Advertisement

Sozial- und Präventivmedizin

, Volume 27, Issue 5, pp 228–229 | Cite as

Le Département de Statistique de l'Institut Universitaire de Médecine Sociale et Préventive, Lausanne

  • A. Marazzi
Epidémiologie et Statistique
  • 18 Downloads

Zusammenfassung

Das Departement für Statistik und Informatik des Instituts für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Lausanne ist das einzige seiner Grösse in der Schweiz, das seit mehr als Zehn Jahren existiert. Es bietet seine Dienste auch an den Doktoranden der Medizinischen Fakultät und den Forschern des Kantons- und Universitätsspitals an. Zudem werden eigene Programme für die statistische Datenanalyse entwickelt. Wir geben eine Beschreibung der Aktivitäten an diesem Departement und der damit verbundenen Probleme.

Bibliographie

  1. (1).
    Delachaux A., Lob M., Guillemin M.: “Les instituts universitaires de médecine sociale et préventive et de médecine du travail et d'hygiène industrielle, Lausanne”, Méd. Soc. et Prév.24, 257–260 (1979)Google Scholar
  2. (2).
    Marazzi A.: “ROBETH: un logiciel pour les procédés statistiques robutes”, Méd. Soc. et Prév.26, 288–290 (1981).Google Scholar
  3. (3).
    Marazzi A.: “ROBETH: A Subroutine Library for Robust Statistical Procedures”, COMPSTAT 1980. Physica-Verlag - Wien (1980).Google Scholar

Copyright information

© Schweiz Gesellschaft für Sozial- und Präventivmedizin 1982

Authors and Affiliations

  • A. Marazzi
    • 1
  1. 1.Institut Universitaire de Médecine Sociale et PréventiveLausanne

Personalised recommendations