Advertisement

Planta

, Volume 15, Issue 4, pp 647–696 | Cite as

Prinzipien und Beispiele der Anwendung phytoserologischer Methodik

  • Otto Moritz
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Arms, H.: Versuche mit isolierten Eiweißkörpern aus ölreichen Samen, sog. Edestinen, und ihre Brauchbarkeit in der Phytoserologie. Diss. Berlin 1929.Google Scholar
  2. Arzt: Serologische Untersuchungen über die Verwandtschaftsverhältnisse der Gerste mit besonderer Berücksichtigung des Eiweißausgleichs der präcipitierenden Lösungen. Bot. Arch.13 (1926).Google Scholar
  3. Avery, O. T. u.Goebel, W. F.: Chemical Immunological Studies. J. of exper. Med.50 (1929).Google Scholar
  4. Bärner, J.: Serodiagnostische Verwandtschaftsforschungen innerhalb der Geraniales, Sapindales, Rhamnales und Malvales. Diss. Berlin 1927.Google Scholar
  5. Blaß, R.: Serodiagnostische Untersuchungen über die Verwandtschaftsbeziehungen der Dipsacaceae, Cucurbitaceae, Campanulaceae und Compositae zueinander. Diss. Berlin 1930.Google Scholar
  6. Boom, B. K.: Botanisch serologische ondersoekingen. Proefschr. Wageningen 1930.Google Scholar
  7. Bry, H.: Beitrag zur Untersuchung über die systematische Stellung der Empetraceen unter Anwendung der botanischen Serodiagnostik. Diss. Berlin 1930.Google Scholar
  8. Bürger, J.: Serologische Parallelversuche zwischen Reserveeiweiß und Plasmaeiweiß. Diss. Berlin 1930.Google Scholar
  9. Coca, F. A. u.Kosakai, M.: Studies in anaphylaxis. J. of Immun.5, 297 (1920).Google Scholar
  10. Dale, H. H.: The Anaphylactic Reaction of the Plain muscle in the virginal guineapig. J. of Pharmacol.4 (1912/13).Google Scholar
  11. Doerr, R.: Allergische Phänomene. Bethes Handbuch13, F u. G. (1929).Google Scholar
  12. Dunbar, W. P.: Über das serobiologische Verhalten der Geschlechtszellen. Z. Immun. forschg4 (1910).Google Scholar
  13. v. Euler, H.: Biokatalysatoren. Stuttgart 1931.Google Scholar
  14. Fischer, E. u.Gäumann, E.: Biologie der pflanzenbewohnenden Pilze. Jena 1929.Google Scholar
  15. Gilg, E. u.Schürhoff, P. N.: Die Serodiagnostik in der botanischen Verwandtschaftsforschung. Englers Jb.6 (1927).Google Scholar
  16. Görner, W.: Serologische Untersuchungen über die Actinidiaceae mit besonderer Berücksichtigung ihrer Stellung im System. Diss. Berlin 1929.Google Scholar
  17. Hannig, E.: Experimentelle Systematik der Blütenpflanzen. Sitzgsber. naturhist. Ver. preuß. Rheinl. u. Westf. Bonn 1929. Bot. Z. 1931.Google Scholar
  18. Hannig, E. u.Slatmann, W.: Phytoserologische Untersuchungen. Planta5 (1928).Google Scholar
  19. Hayata, B.: Über das “dynamische System” der Pflanzen. Ber. dtsch. bot. Ges.49 (1931).Google Scholar
  20. Hertwig, G.: Funktionelle Bedeutung der Zellstrukturen. Bethes Handbuch1 (1929).Google Scholar
  21. Herzog u.Kobel: Z. f. physiol. Chem.134 (1924).Google Scholar
  22. Höber, R.: Physikalische Chemie der Zelle und Gewebe. 1926.Google Scholar
  23. Jaretzky, R.: Biologisch-chemische Methoden in der Verwandtschaftsforschung. Arch. Pharmaz. 1931,1.Google Scholar
  24. Landsteiner, K. u.Levene, P. A.: Observations on the specific part of the heterogenetic antigen. J. of Immun.10 (1925).Google Scholar
  25. Lewis, J. H.: Inhibitory reaction of heterologous mixtures of proteins in anaphylaxis. J. inf. Dis.17, 241 (1915).Google Scholar
  26. Lieske, R.: Serologische Studien mit einzelligen Grünalgen. Sitzgsber. Heidelberg. Akad. Wiss., Math.-naturwiss. Kl. 1916, Abt. B.Google Scholar
  27. Lundegårdh, G.: zitiert nach G. Hertwig. Funktionelle Bedeutung der Zellstrukturen. Bethes Handbuch1 (1929).Google Scholar
  28. Magnus u.Friedenthal: a) Über die Spezifität der Verwandtschaftsreaktion der Pflanze,Google Scholar
  29. Magnus u.Friedenthal: Über die Artspezifität der Pflanzenzelle. Ber. dtsch. bot. Ges.25 (1907).Google Scholar
