Forstwissenschaftliches Centralblatt

, Volume 84, Issue 1–2, pp 13–43 | Cite as

Vorläufige Fichten-Ertragstafel für Bayern

Autoren-Referat
  • E. Assmann
  • F. Franz
I. Abhandlungen

Literatur

  1. Adam, A.: Einflußgrößenrechnung 1956, 7 S., Referat, Linz.Google Scholar
  2. Adams, W. R.: Studies in tolerance of New England forest trees 1935, 156 S., Vermont Agr. Exp. Sta. Bull. 390.Google Scholar
  3. Andersen, F. S.: Competion in populations consisting of one age group. Biometrics 1960, 16, 19–27.Google Scholar
  4. Anderson, O.: Über den Umgang mit systematischen statistischen Fehlern. Stat. Vierteljahresschrift 1954, S. 38–44.Google Scholar
  5. Assmann, E.: Zeitgemäßer Ausbau der Holzmeßkunde. Silva 1936, 24, 385–389.Google Scholar
  6. Assmann, E.: Zur Ertragstafelfrage. Forstw. Cbl. 1949, 68, 414–430.Google Scholar
  7. Assmann, E.: Zur Bonitierung süddeutscher Fichtenbestände. Allgem. Forstzeitschr. 1955, 10, 61–64.Google Scholar
  8. Assmann, E.: Die Bedeutung des „erweiterten Eichhornschen Gesetzes“ für die Konstruktion von Fichten-Ertragstafeln. Forstw. Cbl. 1955, 74, 321–330.Google Scholar
  9. Assmann, E.: Natürlicher Bestockungsgrad und Zuwachs. Forstw. Cbl. 1956, 75, 257–265.Google Scholar
  10. Assmann, E.: Betriebsklassenmodelle. Allgem. Forst- und Jagdztg. 1956, 127, 85–90.Google Scholar
  11. Assmann, E.: Durchforstungsstärke und Zuwachsleistung. Der Forst- und Holzwirt 1956, 11, 364–370.Google Scholar
  12. Assmann, E.: Kritische Grenzen der Durchforstungsstärke und Vorratshaltung. FA 1956, 27, 254–255.Google Scholar
  13. Assmann, E.: Einzelbestand und Betriebsklasse. Der Forst- und Holzwirt 1956, 11, 486–488.Google Scholar
  14. Assmann, E.: Standraumökonomie. 1957, Vortrag. Mitt. a. d. Staatsf. Bayerns, H. 29, 158.Google Scholar
  15. Assmann, E.: Standraumregelung und Ertragsleistung. Forstarchiv 1957, 28, 217–223.Google Scholar
  16. Assmann, E.: Zur Verbesserung der Ertragsprognose. Allg. Forst- und Jagdztg. 1959, 130, 92–95.Google Scholar
  17. Assmann, E.: Höhenbonität und wirkliche Ertragsleistung. Fw. Cbl. 1959, 78, 1–20.Google Scholar
  18. Assmann, E.: Waldertragskunde. 1961, 490 S., BLV-Verlagsges. München-Bonn-Wien.Google Scholar
  19. Assmann, E.: Die Fortentwicklung unserer Ertragstafeln. Allg. Forstzeitschr. 1962, 17, 817–820, 839–841.Google Scholar
  20. Assmann, E.: 9 Ertragstafelmodelle für Fichte. Manuskriptdruck, unveröffentl., 1962, 10 S.Google Scholar
  21. Assmann, E.: Möglichkeiten zur Verbesserung der forstlichen Ertragslage aus ertragskundlicher Sicht, Vortrag. Allg. Forstzeitschr. 1963, 18, 685–693.Google Scholar
  22. Assmann, E.: Ertragstafeln und Durchforstung der Fichte. Allg. Forstzeitschr. 1964, 19, 348–349.Google Scholar
  23. Backman, G.: Methodik der theoretischen Wiedergabe beobachteter Wachstumsserien. Lunds Universitets Ärsskrift 1939, Bd. 35.Google Scholar
  24. Backman, G.: Wachstum und organische Zeit. Bios 1943, 15.Google Scholar
  25. Baker, R. D., andHunt, E. V.: Continuous Forest Inventory with Punched Card Machines for Small Property. Bulletin Nr. 5, 1960, 51 S.Google Scholar
  26. Bitterlich, W.: Variabilität — vereinfacht berechnet. Allgem. Forstzeitung Wien, 1963, 74, 8 S.Google Scholar
  27. Blanckmeister, J.: Die räumliche und zeitliche Ordnung im Walde. Neumann-Verlag Radebeul, 1956, 145 S.Google Scholar
  28. Blanckmeister, J.: Zur Problematik der Holzvorratsinventur und Leistungsprüfung. Archiv f. Forstwesen 1956, 5, 690–715.Google Scholar
  29. Bruce, D., andSchumacher, F. X.: Forest Mensuration. 1950, 483 S., New York.Google Scholar
  30. Busse, J.: Der Mittendurchmesser. Tharandter Forstl. Jahrbuch 1928, 79, 267–275.Google Scholar
  31. Cajanus, W.: Über die Entwicklung gleichartiger Waldbestände. Acta Forestalia Fennica 1914.Google Scholar
  32. Carter, E. E.: The use of yield tables in predicting growth. Proc. Soc. Amer. Foresters 1914, 9, 177–188.Google Scholar
