Advertisement

Zeitschrift für Hygiene und Infektionskrankheiten

, Volume 130, Issue 4, pp 340–360 | Cite as

Über das Vorkommen von Aerobacter aerogenes (Bacterium lactis aerogenes) in Stuhl, Galle und Urin

  • Willy Maassen
  • Werner Priess
Article

Zusammenfassung

Nach einem zusammenfassenden Überblick über das Vorkommen von Aerobacter aerogenes nach dem derzeitigen Stand der Forschung an Hand deserreichbaren Schrifttums wird versucht, auf Grund eigener Untersuchungen ein Bild über die noch ungeklärte Bedeutung der Erregernatur von Aerobacter aerogenes bei cholangitischen und urologischen Affektionen zu gewinnen. Es wurden 4380 Stuhlproben, 33 Duodenalsäfte und 14 Katheterurine auf schleimig wachsende Bakterienformen untersucht und diese mit Hilfe bakteriologischer Methoden differenziert. Aus dem Stuhl wurde Aerobacter aerogenes nur in 0,78% der Fälle in Übereinstimmung mit den Angaben im Schrifttum gezüchtet. Aus den Duodenalsäften konnten 4mal Aerobacter aerogenes, 4mal Indermediärformen und 1mal Aerobacter aerogenesund Indermediärformen nachgegewiesen werden, während bei den untersuchten Katheterurinen Aerobacter aerogenes nicht festgestellt wurde.

Bei der Bedeutung der Autoagglutination des Duodenalsaftcoli für die Diagnose der Cholangitis wurde die erwähnte Agglutinationsmethode als Kriterium zur Prüfung auf die in Frage kommende Erregernatur von Aerobacter aerogenes mit herangezogen. Bei Berücksichtigung des vorliegenden Schrifttums und kritischer Durchsicht der zur Verfügung stehenden Krankengeschichten erscheint es geboten, Aerobacter aerogenes als Erreger von cholangitischen Prozessen sehr vorsichtig zu bewerten, zumal Aerobacter aerogenes in keinem Falle gleichzeitig im Stuhl gefunden wurde.

Es erscheint geraten, bei künftigen Untersuchungen, auch den direkten Nachweis der Erreger nach Cholecystektomien aus dem steril entnommenen Gallenblaseninhalt zu versuchen, um alle Gegebenheiten der sekundären Verunreinigung von vornherein auszuschließen und die Möglichkeit, daß es sich bei Aerobacter aerogenes und den Intermediärformen um Nosoparasiten handeln könnte, zu beweisen.

Wenn auch in den selbst entnommenen Katheterurinen niemals Aerobacter aerogenes nachgewiesen wurde, so erscheint es doch gerechtfertigt, bei akuten Cystopyelitisfällen weitere bakteriologische Untersuchungen auf diese Keime vorzunehmen bei gleichzeitiger Feststellung der Zusammensetzung der Darmflora.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Beckmann: Wien. klin. Wschr.1923, 485.Google Scholar
  2. Bitter u.Gundel: Z. Hyg usw.104, 205 (1925).Google Scholar
  3. - Klin. Wschr.1924, 2141;1925, 1395.Google Scholar
  4. Burtscher uMeyer: Z. Hyg.13, 236 (1927).Google Scholar
  5. Czaplowski: Zit. nachAbel, Handbuch der pathogenen Mikroorganismen, 3. Aufl., Bd. VI/1. Jena, Berlin u. Wien 1929.Google Scholar
  6. Demeter: Zbl. Hyg.24, 347 (1931).Google Scholar
  7. Escherich: Zit. nachAbel, Handbuch der pathogenen Mikroorganismen, 3. Aufl., Bd. VI/1. Jena, Berlin u. Wien 1929.Google Scholar
  8. Goré, I.: Med. Res.8, 505 (1921).Google Scholar
  9. Habs: Bakteriologisches Taschenbuch,34. Aufl. Leipzig 1948.Google Scholar
  10. Haupt: Erg. Hyg.17, 175 (1935).Google Scholar
  11. Hinmann, jr.: Zbl. Hyg.11, 634 (1926).Google Scholar
  12. Hüttig: Zbl. Hyg.30, 431 (1934).Google Scholar
  13. Kalk: Med. Klin.1946, 325.Google Scholar
  14. Mancke u.Siede: Dtsch. Z. Verdgs- u. Stoffw.krkh.2, 2 (1939).Google Scholar
  15. Minkewitsch: Z. Hyg. usw.111, 180 (1930).Google Scholar
  16. —: Zbl. Hyg.25, 356 (1931).Google Scholar
  17. Minkewitsch u.Joffe: Zbl. Hyg.36, 467 (1936).Google Scholar
  18. Minkewitsch, Trofimuk u.Wedenjapin: Z. Hyg. usw.109, 348 (1929).Google Scholar
  19. Nitsch: Dtsch. med. Wschr.1947, 244.Google Scholar
  20. Parr: Zbl. Hyg.36, 618 (1936).Google Scholar
  21. Pfaundler: Zbl. Bakter. usw.23 (1896).Google Scholar
  22. Schmidt: Grundlagen der spezifischen Therapie. Berlin-Grunewald 1940.Google Scholar
  23. Siede: Münch. med. Wschr.1939, 951.Google Scholar
  24. —: Z. Verdgs u. Stoffw.-krkh.4, 278 1941);5, 19 (1941).Google Scholar
  25. Skinner u.Murray: Zbl. Hg.13, 304 (1927).Google Scholar
  26. Staberow: Zbl. Bakter. usw. I Orig.141, 130 (1938).Google Scholar
  27. Tonney u.Noble: Zbl. Hyg.25, 355 (1931).Google Scholar
  28. Weltmann: Zit. nachAbel, Handbuch der pathogenen Mikroorganismen, 3. Aufl., Bd. VI/1. Jena, Berlin u. Wien 1929.Google Scholar
  29. Wernig: Zbl. Bakter. usw. I Orig.145, 270 (1940).Google Scholar
  30. Zavagli: Zbl. Hyg.31, 437 (1934).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1949

Authors and Affiliations

  • Willy Maassen
    • 1
  • Werner Priess
    • 1
  1. 1.Hygienischen Institut der Universität KielDeutschland

Personalised recommendations