  30. Meyer, F.: Serologische Studien über Gattungsbastarde, Pfropfbastarde und Artbastarde. Beitr. Biol. Pflanzen17 (1929).Google Scholar
  31. Mez, C.: Die Bedeutung der Serodiagnostik für die stammesgeschichtliche Forschung. Bot. Arch.16 (1926).Google Scholar
  32. Anleitung zu serodiagnostischen Untersuchungen für Botaniker. Ebenda Bot. Arch.1 (1922).Google Scholar
  33. Mez, C. u.Ziegenspeck, H.: Zur theori der Serodiagnostik. Ebenda Bot. Arch.12 (1926).Google Scholar
  34. Michaelis, L.: Weitere Untersuchungen über Eiweißpräcipitation. Dtsch. med. Wschr. 1904, 242.Google Scholar
  35. Mielinski, K.: Systematik und Phylogenie der Bryophyten. Bot. Arch.11 (1926).Google Scholar
  36. Moritz, O.: Zur Kritik der Phytoserologie. Biol. Zbl.48 (1928).Google Scholar
  37. Moritz, O.: Betrachtungen zum „Ende der botanischen Serodiagnostik”. Beih. Bot. Zbl.46 (1929a).Google Scholar
  38. Moritz, O.: Weitere Beiträge zur Kritik und zum Ausbau phytoserologischer Methodik. Planta7 (1929).Google Scholar
  39. Moritz, O.: Votrag, gehalten auf der Tagung der Dtsch. bot. Ges. Münster 1931.Google Scholar
  40. Moritz, O. u.vom Berg, H.: Serologische Studien über das Linswickenproblem. Biol. Zbl.51 (1931).Google Scholar
  41. Oehlkers, Fr.: Vortrag, gehalten auf der tagung der Dtsch. bot. Ges. Münster 1931.Google Scholar
  42. Sachs, H.: Antigenstruktur und Antigenfunktion. Weicherts Erg. Hyg. usw.9 (1929).Google Scholar
  43. Sachs, H. u.Bauer, J.: Über die Differenzierung des Eiweißes in Gemischen verschiedener Eiweißarten. Arb. Inst. exper. Ther. Frankf.1907, H. 3.Google Scholar
  44. Scholz, P.: Versuch zur Klärung der systematischen Stellung der Loasaceen auf Grund phytoserologischer Untersuchungen. Diss. Berlin 1930.Google Scholar
  45. Schwandt, K.: Beiträge zur Kenntnis der systematischen Stellung der GattungParnassia auf Grund phytoserologischer Untersuchungen. Diss. Berlin. 1930.Google Scholar
  46. Sharp, L. W.: An introduction to cytology. 1926.Google Scholar
  47. Soerensen, S. P. L.: The constitution of soluble proteins. C. r. Labor. Carlsberg18, V (1930).Google Scholar
  48. Spain, W. C. a.Grove, E. T.: Studies in specific Hypersensitiveness XII. A study of rat anaphylaxis. J. of Immun.10 (1925).Google Scholar
  49. Seligmann, E. u.v. Gutfeld, F.: Anaphylaxie usw. Oppenheimers Handbuch3 (1925).Google Scholar
  50. Syedberg,zitiert nach Soerensen..Google Scholar
  51. Tillett, W. S., Avery, O. T. u.Goebel, W. T.: Chemical-immunological studies etc. III. Ber. Biol.54, 818 (1931).Google Scholar
  52. Uhlenhuth, P.: Die serologischen Untersuchungsmethoden von Fleisch usw. Handbuch der hygienischen Untersuchungsmethoden 1927.Google Scholar
  53. Walzer, M. a.Grove, E.: Studies in specific hypersensitiveness. XVI. J. of Immun.10 (1924).Google Scholar
  54. Wells, G. H.: Studies on the chemistry of anaphylaxis. J. inf. Dis.5, 4 (1908).Google Scholar
  55. die chemischen Anschauungen über Immunitätsvorgänge. Jena 1927.Google Scholar
  56. Wells, H. G. a.Osborne, Th. B.: The biologic reactions of the vegetable Proteins. J. inf. Dis.19 (1916).Google Scholar
  57. Wendelstadt, H. u.Fellmer, T.: Beitrag zur Kenntnis der immunität gegen Pflanzeneiweiß. Z. Immun. forschg8 (1910).Google Scholar
  58. v. Wettstein, R.: Handbuch der systematischen Botanik. 1924.Google Scholar
  59. Winkler, H.: die Konversion der Gene. Jena 1930,Google Scholar
  60. Zade, A.: Serologische Studien an Leguminosen und Gramineen. Habilitationsschrift. Jena. 1924.Google Scholar
  61. Ziegenspeck, H.: Kritisches und Strittiges, experimentelle Antwort auf Wettstein, Bedeutung der Serodiagnostik für die Systematik. Bot. Arch.16 (1926).Google Scholar
  62. Zimmermann, W.: Arbeitsweise der botanischen Phylogenetik. Abderhalden, Handbuch der biologischen Arbeitsmethoden9, 3 (1931).Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1932

Authors and Affiliations

  • Otto Moritz
    • 1
  1. 1.Kiel

Personalised recommendations