  33. Carbonnier, C.: An approach to determining the potential productivity of forests in Scandinavia and Finnland. 1961, 8 S.Google Scholar
  34. Cencel, T.: Feststellung der dem Vorratsoptimum entsprechenden Merkmale der Kiefernbestandesstruktur. Doświadczalnictwo Leśne 1938, Bd. IV.Google Scholar
  35. Chacko, V. J.: Some recent developments in the application of statistical methods in forestry and forest products investigations in India — Vortrag — 1963, 11 S. Manuskriptdruck, unveröffentlicht.Google Scholar
  36. Chacko, V. J.: Design and analysis of life testing experiments — Vortrag — 1963, 11 S. Manuskriptdruck, unveröffentlicht.Google Scholar
  37. Chapman, H. H., andDemeritt, D. B.: Elements of forest mensuration. 1936, 451 S., Albany, N. Y.Google Scholar
  38. Chapman, H. H., andMeyer, W. H.: Forest Mensuration. 1949, 522 S., New York, Toronto, London.Google Scholar
  39. Chiang, Ch. L.: A stochastic study of the life table and its applications. Biometrics 1960, 16, 618–635.Google Scholar
  40. Cornell, R. G.: A method for fitting linear combinations of exponentials. Biometrics 1962, 18, 104–113.Google Scholar
  41. Cox, D. R.: Planning of experiments. 1958, 308 S., New York.Google Scholar
  42. Deen, J. L.: A survival table for even-aged stands of northern white pine. Jour. Forestry 1933, 31, 42–44.Google Scholar
  43. Dittmar, O.: Standraumregelung und Zuwachssteigerung in Fichtenstangenhölzern. Forst und Jagd 1959, 9, 321–323.Google Scholar
  44. Dittmar, O.: Zur Frage des „Wuchsbeschleunigungseffektes“ durch starke Durchforstung im jungen Fichtenbestand. Arch. f. Forstwesen 1959, 8, 923–945.Google Scholar
  45. Dittmar, O.: Zuwachs und Ertrag langfristiger Fichtendurchforstungsversuchsflächenreihen des Thüringer Waldes und des Harzes in Abhängigkeit von Bestockungsdichte und Standort — Vortrag — Arch. f. Forstwesen 1961, 10, 458–476.Google Scholar
  46. Dörfel, H.: Methodische Untersuchung der Aussagemöglichkeit bei funktional erfaßten Ertragsverläufen. Biometr. Zeitschrift 1964, 6, 73–88.Google Scholar
  47. Eh, H.: Über das Wachstum der Fichte im Bereich verschiedener Standortseinheiten des oberschwäbischen Jungmoränengebietes; untersucht im Altdorfer Wald. Allgem. Forst- und Jagdztg. 1962, 133, 177–194.Google Scholar
  48. Erteld, W.: Zur Frage der Zuwachsbeeinflussung durch Vorratshaltung. Der Forst- und Holzwirt 1956, 11, 363–364.Google Scholar
  49. Erteld, W.: Grundflächenschluß und Zuwachs bei Kiefer, Fichte und Buche. Berlin, Akad. Verl. 1957, 178 S.Google Scholar
  50. Erteld, W.: Die Abhängigkeit der Zuwachsleistung von der Bestandesdichte. Forst und Jagd 1957, 7, 515–521.Google Scholar
  51. Ezekiel, M.: A method of handling curvilinear correlation for any number of variables. Jour. of the Amer. Stat. Ass., 1924.Google Scholar
  52. Ezekiel, M.: Methodes of correlation analysis. 1956, New York, 531 S.Google Scholar
  53. Ferrari, Th. J.: Auswertung biologischer Kettenprozesse mit Hilfe von Pfadkoeffizienten. Biom. Zeitschr. 1964, 6, 89–102.Google Scholar
  54. Fisher, R. A.: Statistical Methods for Research Workers. London, 1950, 354 S.Google Scholar
  55. Fisher, R. A., andYates, F.: Statistical tables for biological, agricultural and medical research. London, 1957, 138 S.Google Scholar
  56. Flury, Ph.: Untersuchungen über die Entwicklung der Pflanzen in der frühesten Jugendperiode. Mitt. d. Schweiz. Anst. f. d. forstl. Versuchsw. 1895, 4, 189–202.Google Scholar
  57. Flury, Ph.: Über die Gesetzmäßigkeit im Wachstumsgange einiger Holzarten. Mitt. d. Schweiz. Anst. f. d. forstl. Versuchsw. 1898, 6, 53–86.Google Scholar
  58. Franz, F.: Durchmesserdifferenzprozent und Vornutzungsprozent. Ein neues Verfahron zur Herleitung der Gesamtwuchsleistung von Fichtenbeständen aus einmalig erhobenen Bestandeskennwerten. Allg. Forst- und Jagdztg. 1963, 134, 181–197, 201–214.Google Scholar
  59. Franz, F.: Standort und Ertragsleistung bei der Kiefer — Vortrag — 1960, 97–122, Tagungsbericht Nr. 26 der DAL zu Berlin.Google Scholar
