCl2) noch magnesiumfreie Chlorophyllabkömmlinge eine Blockierung bewirkten.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. Bamann-Myrbäck: Die Methoden der Fermentforschung. Leipzig: Thieme 1941.

  2. Binet u.Strumza: Kongreßzbl. inn. Med.79, 101 (1935).

  3. Boehringer, F.: Schweiz. med. Wachr.31, 850 (1942).

  4. Bowers, W. F.: Amer. J. Surg.73, 37 (1947).

  5. Brauner, F., u.F. Kail: Z. Hautkrkh. (Wien)11, 202 (1951).

  6. Bürgi, E.: Das Chlorophyll als Pharmakon. Leipzig 1932.

  7. —: Schweiz. med. Wachr.67, 1173 (1937);72, 239 (1942).

  8. v.Czetscii-Lindenwald, H.: Die Desodorierung durch Chlorophyll-Nachweis u. Erklärungsversuch. Schriftl. Mitt.Fiedler.

  9. —: Zit. nachMeyer.

  10. Dent: zit. nachGrüne.

  11. Dernby: zit. nachJanke, A..

  12. Dissmann, E., u.E. Iglauer: Wien. klin. Wschr.45, 847 (1950).

  13. v.Euler: Chemie der Enzyme. München 1927.

  14. Fiedler, H. P.: Mündl. Mitt.

  15. Fischer, H.: Chlorophyllin. Ber. bayr. Akad. d. Wiss., S. 77 (1919).

  16. Fischer, H., u.K. Schneller: Z. physik. Chem.135, 253 (1924).

  17. Fischer, H., u.R. Bäumler: Ann. d. Chem.474, 65 (1929).

  18. Fischer, H.: Naturwiss.,28. Jg., 401 (1940).

  19. Fuchs: zit. nach v.Czetsch.

  20. Goodman, J. M.: Surg. etc., Vol. 28, 550 (1950).

  21. Grüne, A.: Papierchromatographie. Dassel: Schleicher & Schüll 1951.

  22. Gruskin, B.: Amer. J. Surg.40, 49 (1940).

  23. Hoffmann, K. F.: Zahnärztl. Rdsch.2, 64 (1951).

  24. Hughes andLatner: J. of Physiol.86, 388 (1936).

  25. Janke, A.: Biochem. Z.213, 142 (1929).

  26. —: Zbl. Bakter. 1. Orig.144, 122 (1939).

  27. Krebs, H. A.: Biochem. Z.220, 281 (1939).

  28. Leinert, K.: Ärztl. Praxis2, 5 (1950).

  29. Lorenzi, A.: Kongreßzbl. inn. Med.64, 89 (1932).

  30. Maschmann, E.: Biochem. Z.294, 1 (1937).

  31. —: Zbl. Bakter. I. Orig.144, 116 (1939).

  32. —: Biochem. Z.300, 89 (1938/39).

  33. Meyer, F. O. W.: Pharmazeut. Zentralhalle2, 39 (1949).

  34. Mewes, H.: Zbl. Bakter. I. Orig.144, 135 (1939).

  35. Moos u.Burton: zit. nachPriessnitz.

  36. Müller, G.: Dtsch. Apothekerztg.2, 21 (1950).

  37. —: Der hess. Apotheker12, 18 (1950).

  38. Nischiura: zit. nachBürgi.

  39. Oppenheimer, C.: zit. nachJanke.

  40. Priessnitz, O.: Fortschr. Med.68, 42 (1951).

  41. —:Ärztl. Praxis3, 2 (1951).

  42. Rettger, F.: zit. nachJanke.

  43. Ritter, A.: Diss. Bonn 1951.

  44. Saegesser, M.: Die Praxis30, 541 (1942).

  45. Schmidt-la Baume: zit. nachMeyer.

  46. Serling, M. E.: Vet. Med.45, 281 (1950).

  47. Turba, F. : Mündl. Mitt.

  48. Warburg, O., u.Christian: Biochem. Z.235, 240 (1931).

  49. Warburg, O., u.E. Negerlein: Biochem. Z.244, 9 (1932).

  50. Warburg, O.: Schwermetalle als Wirkungsgruppen v. Fermenten. Berlin 1946.

  51. Wernicke, K., u.G. Riede: Med. Klinik20, 597 (1951).

  52. Westcott, F. H.: N. Y. State J. Med.3, 15 (1950).

  53. Willstätter, R., u. A.Stoll: Untersuchungen über Chlorophyll. Methoden u. Ergebnisse. Berlin 1913.

  54. Willstätter, R.: Z. angew. Chem.59, 95 (1947).

  55. Zickgraf, G.: Zbl. inn. Med.6, 121 (1925).

  56. —: Münch. med. Wschr.25, 998 (1932).

  57. Zih: zit. nachMeyer.

  58. Zirm, K. L., u.F. Hanus: Klin. Med. (Wien)5, 510 (1950).

Download references

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

v. Wasielewski, E., Albrecht, A. Bakteriologischer Beitrag über den Wirkungsmechanismus des Chlorophylls bei der Desodoration. Zeitschr. f. Hygiene. 136, 141–158 (1953). https://doi.org/10.1007/BF02152659

Download citation