Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Über die Weckwirkung verschiedener Analeptica bei der Alkohol- und Chloralosenarkose

  • 11 Accesses

  • 13 Citations

Zusammenfassung

Überblickt man die gesamten hier mitgeteilten Versuchsergebnisse, so kann man folgendes feststellen:

Die Alkoholnarkose läßt sich durch Cardiazol, Coramin, Pervitin und Cycliton antagonistisch beeinflussen. Bei Cardiazol ergibt sich ein Optimum mit guter Weckwirkung in der Dosierung von 2,5 mg/100 g. Die höhere Dosierung von 5 mg hat geringere Weckwirkung. Auch bei Coramin ist ein Optimum bei 15 mg vorhanden, während die höhere Dosierung von 30 mg synergistisch mit dem Alkohol wirkt, im Sinne einer Verlängerung der Narkose. In gleicher Weise verkürzte auch Pervitin die Alkoholnarkose, eine lähmende Wirkung bei höherer Dosierung war nicht erkennbar. Cycliton wirkte in der niedrigeren Dosierung antagonistisch, während höhere Dosen wie bei Coramin die narkotische Wirkung des Alkohols verstärkten.

Auf die Chloralosenarkose wirkte keines der Analeptica antagonistisch ein, doch war die Beurteilung durch die starke Reflexerregbarkeit, die die Chloralose hervorrief, praktisch unmöglich. Cardiazol und Pervitin verlängerten beide etwas die Narkose. Coramin und Cycliton wirkten ausgesprochen toxisch, sie töteten schon in niedrigen Gaben eine große Zahl der Tiere in der Chloralosenarkose.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. 1)

    Hildebrandt, F.: Handb. exper. Pharmak., Erg.-Werk,5, 128 u. 151 (1937).

  2. 2)

    Girndt, O.: Naunyn-Schmiedebergs Arch.164, 118 (1932).

  3. 3)

    Hauschild, F.: Klin. Wschr.1938, S. 1257; Naunyn-Schmiedebergs Arch.191, 476 (1939).

  4. 4)

    Hoffer u. Reinert: Arch. internat. Pharmacodynam.66, Heft II (1937).

  5. 5)

    Frommel: Revue Medical de la Suisse Romande1937, S. 520.

  6. 6)

    Atzert, E.: Dissertation Gießen 1940.

Download references

Author information

Additional information

Mit 4 Textabbildungen.

Dissertation Gießen 1941.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Hess, J. Über die Weckwirkung verschiedener Analeptica bei der Alkohol- und Chloralosenarkose. Archiv f. experiment. Pathol. u. Pharmakol 197, 204–209 (1940). https://doi.org/10.1007/BF01865176

Download citation