  60. Frauendorfer, R.: Planung und Durchführung von Stichprobenahmen. Schriftenreihe der Forstl. Bundesversuchsanstalt Mariabrunn/Wien, 1957, 6, 65 S.Google Scholar
  61. Gebelein, H., undHeite, H. J.: Statistische Urteilsbildung. Berlin/Göttingen/Heidelberg 1951, 192 S.Google Scholar
  62. Gehrhardt, E.: Die theoretische und praktische Bedeutung des arithmetischen Mittelstammes. Meiningen, 1901.Google Scholar
  63. Gehrhardt, E.: Über Bestandes- und Wachstumsgesetze und ihre Anwendung zur Aufstellung von Ertragstafeln. Allg. Forst- und Jagdztg. 1909, 117–128.Google Scholar
  64. Gehrhardt, E.: Eine neue Fichten-Ertragstafel. Allgem. Forst- und Jagdztg. 1921, 97, 241–246.Google Scholar
  65. Gehrhardt, E.: Zur Ertragstafelfrage — eine dreiteilige Fichtenertragstafel. Allgem. Forst- und Jagdztg. 1928, 104, 377–386.Google Scholar
  66. Gehrhardt, E.: Über den gegenwärtigen Stand der Durchforstungsfrage. Allgem. Forst- und Jagdztg. 1934, 325–336.Google Scholar
  67. Gehrhardt, E.: Zur Frage der Zuwachssteigerung durch starke Durchforstung. Allgem. Forst- und Jagdztg. 1935, 111, 346–348.Google Scholar
  68. Geidel, H.: Zur Variabilität der Einzelpflanze. Acker- u. Pflanzenbau 1958, 106, 49–57.Google Scholar
  69. Gevorkiantz, S. R., andDuerr, W. A.: Methods of predicting growth of forest stands. U. S. F. S. Lake States Forest Exp. Sta. Econ. Note 9, 1938, 59 S.Google Scholar
  70. Grimm, H.: Transformation von Zufallsvariablen. Biometr. Zeitschr. 1960, 2, 164–182.Google Scholar
  71. Elston, R. C., andGrizzle, J. E.: Estimation of time-response curves and their confidence bands. Biometrics 1962, 18, 148–159.Google Scholar
  72. Grossmann, H.: Zur Fehlerberechung bei Holzvorratsaufnahmen nach dem repräsentativen Querschnitt. Forst und Jagd 1956, 6, 8–10.Google Scholar
  73. Grossmann, H.: Die Bedeutung der variablen Probenahme für die Holzvorratsinventuren der praktischen Forsteinrichtung. Forst und Jagd 1960, 10, 542–544.Google Scholar
  74. Gruschow, G. F., andEvans, T. C.: The relation of cubic-foot volume growth to stand density in young slashpine stands. Forest Science 1959, 5, 49–55.Google Scholar
  75. Guttmann, O.: Die Bayerischen Durchforstungsversuche in Fichtenbeständen. Mitt. a. d. Staatsforstverwaltung Bayerns 1926, H. 17.Google Scholar
  76. Guttenberg, A. v.: Wachstum und Ertrag der Fichte im Hochgebirge. 1915, Wien und Leipzig.Google Scholar
  77. Hampel, R.: Eine Zuwachshypothese auf physiologischer Grundlage. Centralbl. f. d. ges. Forst- und Holzwirtsch. 1951, 71.Google Scholar
  78. Hampel, R.: Forstliche Ertragselemente. Mitt. d. Bundes-Versuchsanst. Mariabrunn 1955, 51, 187 S.Google Scholar
  79. Hartig, R.: Die Rentabilität der Fichtennutzholz- und Buchenbrennholzwirtschaft im Harze und im Wesergebirge. 1868, 199 S.Google Scholar
  80. Hartig, R.: Über das Dickenwachsthum der Waldbäume. Zeitschr. f. Forst- u. Jagdwesen 1871, 3, 66–104.Google Scholar
  81. Hengst, E.: Ertragskundliche Untersuchungen an Fichtenbestockungen des Mittelgebirges. Tagungsbericht Nr. 26 der DAL zu Berlin, 1960, 153–163.Google Scholar
  82. Hengst, E.: Fichten-Durchforstungsreihe Neudorf. Archiv f. Forstwesen 1962, 11, 850–859.Google Scholar
  83. Hoffmann, K., undBolland, G.: Über Lochkartenverfahren und ihre Anwendungsmöglichkeiten in der Forstwissenschaft. Archiv f. Forstwesen 1959, 8, 181–216.Google Scholar
  84. Holmsgaard, E.: Bemerkungen zu einigen deutschen und schwedischen Versuchen in Fichte. Allgem. Forstzeitschr. 1956, 11, 306–307.Google Scholar
  85. Hughes, H. M.: On the analysis of repeated-measurement experiments. Biometrics 1960, 16, 547–565.Google Scholar
  86. Jeffers, J. N. R.: Experimental design and analysis in forest research. 1959, 172 S., Stockholm.Google Scholar
  87. Ilvessalo, Y.: Methods for preparing yield tables. Silva Fennica 1927, 5, 1–30.Google Scholar
  88. Kennel, R.: Schaftformzahl-Tabelle für Fichte (nachH. A. Meyer). Manuskriptdruck, unveröffentlicht, 1964, 4 S.Google Scholar
