Advertisement

Zeitschrift für Ernährungswissenschaft

, Volume 17, Issue 4, pp 210–223 | Cite as

Vergleich von Nebenwirkungen bei Infusion von Glukose und von Glukoseaustauschstoffen

  • H. Förster
Originalarbeiten

Zusammenfassung

Bei stoffwechselgesunden freiwilligen Versuchspersonen wurde mittels vierstündiger hochdosierter Infusionen von Glukose oder von Glukoseaustauschstoffen (Fruktose, Sorbit, Xylit) überprüft, ob Reaktionen eintreten, welche als Nebenwirkungen bezeichnet werden könnten.

Hochdosierte Infusionen von Glukose oder von Fruktose führen zu einem maßigen Anstieg der Laktatkonzentration im Blut. Bei Sorbit ist diese Wirkung geringer als bei Fruktose, bei Xylit fehlt sie vollständig. Auch nach Beendigung der hochdosierten Glukoseinfusionen bleibt die Laktatkonzentration noch deutlich erhöht, während sie sich nach Fruktoseinfusionen rasch normalisiert.

Alle verwendeten Substanzen verursachen eine Abnahme der Serumphosphatkonzentration. Die Effekte von Glukose und von Xylit sind am stärksten, Fruktose und Sorbit sind diesbezüglich deutlich weniger wirksam. Alle Substanzen rufen einen nicht zu erklärenden Anstieg der Bilirubinkonzentration im Serum hervor, ohne einen Einfluß auf die Serumenzymaktivität auszuüben. Hierbei ist Xylit am wirksamsten, doch hat auch Glukose einen deutlichen Effekt.

Die einzige „Nebenwirkung“, welche lediglich von Glukoseaustauschstoffen hervorgerufen wird, ist eine Steigerung der Harnsäuresynthese. Auch dabei hat Xylit den stärksten Effekt, Fruktose war bei dieser Versuchsserie nur bei den höheren Dosierungen entsprechend wirksam.

Glukose und Glukoseaustauschstoffe haben somit bei vierstündiger intravenöser Applikation an stoffwechselgesunden Probanden Stoffwechselwirkungen, welche teilweise noch nicht vollständig erklärt werden können. Doch selbst bei stark überhöhten Dosierungen werden diese Wirkungen nicht zu echten Nebenwirkungen.

Summary

The side effects of high dosed infusions of glucose and glucose substitutes (fructose, sorbitol, xylitol) in metabolically healthy volunteers have been studied.

Infusions of glucose or fructose in high dose cause an increase in blood lactate levels. This effect, to a lesser degree, is observed with sorbitol. No effect, however, was seen with xylitol. Following the termination of the glucose infusions the lactate levels remain elevated, whereas after termination of the fructose infusions the lactate concentration is normalized within a short time.

A decrease in the serum phosphate levels was observed for all the substances used. The most active were glucose and xylitol, followed by fructose and sorbitol, respectively.

Similarly, all these substances cause an elevation of the serum bilirubin levels, though enzyme activities in serum remain unaffected. Xylitol had the greatest effect on bilirubin levels, however, glucose was also effective.

The only side effect caused by the glucose substitutes was the stimulation of uric acid synthesis. In this respect xylitol was most effective.

