Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Zur Augenzitternkunde

8. Mitteilung

  • 13 Accesses

This is a preview of subscription content, log in to check access.

References

  1. 3)

    Holger Ehlers ist also nicht berechtigt, meine Benennung für irrevelant zu erklären, weil dieser Nystagmus mit „Drehung“ nichts zu tun habe. (Acta ophthalm. 1926, S. 255.

  2. 1)

    Barany, Arch. f. Augenheilk.88, 139. 1921.

  3. 2)

    Barany, Upsala läkareförenings förhandl.26.

  4. 3)

    Bartels, v. Graefes Arch. f. Ophth.101, 307.

  5. 4)

    Cords, Zentralbl. f. Ophth.9, 374.

  6. 1)

    Man vergleiche auchOhm, Der Einfluß des Lichtes auf das Augenzittern bei der multiplen Sklerose. Klin. Monatsbl. f. Augenheilk.75, 637. 1925.

  7. 2)

    Als ich ihn schrieb, war mir der Vortrag vonCords am 6. XII. 1925 (Klin. Monatsbl. f. Augenheilk.76, 124) bekannt.

  8. 1)

    InCords' Aufastz: Die Bedeutung des optomotorischen Nystagmus für die neurologische Diagnostik. Dtsch. Zeitschr. f. Nervenheilk.84, 152. 1925, ist sie noch nicht enthalten. Auf der Versamml. d. Naturforscher u. Ärzte in Innsbruck am 25. IX. 1924 (siehe Klin. Monatsbl. f. Augenheilk.73, 513. 1924) hat er noch die Ansicht ausgesprochen, daß in allen Fällen von Nystagmusstörung eine Läsion der Sehstrahlung anzunehmen ist, bei welcher gleichzeitig Bahnen unterbrochen werden, die sowohl von der rechten als auch von der linken Sehrinde nach dem okulomotorischen Zentrum in der 2. Stirnwindung hinziehen, die teils gekreuzt im Balken, teils ungekreuzt verlaufen. In den Fällen von Störung des optomotorischen Nystagmus ohne Gesichtsfeldausfälle könne von einer Störung oder Unterbrechung der Sehstrahlung nicht die Rede sein. Es handele sich dabei um Herde, die in der Gegend der 2. Stirnwindung und der Scheitelregion liegen. Am wahrscheinlichsten sei die Annahme eines Zentrums für die Rückbewegung in der 2. Stirnwindung, das mit der Sehrinde in Verbindung stehe. Ob der Gyrus angularis bei der Entstehung des optomotorischen Nystagmus mitwirke, müßten weitere Untersuchungen entscheiden.

  9. 1)a

    AuchStenvers, der sich an der Sammlung eines exakten, auch durch die Sektion kontrollierten Materials hervorragend beteiligte, hat angenommen, daß die Reflexbahn zwischen hinterem und vorderem Hirnpol verläuft. Schweiz Arch. f. Neurol. u. Psychiatrie14, 279. 1924 (ref. vonCords, im Zentralbl. f. Ophth.13, 261); Acta oto-laryngol.8, 545. 1926.

  10. 1)b

    Die Annahme eines occipito-frontalen Assoziationssystems für die Erklärung des optischen Drehnystagmus ist jetzt vonCords fallengelassen. v. Graefes Arch. f. Ophth.117, 59.

  11. 1)

    Vgl. auchHedwig Schmidt, Der Blinde, der sich zu sehen weigert. Klin. Monatsbl. f. Augenheilk.76, 116.

Download references

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Ohm, J. Zur Augenzitternkunde. Graefes Arhiv für Ophthalmologie 118, 529–558 (1927). https://doi.org/10.1007/BF01853491

Download citation