  89. Knowles, A. E. G.: Eine Stichprobe aus den theoretischen Grundlagen — Referat — unveröffentlicht, 1956, 21 S.Google Scholar
  90. Kräuter, G.: Das Waldhöhentarifsystem. 1958, 134 S., Berlin.Google Scholar
  91. Kramer, H.: Die Verwendung der Oberhöhe in der Forsteinrichtung. Allg. Forst- und Jagdztg. 1961, 132, 122–129.Google Scholar
  92. Kramer, H.: Ertragskundliche Voraussetzungen der dynamischen Bonitierung für unsere Hauptholzarten. Der Forst- und Holzwirt 1962, 17, 428–430.Google Scholar
  93. Kramer, H.: Der Einfluß von Großklima und Standort auf die Entwicklung von Waldbeständen am Beispiel langfristig beobachteter Versuchsflächen von Douglasie, Fichte, Buche und Eiche. Schriftenreihe d. Forstl. Fakultät d. Univ. Göttingen, Bd. 31/32, 1963, 140 S.Google Scholar
  94. Kramer, H.: Bonitierungsmaßstäbe in der Forstwirtschaft. Der Forst- und Holzwirt 1964, 19, 8–12.Google Scholar
  95. Krenn, K.: Durchforstungskriterium für Fichte. Schriftenreihe der Bad. Forstl. Versuchsanstalt 1946, H. 1., 15 S.Google Scholar
  96. Krenn, K.: Ertragstafeln für Fichte (1945) für Süddeutschland und Österreich. Schriftenreihe der Bad. Forstl. Versuchsanstalt 1946, H. 3, 33 S.Google Scholar
  97. Künanz, H.: Der Normalwaldbegriff. — Zur theoretischen Grundlegung des Weiserflächensystems. Allg. Forst- und Jagdztg. 1935, 111, 365–373.Google Scholar
  98. Künanz, H.: Die Durchforstungen und ihre Auswirkungen auf Massen- und Wertleistungen der Bestände. Allg. Forst- u. Jagdztg. 1957, 128, 53–63.Google Scholar
  99. Levakovič: Analytische Form des Wachstumsgesetzes. Glasnic 1935, 4.Google Scholar
  100. Liebold, E.: Ein neues statistisches Verfahren zur Ermittlung der Konstanten der Wachstums- und Zuwachsfunktion nachBackman. Archiv f. Forstwesen 1962, 11, 808–821.Google Scholar
  101. Lienert, G. A.: Prinzip und Methode der multiplen Faktorenanalyse, demonstriert an einem Beispiel. Biometr. Zeitschr. 1959, 1, 88–141.Google Scholar
  102. Lienert, G. A.: Über die Anwendung von Variablentransformationen in der Psychologie. Biometr. Zeitschr. 1962, 4, 145–181.Google Scholar
  103. Lienert, G. A.: Verteilungsfreie Methoden in der Biostatistik. 1962, 361 S., Meisenheim.Google Scholar
  104. Linder, A.: Vertrauensgrenzen eines Extremums. Stat. Vierteljahresschrift 1954, VII, 4–6.Google Scholar
  105. Linder, A.: Statistische Methoden. 1960, 484 S., Basel und Stuttgart.Google Scholar
  106. Lönnroth, E.: Untersuchungen über die innere Struktur und Entwicklung gleichaltriger naturnormaler Kiefernbestände. Acta Forestalia Fennica 1926, 30, 1–269.Google Scholar
  107. Magin, R.: Möglichkeiten der dynamischen Bonitierung im Hinblick auf die künftige Einheitsbewertung. Allgem. Forstzeitschr. 1955, 10, 122–124.Google Scholar
  108. Magin, R.: Über die Brauchbarkeit des forstlichen Bonitätsbegriffes. Allgem. Forst- und Jagdztg. 1958, 129, 145–150.Google Scholar
  109. Magin, R.: Ertragsregelung auf standörtlicher Grundlage. Mitt. a. d. Staatsforstverwaltung Bayerns, 1960, H. 31, 131–136.Google Scholar
  110. Meyer, H. A.: A mathematical expression for height curves. Journal of Forestry 1940, 38, 415–420.Google Scholar
  111. Meyer, H. A.: Methods of forest growth determination. Bull. Pa. Agric. Exp. Sta. 1942, Nr. 435, 93 S.Google Scholar
  112. Meyer, H. A.: Forest Mensuration. 1953, 357 S., Penns Valley Publishing.Google Scholar
  113. Mitscherlich, G.: Die Bedeutung der Wuchsgebiete für das Bestandeswachstum von Fichte und Douglasie. Forstw. Cbl. 1950, 69, 27–51.Google Scholar
  114. Mitscherlich, G.: Über die Schwierigkeiten bei der Zusammenfassung ertragskundlicher Versuchsergebnisse bei Berücksichtigung der Wuchsgebiete. AFJZ 1952/53, 124.Google Scholar
  115. Mitscherlich, G.: Zur Frage der dynamischen Bonitierung. Allg. Forstzeitschr. 1955, 10, 175–177.Google Scholar
  116. Mitscherlich, G.: Zur Durchforstungsfrage. Allgem. Forstzeitschr. 1956, 11, 88–90.Google Scholar
  117. Mitscherlich, G.: Das Wachstum der Fichte in Baden. Schriftenreihe der Bad. Forstl. Vers.-Anstalt 1958, 86 S.Google Scholar
  118. Mitscherlich, G.: Fichtenwachstum und Ertragstafelfrage. Allgem. Forstzeitschr. 1959, 14, 509–513, 521–524.Google Scholar
  119. Mitscherlich, G.: Untersuchungen über das Wachstum der Fichte in den ehemals preußischen Landesteilen von Rheinland-Pfalz. Allgem. Forst- und Jagdztg. 1959, 130, 256–262.Google Scholar
  120. Mar:Møller, C.: Bonitätssysteme. Allgem. Forst- und Jagdztg. 1960, 131, 9–17.Google Scholar
  121. Mar:Møller, C.: Ein Wuchsgesetz. Forstw. Cbl. 1959, 78, 203–211.Google Scholar
  122. Moosmayer, H.-U.: Zur ertragskundlichen Auswertung der Standortsgliederung im Ostteil der Schwäbischen Alb. Diss. 1957, 41 S.Google Scholar
  123. Müller, G.: Über Gesetzmäßigkeiten im Wachstumsgang von reinen, gleichaltrigen Fichtenbeständen unter besonderer Berücksichtigung verschiedener Durchforstungsstärken. 1957, 73 S., Diss.Google Scholar
  124. Müller, G.: A new method to find the growth and yield of forests without use of yield tables. Agricultural symposium IBM, 1963, S. 155–161.Google Scholar
  125. Nelder, J. A.: A note on some growth patterns in a simple theoretical organism. Biometrics 1961, 17, 220–228.Google Scholar
  126. Nelder, J. A.: An alternative form of generalized logistic equation. Biometrics 1962, 18, 614–616.Google Scholar
  127. Pardé, J.: Dendrométrie. 1961, 350 S. (Franz.).Google Scholar
  128. Patil, G. P.: Some methods of estimation for the logarithmic series distribution. Biometrics 1962, 18, 68–75.Google Scholar
  129. Persson, O.: The use of computers at the Royal College of Forestry in Stockholm, Vortrag. Manuskriptdruck, unveröffentlicht., 5 S., 1963.Google Scholar
  130. Peschel, W.: Die mathematischen Methoden zur Herleitung der Wachstumsgesetze von Baum und Bestand und die Ergebnisse ihrer Anwendung. Tharandter Forstl. Jahrbuch 1938, 89, 169–247.Google Scholar
  131. Petri, H.: Zum ertragskundlichen Verhalten der Fichte im Nordteil Rheinland-Pfalz. Diss. 1957, 136 S.Google Scholar
  132. Petterson, H.: Die Massenproduktion des Nadelwaldes. Mitt. d. Forstl. Forschungsanst. Schwedens 1955, 45, 1–391.Google Scholar
  133. Pfanzagl, J.: Allgemeine Methodenlehre der Statistik, Bd. I, 1960, 205 S., Sammlung Göschen.Google Scholar
  134. Plackett, R. L.: Principles of regession analysis. 1960, 173 S., Oxford.Google Scholar
  135. Prodan, M.: Der Aufbau des Holzvorrates in Fichtenbeständen. Schriftenreihe d. Bad. Forstl. Versuchsanst. 1946, 4, 21 S.Google Scholar
  136. Prodan, M.: Messung der Waldbestände 1951, 260 S., Frankfurt/M.Google Scholar
  137. Prodan, M.: Die Verteilung des Vorrates gleichaltriger Hochwaldbestände auf Durchmesserstufen. AFJZ 1952/53, 124, 95–106.Google Scholar
  138. Prodan, M.: Zur Durchführung von Repräsentativaufnahmen. Allg. Forst- und Jagdztg. 1955, 126, 117–124.Google Scholar
  139. Prodan, M.: Zwischen schwacher und starker Durchforstung. Allg. Forstzeitschr. 1956, 11, 377–380.Google Scholar
  140. Prodan, M.: Untersuchungen über die Durchführung von Repräsentativaufnahmen. Allgem. Forst- und Jagdztg. 1958, 129, 15–32.Google Scholar
  141. Prodan, M.: Forstliche Biometric. 1961, 432 S., München-Bonn-Wien.Google Scholar
  142. Prodan, M.: Zur Lochkarten- und Elektronenauswertung in der Forstwirtschaft. Forstw. im Dienste d. Praxis 1961, 138–148.Google Scholar
  143. Rätzel, K.: Die Oberhöhe als Hilfsmittel für die Forsteinrichtung. AFJZ 1964, 135, 61–66.Google Scholar
  144. Rao, C. R.: Some statistical methods for comparison of growth curves. Biometrics 1958, 14, 1–17.Google Scholar
  145. Rehak, J.: Komplexe Wachstumsbeziehungen zwischen den Bestandesgrößen und die Methodik der Herleitung ihrer mathematischen Definitionen, Tagungsbericht. 1960, 75–95, Berlin.Google Scholar
  146. Reineke, L. H.: Perfecting a stand-densitiy index for even-aged forests. Journal of Agricultural Research 1933, 46, 627–638.Google Scholar
  147. Reinhold, G.: Die Bedeutung der Gesamtwuchsleistung an Baumholzmasse für die Beurteilung der Standorts- und Bestandesgüte. Mitt. a. d. Staatsforstverw. Bayerns 1926, H. 18, 114 S.Google Scholar
  148. Richter, A., Über Bedeutung und Anwendung von Stichprobenerhebungen in der Forstwirtschaft. 1958, 39 S., Berlin.Google Scholar
  149. Richter, A., undGrossmann, H.: Untersuchungen über Probekreisgröße und Netzpunktdichte bei Holzvorratsinventuren. Archiv f. Forstwesen 1959, 8, 976–1016.Google Scholar
  150. Richter, A.: Zur Frage der forstlichen Leistungsprüfung, Vortrag. Archiv f. Forstwesen 1961, 10, 370–382.Google Scholar
  151. Robson, D. S., andAtkinson, G. F.: Individual degree of freedom for testing homogeneity of regression coefficients in a one-way analysis of covariance. Biometrics 1960, 16, 593–605.Google Scholar
  152. Sehested, J.: Blandingskoven et Forslag til Forbedring of Skovbrugets Økonomi. Kopenhagen 1963, 86 S.Google Scholar
  153. Smith, J. H. G., andKer, J. W.: Some distributions encountered in sampling forest stands. Forest Science 1957, 3, 137–144.Google Scholar
  154. Smith, J. H. G., andKer, J. W.: Sequential sampling in reproduction surveys. Journal of Forestry 1958, 56, 107–109.Google Scholar
  155. Smith, J. H. G.: Better yield through wider spacing. Journal of Forestry 1958, 56, 492–497.Google Scholar
  156. Snedecor, G. W.: Statistical methods, applied to experiments in agriculture and biology. 1955, 485 S., Iowa.Google Scholar
  157. Sommer, H.-G.: Alter und Baumhöhe in Plenterbeständen. Forstw. Cbl. 1962, 81, 11–17.Google Scholar
  158. Sommer, H.-G.: Lokaltarif für einen Plenterbetrieb im Bayerischen Wald. Forstw. Cbl. 1963, 82, 220–233.Google Scholar
  159. Speidel, E.: Beiträge zu den Wuchsgesetzen des Hochwaldes und zur Durchforstungslehre. Heft 1: Die Untersuchungen der Wuchsverhältnisse von Fichten-, Tannen- und Buchenbeständen nach neuen Verfahren. 1893, 116 S., Tübingen.Google Scholar
  160. Speidel, G.: Die rechnerischen Grundlagen der Leistungskontrolle und ihre praktische Durchführung in der Forsteinrichtung. 1957, 118 S., Frankfurt/M.Google Scholar
  161. Scheele, M.: Die Lochkartenverfahren in Forschung und Dokumentation mit besonderer Berücksichtigung der Biologie. 1959, 256 S., Stuttgart.Google Scholar
  162. Schiffel: Wuchsgesetze normaler Fichtenbestände. Mitt. a. d. forstl. Versuchsw. 1904, 29.Google Scholar
  163. Schmitt, R., undSchneider, B.: Die Aufstellung von Massentafeln nach der Methode der kleinsten Quadrate. Mitt. d. Hess. Landesforstverw. 1959, Bd. 2, 56 S.Google Scholar
  164. Schnur, G. L.: Yield, stand and volume tables for even-aged upland oak forests. Technical Bull. 1937, 87 S., Washington.Google Scholar
  165. Schober, R.: Zum Einfluß der letzten Dürrejahre auf den Dickenzuwachs. Forstw. Cbl. 1951, 70.Google Scholar
  166. Schober, R.: Deutung und Aussage der Durchforstungsversuche. Allgem. Forstzeitschr. 1957, 12, 321–324.Google Scholar
  167. Schober, R.: Ertragstafeln und Durchforstung der Fichte. AFZ 1964, 19, 293–295, 319–322.Google Scholar
  168. Schöpfer, W.: Vorschläge zur Berechnung von Bestandesabtriebswerten mit Hilfe des Lochkartenverfahrens. Allgem. Forstzeitschr. 1962, 17, 268–270.Google Scholar
  169. Schuberg, K.: Das Gesetz der Stammzahl und die Aufstellung von Waldertragstafeln. Forstw. Cbl. 1880, 2, 213–230.Google Scholar
  170. Schuberg, K.: Untersuchungen über das Verhalten der Bestandsfaktoren bei verschiedener Stammzahl der Bestände. Forstw. Cbl. 1882, 4, 137–160.Google Scholar
  171. Schubert, J.: Die Webersche Hypothese über das Höhenwachstum der Bäume. Z. f. F. u. J.-wes. 1895, 27, 525–528.Google Scholar
  172. Schwappach, A.: Über die Aufstellung von Ertragstafeln. Z. f. F. u. J.-wes. 1888, 20, 277–283.Google Scholar
  173. Schwappach, A.: Wachstum und Ertrag normaler Fichtenbestände. 1890, 100 + 4 S., Berlin.Google Scholar
  174. Schwappach, A.: Wachstum und Ertrag normaler Fichtenbestände in Preußen. Mitt. aus dem forstl. Versuchswesen Preußens 1902.Google Scholar
  175. Strand, L.: Die Genauigkeit einiger Kubierungsmethoden. Allgem. Forst- und Jagdztg. 1961, 132, 220–224.Google Scholar
  176. Thomastus, H.: Methodische Untersuchungen über die Analyse des Höhenwachstums der Bäume und Bestände mit derBackmanschen Wachstumsfunktion. Diplomarbeit 1958, Tharandt.Google Scholar
  177. Thomasius, H.: Diskussion derBackmanschen Wachstums- und Zuwachsfunktion und der Methoden zur Bestimmung ihrer Konstanten. Archiv f. Forstwesen 1962, 11, 1013–1051.Google Scholar
  178. Thomasius, H.: Untersuchungen über die Brauchbarkeit einiger Wachstumsgrößen von Bäumen und Beständen für die quantitative Standortsbeurteilung. Archiv f. Forstwesen 1963, 12, 1267–1323.Google Scholar
  179. Thomasius, H.: Allgemeine Betrachtungen über Wachstumskurven und Wachstumsfunktionen. Wiss. Z. d. TU Dresden 1964, 13, 715–722.Google Scholar
  180. Thommen, F., undWeidmann, A.: Das maschinelle Lochkartenverfahren als Rationalisierungsmittel in der Forstwirtschaft. Mitt. d. Schweiz. Anst. f. d. forstl. Versuchswesen 1959, Bd. 35, 317–368.Google Scholar
  181. Tischendorf, W.: Gesetzmäßigkeiten des Höhen- und Stärkenzuwachses unserer Nadelhölzer während ihrer Vollkraft. Cbl. f. d. ges. Forstwesen, Wien 1925, 51, 69–90.Google Scholar
  182. Tischendorf, W.: Wuchsgesetze von Pinus silvestris. Forstwiss. Cbl. 1926, 48, 578–589.Google Scholar
  183. Tischendorf, W.: Lehrbuch der Holzmassenermittlung. 1927, 218 S., Berlin.Google Scholar
  184. Tuckey, J. W.: Causation, regression and path analysis. Statistics and Mathematics in Biology, 1954.Google Scholar
  185. Turner, M. E., andStevens, Ch. D.: The regression analysis of causal paths. Biometrics 1959, 15, 236–258.Google Scholar
  186. Turner, M. E.: Straight line regression through the origin. Biometrics 1960, 16, 483–485.Google Scholar
  187. Vanselow, K.: Einfluß des Pflanzverbandes auf die Entwicklung reiner Fichtenbestände II. Forstw. Cbl. 1950, 69, 497–527.Google Scholar
  188. Vanselow, K.: Fichtenertragstafel für Südbayern. Untersuchungen über Zuwachs, Ertrag, Stammformen und Struktur reiner Fichtenbestände in Südbayern. Forstw. Cbl. 1951, 70, 409–445.Google Scholar
  189. Vanselow, K.: Dynamische Bonitierung. Allgem. Forstzeitschr. 1955, 10, 235–236.Google Scholar
  190. v. d. Waerden, B. L.: Mathematische Statistik. 1957, 360 S., Berlin-Göttingen-Heidelberg.Google Scholar
  191. Weber, E.: Grundriß der biologischen Statistik. 1961, 566 S., Jena.Google Scholar
  192. Weber, R.: Lehrbuch der Forsteinrichtung mit besonderer Berücksichtigung der Zuwachsgesetze der Waldbäume. 1891, 440 S., Berlin.Google Scholar
  193. Weber, R.: Untersuchungen über den Grundstärken- und Grundflächenzuwachs der Fichte im bayerischen Walde. Forstw. Cbl. 1895, 16, 541–556.Google Scholar
  194. Weck, H.: Zur Weiterentwicklung der Waldwachstumskunde. Forstw. Cbl. 1950, 69, 12–22.Google Scholar
  195. Weck, J.: Über die Brauchbarkeit von Wachstumsgesetzen als diagnostisches Hilfsmittel der Waldwachstumskunde. Forstw. Cbl. 1950, 69, 584–605.Google Scholar
  196. Weck, J.: Forstliche Zuwachs- und Ertragskunde. 1955, 160 S., Radebeul und Berlin.Google Scholar
  197. Weck, J.: Durchforstung und kritische Stammgrundfläche. Allg. Forstzeitschr. 1956, 11, 629–632.Google Scholar
  198. Weidmann, A.: Eignung verschiedener Meßargumente und Berechnungsmethoden für die Erfassung von Zustand und Zustandsänderung von Bestockungen. Mtt. d. Schweiz. Anst. f. d. Forstl. Versuchsw. 1961, 37, 125 S.Google Scholar
  199. Weihe, J.: Das Wachstum der Fichte nach den badischen Versuchsflächen. Schriftenreihe der Bad. Forstl. Versuchsanst. 1955, 11, 85 S.Google Scholar
  200. Weihe, J.: Die Beschreibung und Analyse des Höhenwachstumsablaufes von Fichten mit dem Wachstumsgesetz vonBackman. Allg. Forst- und Jagdztg. 1961, 132, 1–6.Google Scholar