Some of metabolic effects of glucose and glucose substitutes are not yet clearly understood. However, even at very high doses these effects are not to be regarded as true “side-effects”.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Bergström, J., E. Hultmann, A. E. Roch-Norlund, Lactic acid accumulation in connection with fructose infusion. Acta med. Scand.184, 359 (1968).CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Bode, J. C., Stoffwechselstörungen durch intravenöse Gabe von Fruktose oder Sorbit. Internist14, 335 (1973).Google Scholar
  3. 3.
    Bode, J. C., Fructose und Sorbit, potentielle Hepatotoxine? 8. Lebertagung, Bad Mergentheim 4.–7. Oktober 1973.Google Scholar
  4. 4.
    Bode, J. C., G Bungartz, W. Dölle, Zur Behandlung der akuten Virushepatitis mit Lävulose-Infusionen. Dt. med. Wschr.Google Scholar
  5. 5.
    Brinkrolf, H., K. H. Bässler, The adenine nucleotide content of rat liver during infusions of carbohydrates and polyols. Z. Ernährungsw.11, 167 (1972).CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Craig, G. W., C. W. Crane, Lactic acidosis complicating liver failure after intravenous fructose. Brit. med. J.11, 211 (1972).Google Scholar
  7. 7.
    Förster, H., H. Mehnert, I. Alhough, Anstieg der Serumharnsäure nach Fruktose. Klin. Wschr.45, S. 436 (1967).CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Förster, H., E. Meyer, M. Ziege, Erhöhung von Serumharnsäure und Serumbilirubin nach hochdosierten Infusionen von Sorbit, Xylit und Fruktose. Klin. Wschr.48, 878 (1970).CrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Förster, H., H. Hoffmann, I. Hoos, Stoffwechselwirkungen verschiedener Kohlenhydrate und deren Bedeutung für die Infusionstherapie. Z. Ernährungsw. Suppl.15, 28 (1973).Google Scholar
  10. 10.
    Förster, H., Sind bei der Verwendung von Zuckeraustauschstoffen echte Nebenwirkungen zu erwarten? Dt. Med. Wschr.98, S. 839 (1973).CrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Förster, H., M. Haslbeck, H. Mehnert, Zur Bedeutung der Kohlenhydrate in der parenteralen Ernährung. Infusionstherapie1, S. 199 (1974).Google Scholar
  12. 12.
    Förster, H., D. Zagel, Stoffwechseluntersuchungen während und im Anschluß an Dauerinfusionen von Glukose und von Zuckeraustauschstoffen. Dt. med. Wschr.99 (1974).Google Scholar
  13. 13.
    Förster, H., L. Heller, U. Hellmund, Stoffwechseluntersuchungen bei kontinuierlicher Dauerinfusion von Glukose, Fruktose und Xylit über 48 Stunden. Dt. med. Wschr.99, 1723–1729 (1974).CrossRefGoogle Scholar
  14. 14.
    Förster, H., Laboratoriumsmethoden bei Diabetes mellitus. In: Diabetologie in Klinik und Praxis (H. Mehnert, K. Schoffling, Hrsg. p. 77) (Stuttgart 1974).Google Scholar
  15. 15.
    Förster, H., Zur Bedeutung der Laktat-Azidose als mögliche Nebenwirkung der Biguanid-Therapie. Fortschr. Med.94, 2065 (1976).Google Scholar
  16. 16.
    Förster, H., S. Boecker, D. Zagel, Vergleich von Stoffwechselwirkungen bei Infusionen von Glukose und von Glukoseaustauschstoffen in unterschiedlicher Dosierung. (im Druck).Google Scholar
  17. 17.
    Förster, H., R. Dudziak, A. Steuer, S. Boecker, Einfluß von Aminosäureinfusionen auf fruktosebedingte blutchemische Veränderungen bei Patienten der Intensivstation. Infusionstherapie3, 228 (1976).Google Scholar
  18. 18.
    Fox, I. H., N. Kelley, Studies on the mechanism of fructose-induced hyperuricemia in man. In:Sperling, de Vries, Wyngaarden, (eds.) Purine metalbolism in man (41 b), 463 (New York 1973).Google Scholar
  19. 19.
