Advertisement

Untersuchungen über die Thymusdrüse im Stadium der Altersinvolution

  • Yasaburo Tamemori
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    B. Afanassiew, Über die konzentrischen Körper der Thymus. Arch. f. mikr. Anat. Bd. 14, 4, 1877.Google Scholar
  2. 2.
    Derselbe, Weitere Untersuchungen über den Bau und die Entwicklung der Thymus der Winterschlaftiere und der Säugetiere. Arch. f. mikr. Anat. Bd. 14, 4, 1877.Google Scholar
  3. 3.
    C. Barbano, Die normale Involution der Thymus. Virch. Arch. Bd. 207, 1912.Google Scholar
  4. 4.
    J. Bartel und R. Stein, Über abnormale Lymphdrüsenbefunde und deren Beziehung zum Status thymicolymphaticus. Arch. f. Anat. u. Physiol. 1906.Google Scholar
  5. 5.
    T. Beard, The developement and probable function of the thymus. Anat. Anzeiger Bd. 9, 1894.Google Scholar
  6. 6.
    Derselbe, T. Beard, A Thymuselement of the spiracle in Raja. Anat. Anz. Bd. 18, 1900.Google Scholar
  7. 7.
    Derselbe, T. Beard, The source of Leucocytes and the true function of the thymus. Anat. Anz. Bd. 18, 1900.Google Scholar
  8. 8.
    L. Bregmann und T. Steinhaus, Lymphosarkom des Mittelfells mit Übergang in den Rückgratskanal. Virch. Arch. Bd. 172, 1902.Google Scholar
  9. 9.
    Carbow, Versuch mit Exstirpation der Thymusdrüse. Ztlbl. f. allg. Path. u. Ther. 1898.Google Scholar
  10. 10.
    Hermann Coenen, Über ein Lymphosarkom der Thymus bei einem 6 jährigen Knaben. Arch. f. klin. Chir. Bd. 42, 1896.Google Scholar
  11. 11.
    S. Dwornitschenko, Über die Thymus des Erwachsenen in gerichtlich-medizinischer Beziehung. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. Bd. 14, 1894.Google Scholar
  12. 12.
    Fischer, Beiträge zur Pathologie der Thymusdrüse. Arch. f. klin. Chir. Bd. 52, 1896.Google Scholar
  13. 12a.
    Eugen Fischer, Eine persistierende Thymus. Anat. Anz. Bd. 19, 1901.Google Scholar
  14. 13.
    P. Fischilis, Beiträge zur Erkenntnis der Entwicklungsgeschichte der Glandula thyreoidea und Glandula thymus. Arch. f. mikr. Anat. Bd. 25, 1885.Google Scholar
  15. 14.
    A. Hammar, Zur Histogenese und Involution der Thymusdrüse. Anat. Anz. Bd. 27, 1905.Google Scholar
  16. 14a.
    Derselbe, A. Hammar, Morphologie und Physiologie der Thymusdrüse. Wien. med. Wschr. Bd. 48–50, 1909.Google Scholar
  17. 15.
    A. Derselbe, A. Hammar, Über die Natur der kl. Thymuszellen. Wien. med. Wschr. Bd. 48–50, 1909. Arch. f. Anat. u. Physiol. 1907.Google Scholar
  18. 16.
    Derselbe, A. Hammar, Fünfzig Jahre Thymusforschung.Google Scholar
  19. 17.
    K. Hart, Thymusstudien. Über das Auftreten von Fett in der Thymus. Virch. Arch. Bd. 207, 1912.Google Scholar
  20. 18.
    Derselbe, K. Hart, Thymusstudien. Thymuselement. Virch. Arch. Bd. 210, 1912.Google Scholar
  21. 19.
    Derselbe, A. Hammar, Über Thymusperistenz und Apoplektiformen, Thymustod nebst Bemerkungen über die Beziehungen der Thymuspersistenz zur Basedowschen Krankheit.Google Scholar
  22. 20.
    G. Herxheimer, Lubarsch-Ostertag, Ergebnisse allgemeiner Pathologie und pathologischer Anatomie 1902.Google Scholar
  23. 21.
    R. Hohmström, Über das Vorkommen von Fett und fettähnlichen Substanzen im Thymus. Arch. f. mikr. Anat. Bd. 77, 1911.Google Scholar
  24. 22.
    T. Hornowski, Über das Verhältnis der Thymus zum chromaffinen System und die Elemente der inneren Sekretion der Thymus und des chromaffinen Systems zum Lymphaticus. Virch. Arch. Bd. 208, 1912.Google Scholar
  25. 23.
    A. Jonson, Studium über die Thymusinvolution. Die akzidentelle Involution bei Hunger. Arch. f. mikr. Anat. Bd. 73, 1909.Google Scholar
  26. 24.
    Kohn, Über den Morbus Addisonii und seine Beziehungen zur Hyperplasie des lymphatischen Apparates und der Thymusdrüse. Virch. Arch. Bd. 172, 1903.Google Scholar
  27. 25.
    R. Langerhans und S. Savelien, Beiträge zur Physiologie der Brustdrüse. Virch. Arch. Bd. 134, 1893.Google Scholar
  28. 26.
    Lochte, Zur Kenntnis der epitheloiden Umwandlung der Thymus. Ztlbl. f. allg. Path. u. path. Anat. Bd. 10, 1899.Google Scholar
  29. 27.
