Advertisement

Die anatomische Grundlage der von mir beschriebenen „sehr seltenen Erkrankung der Netzhaut“

  • Eugen v. Hippel
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 2).
    Ber. über d. 32. Sitzung d. ophth. Ges. zu Heidelberg 1905.Google Scholar
  2. 3).
    Transact. of the Ophth. Soc. of the united kingd. Vol. XIV. p. 141.Google Scholar
  3. 1).
  4. 1).
    v. Hippel, Über Netzhautablösung. v. Graefe's Arch. f. Ophth.Google Scholar
  5. 2).
    Leber, Heidelberger Ophth. Ges. 1909.Google Scholar
  6. 1).
    Treacher Collins. Transact. of the ophth. Soc. XIV. p. 141.Google Scholar
  7. 2).
    Wood, ibid. XII. p. 143.Google Scholar
  8. 3).
    Coats, Forms of retinal disease with massive exudation. Ophth. Hospit. Reports. XVII. p. 3.Google Scholar
  9. 1).
    Wood. Transact. of the ophth. Soc. XXV. p. 96 u. XXIX. p. 115.Google Scholar
  10. 2).
    Jacoby. Klin. Monatsbl. f. Augenheilk. Bd. XLIII, 1. S. 137.Google Scholar
  11. 3).
    Gurwitsch. Westnik Ophth. S. 202, ref. Michels Jahresber. 1906. S. 604.Google Scholar
  12. 4).
    Guzmann. Zeitschr. f. Augenheilk. Bd. XVII. S. 40.Google Scholar
  13. 5).
    Terson. Ann. d'ocul. CXXXIX. p. 354.Google Scholar
  14. 6).
    Anm. während der Korrektur: Ich wurde noch auf eine Arbeit von Knape, „Über ein sehr seltenes ophthalmoskopisches Bild (v. Hippelsche Krankheit unter dem Bilde des Glioma retinae)“. Arch. f. Augenheilk. Bd. LX. S. 49 aufmerksam gemacht. Nach der Beschreibung wäre der Titel richtiger Gliom unter dem Bilde der v. Hippelschen Krankheit gewesen. Der Arbeit ist eine ophthalmoskopische und eine anatomische Abbildung beigegeben, die aber meines Erachtens nicht denselben Fall betreffen können, so dass mir eine Verwechslung möglich erscheint. Die ophthalmoskopische Abbildung zeigt nämlich eine normale Papille und Umgebung, der Durchschnitt ein die ganze Papille und Umgebung einnehmendes Gliom. Jedenfalls müsste der Autor diesen Widerspruch aufklären, ehe man zu dem Falle Stellung nehmen kann.Google Scholar
  15. 1).
    Schreiber. v. Graefe's Arch. f. Ophth. Bd. LXIV.Google Scholar
  16. 1).
    Vgl. auch den grossen Herd mit Krystallen in Taf. XIV, Fig. 5.Google Scholar
  17. 2).
  18. 1).
    Von mir gesperrt.Google Scholar
  19. 2).
    v. Hippel, Pathologisch-anatomische Befunde bei seltenen Netzhauterkrankungen. v. Graefe's Arch. f. Ophth. Bd. LXIV, 1.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Wilhelm Engelmann 1911

Authors and Affiliations

  • Eugen v. Hippel
    • 1
  1. 1.Halle a. S.

Personalised recommendations