  201. Weihe, J.: Massen- und Stärkenwachstum als Funktion des Höhenwachstums. Allg. Forst- und Jagdztg. 1961, 132, 131–136.Google Scholar
  202. Weihe, J.: Die wissenschaftliche Bedeutung von Eichmanns Aufsatz über den Einfluß der langperiodischen Klimaänderung auf ertragskundliche Tatbestände. Allg. Forstzeitschrift 1962, 17, 303–304.Google Scholar
  203. Weiling, F.: Über eine wirksame Transformation bei Bonituren mit beliebiger Breite der Boniturskala. Manuskriptdruck, unveröffentlicht, 1960, 1 S.Google Scholar
  204. Weiling, F.: Über Bedeutung und Handhabung der multiplen Regressionsanalyse bei der Untersuchung von Zusammenhängen im biologischen Bereich. Biometrische Zeitschrift 1964, 6, 24–36.Google Scholar
  205. Weise, W.: Zur Frage der Wachstumsleistung nicht geschlossener Bestände. Z. f. F.- u. J.-Wes. 1885, 17, 20–24.Google Scholar
  206. Weise, W.: Zur Frage der Bestandesnormalität. Z. f. F.- u. J.-Wes. 1885, 17, 377–380.Google Scholar
  207. Weise, W.: Studien über den Schluß der Bestände und seine Einwirkung auf den Zuwachs. Z. f. F.- u. J.-Wes. 1889, 21, 129–146.Google Scholar
  208. Wenk, G.: Zur mathematischen Formulierung der Formhöhen-, Formzahl-und Massenkurven. Archiv f. Forstwesen 1962, 11, 168–173.Google Scholar
  209. Wenk, G.: Zur Bedeutung leistungsfähiger programmgesteuerter Rechenlocher für die Forstwirtschaft. Wiss. Zeitschr. TU Dresden 1962, 11, 787–789.Google Scholar
  210. Wiedemann, E.: Zuwachsrückgang und Wuchsstokkungen der Fichte in den mittleren und unteren Höhenlagen der sächsischen Staatsforsten. 1923, 181 S., Tharandt.Google Scholar
  211. Wiedemann, E.: Starke Durchforstung und Schnellwuchsbetrieb. Zeitschr. f. Forst- und Jagdwesen 1929, 61, 701–721.Google Scholar
  212. Wiedemann, E.: Über die Weiterentwicklung der Ertragstafeln. Forstwiss. Cbl. 1930, 52, 211–227.Google Scholar
  213. Wiedemann, E.: Zur Klärung der Durchforstungsbegriffe. Zeitschr. f. Forst- und Jagdwesen 1935, 56–64.Google Scholar
  214. Wiedemann, E.: Die Fichte 1936. Mitt. aus Forstwirtschaft und Forstwissenschaft 1937, 248 S.Google Scholar
  215. Wiedemann, E.: Vorschläge für einheitliche Ertragsklassen. Der deutsche Forstwirt, 1941, 4 S.Google Scholar
  216. Wiedemann, E.: Eine Korrektur an der Fichtenertragstafel von 1936. Mitt. aus Forstwirtschaft und Forstwissenschaft 1942, 13, 287–294.Google Scholar
  217. Wiedemann, E.: Grundsätzliche Fragen der forstlichen ertragskundlichen Forschung. Miscellanea Academica Berolinensia 1950, 155–178.Google Scholar
  218. Wiedemann, E.: Über die Einführung von Ertragstafeln, die auf dem dGZ aufgebaut sind und über die Berücksichtigung des Sondercharakters der einzelnen Wuchsgebiete. Forstw. Cbl. 1950, 69, 625–636.Google Scholar
  219. Wiedemann, E.: Ertragskundliche und waldbauliche Grundlagen der Forstwirtschaft. 1951, 346 S., Frankfurt/M.Google Scholar
  220. Wright, J. P.: Continous forest inventory using business machine methods. Proceedings, 1954, 49, 182–185.Google Scholar
  221. Wright, S.: Correlation and causation. Journal of Agricultural Research 1921, 20, 557–585.Google Scholar
  222. Yates, F.: Sampling methods for censures and surveys. 1953. 401 S., London.Google Scholar
  223. Young, H. A., andAltenberger, R. A.: Electronic computers and nonresearch Forestry applications. The Consultant 1963, 4 S.Google Scholar
  224. Zimmerle, H.: Beiträge zur Biologie der Fichte in Württemberg. Mitt. d. Württ. Forstl. Vers.-Anst. 1947, 143 S., Stuttgart.Google Scholar
  225. Zimmerle, H.: Fichten-Durchforstungsreihe im Forstamtsbezirk Biberach. Forstwiss. Cbl. 1951, 70, 92–103.Google Scholar
  226. Mitscherlich, G.: Das Wachstum der Fichte in Europa. AFJZ 1963, 134, 29–45 (2); 61–72 (3); 93–110 (4); 125–140 (5/6).Google Scholar

Copyright information

© Verlag Paul Parey 1965

Authors and Affiliations

  • E. Assmann
  • F. Franz

There are no affiliations available

Personalised recommendations