    Friedrich Mauer, Schilddrüse, Thymus und Kiemenreste der Amphibien. Morphol. Jahrb. Bd. 13, 1883.Google Scholar
  30. 28.
    Derselbe, Friedrich Mauer, Schilddrüse und Thymus der Teleostier. Morphol. Jahrb. Bd. 15, 1885.Google Scholar
  31. 29.
    Derselbe, Friedrich Mauer, Die Schilddrüse, Thymus und andere Schlundspaltenderivate bei der Eidechse. Morphol. Jahrb. Bd. 27, 1889.Google Scholar
  32. 30.
    A. Maximow, II. Über die Histogenese der Thymus bei Säugetieren. Arch. f. mikr. Anat. 1909.Google Scholar
  33. 31.
    Derselbe, A. Maximow, IV. Über die Histogenese der Thymus bei Amphibien.Google Scholar
  34. 32.
    Derselbe, A. Maximow, Untersuchung über Blut und Bindegewebe. V. Über die embryonale Entwicklung der Thymus bei Selachiern. Arch. f. mikr. Anat. 1912. Anat. Hefte Bd. 36, 1906.Google Scholar
  35. 33.
    Sigmund Mayer, Zur Lehe von der Schilddrüse und Thymus bei den Amphibien. Anat. Anz. Bd. 3, 1888.Google Scholar
  36. 33a.
    H. von Meltenheimer, Zum Verhalten der Thymusdrüse in Gesundheit und Krankheit. Jahrb. d. Kinderheilk. Bd. 46, 1898.Google Scholar
  37. 34.
    F. Mendel, Thymusdrüse und Rachitis. Münch. med. Wschr. 1902.Google Scholar
  38. 35.
    Josef Nußbaum und T. Machowski, Die Bildung der konzentrischen Körperchen und die phagozytotischen Vorgänge bei der Involution der Amphibien-Thymus nebst einige Bemerkungen über die Kiemenreste und Epithelkörperchen der Amphibien.Google Scholar
  39. 36.
    N. Paton und A. Goodall, Contribution to the physiologie of the thymus. The journal of physiology Bd. 31, 1904.Google Scholar
  40. 37.
    N. Paton, The relationship of the thymus to the sexual organs. The Influenz of Removal of the thymus on the growth of the sexual organs. The journal of physiology Bd. 32, 1905.Google Scholar
  41. 38.
    M. Penkert, Über die Beziehungen der vergrößerten Thymusdrüse zum plötzlichen Tod. D. med. Wschr. Nr. 45, 1902.Google Scholar
  42. 38a.
    Theodor Prymak, Beiträge zur Kenntnis des feineren Baues und der Involution der Thymusdrüse bei den Teleostiern. Anat. Anz. Bd. 21, 1902.Google Scholar
  43. 39.
    S. Rubaschow, Eine bösartige Thymusgeschwulst. Virch. Arch. Bd. 206, 1911.Google Scholar
  44. 40.
    N. Saveliew und R. Langerhans, Beiträge zur Physiologie der Brustdrüse. Virch. Arch. Bd. 134, 1893.Google Scholar
  45. 41.
    A. Schambacher, Über die Persistenz von Drüsenkanälchen in der Thymus und ihre Beziehung zur Entstehung der Hassalschen Körperchen. Virch. Arch. Bd. 172, 1903.Google Scholar
  46. 42.
    H. Schridde, Die Bedeutung der eosinophilen gekörnten Blutzellen im menschlichen Thymus. Münch. med. Wschr. Bd. 49, 1911.Google Scholar
  47. 43.
    F. Steudener, Beiträge zur Onkologie. Virch. Arch. Bd. 59.Google Scholar
  48. 44.
    G. Severeanu, Die Lymphgefäße der Thymus. Arch. f. Anat. u. Physiol.Google Scholar
  49. 44a.
    E. Siegel, Über die Pathologie der Thymusdrüse. Berl. klin. Wschr. Bd. 33, 1896.Google Scholar
  50. 45.
    F. Sinnhuber, Über die Beziehungen der Thymus zum Kalkstoffwechsel.Google Scholar
  51. 46.
    Söderlund und Bachman, Studien über die Thymusinvolution. Die Altersveränderungen beim Kaninchen. Arch. f. mikr. Anat. Bd. 73, 1909.Google Scholar
  52. 47.
    Stöhr, Über die Natur der Thymuselemente.Google Scholar
  53. 48.
    W. Stroeltzner und W. Lissauer, Über Behandlung der Rachitis mit Thymussubstanz. Jahrb. d. Kinderheilk. Bd. 50. 1899.Google Scholar
  54. 49.
    G. Sultan, Beiträge zur Involution der Thymusdrüse. Virch. Arch. Bd. 144, 1896.Google Scholar
  55. 50.
    K. Svehla, Über den Einfluß des Thymussaftes auf den Blutkreislauf und über die sogenannte Mors thymica bei Kindern. Ztlbl. f. allg. Path. u. path. Anat. Bd. 8, Nr. 6, 1897.Google Scholar
  56. 51.
    R. Weißenberg, Über die quergestreiften Zellen der Thymus. Arch. f. mikr. Anat. Bd. 70, 1907.Google Scholar

Copyright information

© Druck und Verlag von Georg Reimer 1914

Authors and Affiliations

  • Yasaburo Tamemori
    • 1
    • 2
  1. 1.Pathologischen Institut des Auguste Viktoria-KrankenhausesBerlin-Schöneberg
  2. 2.Japan

Personalised recommendations