Advertisement

Über einen Fall von multiplen Nebenmilzen

  • Karl Schilling
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Albrecht, H., Ein Fall von sehr zahlreichen über das ganze Peritonaeum versprengten Nebenmilzen. Ziegl. Beitr. Bd. XX.Google Scholar
  2. 2.
    Choronschitzky, B., Die Entstehung der Milz, Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse bei den verschiedenen Abteilungen der Wirbeltiere. Diss. Moskau 1898.Google Scholar
  3. 3.
    Choronschitzky, B., Die Entwicklung der Milz, Leber, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse und des Pfortadersystems bei den verschiedenen Abteilungen der Wirbeltiere. Anat. Hefte, Bd. XIII. Literatur.Google Scholar
  4. 4.
    Fürst, Th., Lappenbildung der Milz eines Neugeborenen. Anat. Anzeiger, Bd. XXI.Google Scholar
  5. 5.
    Glas, E., Zur Frage der Milzentwicklung. Anat. Anz. Bd. XXI.Google Scholar
  6. 6.
    Haberer, H., Lien succenturiatus und Lien accessorius. Arch. f. Anat. u. Physiol. Anat. Abt. 1901.Google Scholar
  7. 7.
    Heilbronn, J., Über kongenitale Nierenanomalien. I. A. Würzburg 1902.Google Scholar
  8. 8.
    Helly, K., Zweigeteilte Milz mit Nebenmilzen. Anat. Anz., Bd. XXIII.Google Scholar
  9. 9.
    Helly, K., Hämolymphdrüsen. Ergebn. der Anat. u. Entwicklungsgesch., Bd. XII, 1902.Google Scholar
  10. 10.
    Helly, K., Die Blutbahnen der Milz und deren funktionelle Bedeutung. Arch. f. mikr. Anatomie, Bd. LXI.Google Scholar
  11. 11.
    Helly, K., Wechselbeziehung zwischen Bau und Funktion der Milz. Wien. Klin. Woch., Jahrg. XV, Nr. 32.Google Scholar
  12. 12.
    Helly, K., Zur Milzfrage. Anat. Anz., Bd. XXII.Google Scholar
  13. 13.
    Janosik, J., Zwei junge menschliche Embryonen. Arch. f. mikr. Anat., 1887.Google Scholar
  14. 14.
    Klaatsch, H., Zur Morphologie der Mesenterialbildungen am Darmkanal der Wirbeltiere. Morph. Jahrb., Bd. XVIII, 1892. Literatur. (Ebenso enthalten die dort zitierten Arbeiten von Toldt Hinweise auf die ältere Literatur.)Google Scholar
  15. 15.
    Klaatsch, H., Zur Beurteilung der Mesenterialbildungen. Morph. Jahrb., Bd. XX, 1893.Google Scholar
  16. 16.
    Klaatsch, H., Über die Persistenz des Lig. hepatocavoduodenale beim erwachsenen Menschen in Fällen von Hemmungsbildungen des Situs peritonaei. Morph. Jahrb., Bd. XXIII, 1895.Google Scholar
  17. 17.
    Kollmann, I., Die Entwicklung der Tonsillen und die Entwicklung der Milz. Arch. f. Anat. u. Physiol. Anat. Abt. 1900.Google Scholar
  18. 18.
    Krausse, O., Ein Beitrag zur Lehre von den kongenitalen Herzfehlern und ihrer Koinzidenz mit anderen Mißbildungen (Alienie). Jahrb. f. Kinderheilkunde, Bd. LXII, 1905.Google Scholar
  19. 19.
    Piper, H., Die Entwicklung von Leber, Milz und Pankreas bei den Vertebraten. Diss. med. Freiburg i. B.Google Scholar
  20. 20.
    Sheperd, E. K., The Form of the Human Spleen. Journ. of Anat. and Physiol. V. 37.Google Scholar
  21. 21.
    Stricker, S., Handbuch der Lehre von den Geweben des Menschen und der Tiere. I. Bd.Google Scholar
  22. 22.
    Toldt, C., Über die maßgebenden Gesichtspunkte in der Anatomie des Bauchfells und der Gekröse. Denkschrift der Wien. Akad. d. Wiss. Math. nat. Kl. Bd. XL.Google Scholar
  23. 23.
    Toldt, C., Bauchfell und Gekröse. Ergeb. der Anat. und Entwicklungsgesch. Bd. III, 1893.Google Scholar
  24. 24.
    Tonkoff, W., Die Entwicklung der Milz bei den Amnioten. Arch. f. mikr. Anat. u. Entwicklungsgesch. Bd. LVI.Google Scholar
  25. 25.
    Tonkoff, W., Beitrag zu den Nierenanomalien. Intern. Monatsschr. f. Anat. und Physiol. XX.Google Scholar
  26. 26.
    Weidenreich, F., Zur Milzfrage. Anat. Anz. Bd. XXII.Google Scholar
  27. 27.
    Wiedersheim, W., Vergleichende Anatomie der Wirbeltiere. Jena 1902.Google Scholar

Copyright information

© Druck und Verlag von Georg Reimer 1907

Authors and Affiliations

  • Karl Schilling
    • 1
  1. 1.patholog.-anat. Institut der Universität HeidelbergHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations