Advertisement

Die Wirkung von Ergotoxin, 933 F, Cocain und Aminopyrocatechin auf den O2-Verbrauch der Kaninchengewebe

  • K. Piribauer
  • L. Kesztyüs
Article
  • 9 Downloads

Zusammenfassung

In Gegenwart von niedrigeren Konzentrationen des Ergotoxins und 933 F wurde der O2-Verbrach von Kaninchenmuskel- und Leberemulsionen bedeutend erhöht; Cocain blieb dagegen in allen untersuchten Konzentrationen völlig unwirksam. Aminopyrocatechin wirkte steigernd auf den O2-Verbrauch der Organsuspensionen. Die auf die Oxydationen entfaltete Wirkung der untersuchten Substanzen scheint mit deren Einfluß auf die Adrenalinreaktion der Organe in enger Beziehung zu stehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Bayer, G., u. Th. Wense: Arch. internat. Pharmacodynam.58, 103 (1938).Google Scholar
  2. 2).
    Lissák, K.: Amer. J. Physiol.123, 404 (1938);125, 765 (1939).Google Scholar
  3. 3).
    Went, St., u. L. Kesztyüs: Naunyn-Schmiedebergs Arch.193, 609 (1939).Google Scholar
  4. 4).
    Ahlgren, G.: Klin. Wschr.1924, S. 667.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von F.C.W. Vogel 1940

Authors and Affiliations

  • K. Piribauer
    • 1
  • L. Kesztyüs
    • 1
  1. 1.Physiologischen und Allg. Pathologischen Institut der Universität DebrecenDebrecenUngarn

Personalised recommendations