Advertisement

Eine neue Methode zur Identifizierung des Tuberkelbacillus Typus humanus

II. Die Produktion von Nicotinsäure durch Mykobakterien, welche auf festen Nährböden gezüchtet wurden
  • Kiyoshi Konno
Article
  • 9 Downloads

Zusammenfassung

Die mikrobiologische und die chemische Methode wurden für die Bestimmung der Nicotinsäureproduktion des Typus humanus, Typus bovinus und atypischen säurefesten Bacillen verglichen. Die Bacillen für diese Untersuchungen wurden direkt von dem festen diagnostischen Nährboden entnommen. Der Typus humanus erzeugte ungefähr 10mal mehr Nicotinsäure als andere Mykobakterien.

Die Werte die durch die mikrobiologische sowie die chemische Methode erhalten wurden, sind vergleichbar. Dadurch wurde es sichergestellt, daß die qualitative Methode für die Bestimmung von Nicotinsäure und dadurch für die Identifizierung des Typus humanus gegenüber anderen Mykobakterien verwandt werden kann. Es ist erwünscht, daß eine ziemlich üppige Kultur vorhanden ist um eine reichliche Bacillenmenge für die Ausführung des Verfahrens zu erhalten. Es wird ferner empfohlen, daß eine Kulturperiode von ungefähr 2 Monaten eingehalten wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bönicke, R.: Jahresberichte Borstel Tuberkuloseforschungsinstitut 1956/1957, S. 137.Google Scholar
  2. Marek, A.: Über die Brauchbarkeit des Niacin-Testes bei der Typendifferenzierung von Mykobakterien. Beitr. Klin. Tuberk.117, 529 (1957).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1958

Authors and Affiliations

  • Kiyoshi Konno
    • 1
    • 2
  1. 1.Cambridge SanatoriumCambridge(USA)
  2. 2.The Research Institute for Tuberculosis and LeprosyTohoku UniversitySendai(Japan)

Personalised recommendations