Advertisement

Über Kunsthonig

Bericht über die Beratung der vom Verein Deutscher Nahrungsmittelchemiker ernannten Kommission mit Vertretern der Industrie
  • A. Beythien
Article
  • 24 Downloads

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Reiehs-Gesetzbl. 1916, 1271; 1917, 1094.Google Scholar
  2. 2).
    Arauner, Der Kunsthonig, 1918,1, 14; 1919,1, 91; ebd.126, 146; Groening, ebd. 1920,2, 65.Google Scholar
  3. 3).
    Über den Erlaß eines Kunsthoniggesetzes. — Zeitschrift „Der Kunsthonig“ 1919,2, 183.Google Scholar
  4. 1).
    Herzfeld schreibt in seinem Aufsatze: Die Zukunftsaussichten des deutschen Kunsthoniggewerbes („Der Kunsthonig“ 1919,1, 41): „Ja selbst das Wort „Kunsthonig“ wurde von Übereifrigen, darunter Geheimrat Kerp, Direktor im Reichsgesundheitsamt, abgelehnt, der noch im Spätherbst 1914 zu mir äußerte: Nennen Sie das Zeug, wie Sie wollen, nur soll das Wort Honig in der Bezeichnung nicht vorkommen.“ Diese Angabe Herzfeld's muß auf einem Irrtum beruhen, da die unter maßgebender Beteiligung Kerp's zustande gekommenen „Entwürfe“ des Kaiserlichen Gesundheitsamts schon 1912 die Bezeichnung Kunsthonig ausdrücklich vorschreiben.Google Scholar
  5. 1).
    Der Kunsthonig, 1919,1, 127.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1921

Authors and Affiliations

  • A. Beythien
    • 1
  1. 1.Dresden

Personalised recommendations