Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Zur Tuberkulose des Atlas und Epistropheus

  • 9 Accesses

Zusammenfassung

Es wird über einen Fall von Atlantooccipitaltuberkulose berichtet, der mit uncharakteristischen rheumatischen Beschwerden im Halsbereich erkrankte und nach kurzem Krankheitsverlauf unter dem Bild der aufsteigenden Bulbärparalyse verstarb. Hinsichtlich der Symptomenarmut und Latenz werden Klinik und Pathologie unter Herausstellung der möglichen Komplikationen besprochen.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. Amosov: Russk. Klin.7, 88 (1927).

  2. Arnexen: Acta chir. scand. (Stockh.)70, 104 (1932).

  3. Bergmann, v.: Slg. klin. Vortr.1890.

  4. Henke-Lubarsch: Handbuch der speziellen pathologischen Anatomie und Histologie, Bd. IX/2, S. 417. Berlin: Springer 1934.

  5. Lannelongue: Malgaigne. Im Handbuch der Orthopädischen Chirurgie, S. 1370ff. Jena 1905–1907.

  6. Hochstetter, Sternberg u.Hamperl: Zbl. Path.56, 237 (1932/33).

  7. Münz: Inaug.-Diss. Freiburg 1935.

  8. Malluche: Die Wirbeltuberkulose. Leipzig: Georg Thieme 1947.

  9. Preuschoff: Röntgenprax.6, H. 6, 355.

Download references

Author information

Additional information

Mit 1 Textabbildung.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Kracht, J. Zur Tuberkulose des Atlas und Epistropheus. Beiträge zur Klinik der Tuberkulose 104, 307–310 (1950). https://doi.org/10.1007/BF02145961

Download citation