Advertisement

Zeitschrift für Ernährungswissenschaft

, Volume 18, Issue 1, pp 51–61 | Cite as

Der Einfluß von Koffein auf die motorische Reaktions- und die visuell-mentale Verarbeitungszeit

  • H. Krueger
  • J. Zülch
  • M. Gandorfer
Originalarbeiten

Zusammenfassung

In einer Doppelblindstudie wurden an 12 Probanden im Alter von 22 bis 32 Jahren die Wirkung von koffeinhaltigem und koffeinfreiem Kaffee für zwei Befindenszustände „wach“ und „müde“ untersucht. Bei gleicher Dosierung von 200 mg Koffein wurden die Parameter motorische Reaktions-, die visuell-mentale Verarbeitungszeit sowie die Lesegeschwindigkeit und die Lesefehler registriert. Zusätzlich wurden Messungen unter erschwerten Bedingungen durchgeführt. Im Befindenszustand „wach“ am Morgen wirkt koffeinhaltiger Kaffee bis auf die Lesefehler in allen Parametern signifikant leistungssteigernd. Nachts, im Befindenszustand „müde“, bewirkt koffeinhaltiger Kaffee nur eine unwesentliche Leistungsverbesserung. Bei den Parametern Lesegeschwindigkeit und Lesefehler ist mit Koffein bei einzelnen Versuchspersonen eine Leistungseinbuße feststellbar. Auch unter Versuchsbedingungen mit erhöhten Anforderungen durch akustischen Störeinfluß war unter Koffein keine Leistungserhöhung gegenüber koffeinfreiem Kaffee zu beobachten. Eine übersteuerung in den Bereich abnehmender Leistung bei zunehmender Aktivität fand unter keiner Versuchsbedingung statt.

Summary

The effect of coffee without and with caffeine (200 mg) on the performance of “awake” respectively “fatigued” subjects was proved. 5 females and 7 males (22 to 32 years) were chosen for the cross-over double-blind study. Motor reaction time, visual-mental processing time, reading-speed and reading-errors were recorded. Further experiments under aggravated conditions were carried out. In the morning (“awake”) caffeine increases the efficiency of all parameters excepted the reading errors. At night (“fatigued”) the increase by caffeine is insignificant. Even in some subjects caffeine decreases the speed of reading and increases the number of errors. Under test-conditions, which were aggravated by strong acoustical disturbance, caffeine does not improve efficiency, compared with caffeine-free coffee. Overriding into the range of decreasing performance in spite of increasing central activity was not found under any test-condition.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Duffy, E., Activation and behavior (New York-London 1962).Google Scholar
  2. 2.
    Eichler, O., Kaffee und Koffein (Berlin, Heidelberg u. New York 1976).Google Scholar
  3. 3.
    Fischbach, E., Koffein in sportärztlicher Sicht. In: Alkohol und Koffein, Bd.17, 159–161 (Darmstadt 1970).Google Scholar
  4. 4.
    Graf, O., Arbeitsphysiologie (Wiesbaden 1960).Google Scholar
  5. 5.
    Graf, O., Arbeit und Pharmaka. In: Handbuch der gesamten Arbeitsmedizin. Hrsg.:E. W. Baader u. a. Bd.1 512–553 (1961).Google Scholar
  6. 6.
    Krupp, P., M. Monnier, G. Stille, Topischer Einfluß des Koffeins auf das Gehirn. Naunyn-Schmiedeberg's Arch. exp. Path. u. Pharmak.235, 381–394 (Leipzig 1959).CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Müller-Limmroth, W., Anatomische und physiologische Grundlagen: Nervensystem. In: Ergonomie, Bd.1, 91–114. (1973). Hrsg.:H. Schmidtke, München.Google Scholar
  8. 8.
    Müller-Limmroth, W., Die Wirkung des Kaffees auf die Sinnesfunktionen und die zentralnervösen Steuerungsmechanismen. In: Z. Ernährungswiss. Bd.15, 132–142 (1976).CrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Müller-Limmroth, W., H. Strasser, Vergleichende Untersuchungen über die Wirkung von Koffein und Chlorogensäure auf die Psychomotorik des Menschen. In: ärztl. Forschg.25, 209–217 (1971).Google Scholar
  10. 10.
    Pawlik, K., Die Psychologische Untersuchung der erlebten Kaffeewirkung. In: Z. Ernährungswiss. Bd.15, 92–108 (1976).CrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Selbach, H., Koffein, vegetative Regulationen und Zentralnervensystem. In: Koffein und andere Methylxanthine, 21–54, Hrsg.:Heim, F. (Stuttgart 1969).Google Scholar
  12. 12.
    Völker, R., O. Eichler, S. Mulch-Völker, Experimentelle Studien zur Frage des Verhaltens sensorischer und vasokonstriktorischer Reizschwellen. In: ärztl. Forschg.11, 598–603 (1964).Google Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag 1979

Authors and Affiliations

  • H. Krueger
    • 1
  • J. Zülch
    • 1
  • M. Gandorfer
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl und Institut für Arbeitsphysiologie der Technischen Universität MünchenDeutschland

Personalised recommendations