    Froesch, E. R., Hereditary fructose intolerance. In: The metabolic basis of inherited disease (J. B. Stanbury, J. B. Wyngaarden, D. S. Fredricksen, eds) 3rd Edition, p. 131 Mc Graw-Hill (1972).Google Scholar
  20. 20.
    Heine, W., H. Schill, D. Tessmann, H. Kupatz, Letale Leberdystrophie bei drei Geschwistern mit hereditärer Fruktoseintoleranz nach Dauertropfinfusionen mit sorbithaltigen Infusionslösungen. Dt. Gesundheitswesen24, 2325 (1969).Google Scholar
  21. 21.
    Heuckenkamp, P. U., N. Zöllner, The comparative metabolism of carbohydrates administered intravenously, nutrit. Metab.14, 58 (1972).Google Scholar
  22. 22.
    Heuckenkamp, P. U., Xylit in der parenteralen Ernährung. Ernährungs-Umschau21, 70 (1974).Google Scholar
  23. 23.
    Hohorst, H. J., Enzymatische Bestimmung von L-Milchsäure. Biochem. Z.328, 509 (1957).Google Scholar
  24. 24.
    Pagliaria, A. S., I. E. Karl, J. P. Keating, B. I. Brown, D. J. Kipnis, Hepatic fructose-1,6-diphosphatase deficiency. A cause of lactic acidosis and hypoglycemia in infancy. J. Clin. Invest.51, 2115 (1972).CrossRefGoogle Scholar
  25. 25.
    Perheentupa, J., K. Raivio, Fructose induced hyperuricemia. Lancet1967/II, 528.Google Scholar
  26. 26.
    Popper, H, F. Schaffner, Die Leber. p. 574 (Stuttgart 1961).Google Scholar
  27. 27.
    Raivio, K. O., M. P. Kekomäki, P. H. Mäenpää, Depletion of liver adinine nucleotides by D-fructose. Biochem. Pharmacol.18, 2615 (1969).CrossRefGoogle Scholar
  28. 28.
    Raivio, K. O., M. A. Becker, L. J. Meyer, M. L. Greene, G. Nuki, J. E. Seegmiller, Stimulation of human purine synthesis de novo by fructose infusion. Metabolism24, 861 (1975).CrossRefGoogle Scholar
  29. 29.
    Sahebjami, H., R. Scalettar, Effects of fructose infusion on lactate and uric metabolism. Lancet1971/I, 366.CrossRefGoogle Scholar
  30. 30.
    Schumer, W., High caloric solutions in traumatized patients. In:Fox, C. L., G. G. Nahas (ed.) Body Fluid Replacement in the Surgical Patient. S. 326 (New York-London).Google Scholar
  31. 31.
    Schumer, W., Adverse effects of xylitol in parenteral nutrition. Metabolism20, 345 (1971).CrossRefGoogle Scholar
  32. 32.
    Steinmann, B., R. Gitzelmann, Fruktose und Sorbitol in Infusionsflüssigkeiten sind nicht immer harmlos. In: (Ritzel andBrubacher) Monosaccharides and polyalcohols in nutrition, therapy and dietetics pp. 289–294 (Huber 1976).Google Scholar
  33. 33.
    Thomas, D. W., J. E. Gilligan, J. B. Edwards, R. G. Edwards, Lactate acidosis and osmotic diuresis produced by xylitol infusion. Med. J. Aust.1972/I, 1246.Google Scholar
  34. 34.
    Thomas, D. W., J. B. Edwards, J. E. Gilligan, J. R. Lawrence, R. G. Edwards, Complications following intravenous administrations of solutions containing xylitol. Med. J. Aust.1972/I, 1246.Google Scholar
  35. 35.
    Wolf, H. P., W. Queisser, K. Beck, Der initiale Phosphatabfall im Serum von Gesunden und Leberkranken nach intravenöser Verabreichung von Hexosen und Zuckeralkoholen. Klin. Wschr.47, 1084 (1969).CrossRefGoogle Scholar
  36. 36.
    Woods, H. F., K. G. M. Alberti, Dangers of intravenous fructose, Lancet1972/II, 1354.CrossRefGoogle Scholar
  37. 37.
    Wood's, H. F., The metabolic complications of intravenous nutrition. In: (Ritzel andBrubacher) Monosaccharides and polyalcohols in nutrition, therapy and dietetics, pp. 54–57 (Huber 1976).Google Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag 1978

Authors and Affiliations

  • H. Förster
    • 1
  1. 1.Zentrum der Biologischen Chemie der Universität Frankfurt a. M.Deutschland

Personalised recommendations