Advertisement

Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Die Sexualität der Protisten und Thallophyten und ihre Bedeutung für eine allgemeine Sexualitätstheorie

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literaturverzeichnis

  1. Allen, C. E., 1917. A chromosome difference correlated with sex differences in Sphaerocarpus. Science, N. S.46.

  2. de Bary, A. und Strasburger, E., 1877. Acetabularia mediterranea. (1 Taf.) Bot. Ztg.35, S. 713–758.

  3. Bauch, R., 1922. Kopulationsbedingungen und sekundäre Geschlechtsmerkmale beiUstilago violacea. Biol. Zentralbl.42, S. 5–33.

  4. —, 1927. II. Rassenunterschiede und sekundäre Geschlechtsmerkmale beim Antherenbrand. Biol. Zentralbl.47, S. 370–383.

  5. Bělař, K., 1923. Untersuchungen anActinophrys sol Ehrenberg. I. Die Morphologie des Formwechsels. (8 Tafeln, 36 Fig.) Arch. f. Protistenk.46, S. 1–96.

  6. —, 1924. Untersuchungen anActinophrys sol Ehrenberg. II. Beiträge zur Physiologie des Formwechsels. (2 Tafeln, 17 Fig.) Arch. f. Protistenk.48, S. 371–435.

  7. Berthold, G., 1880. Die geschlechtliche Fortpflanzung vonDasycladus clavaeformis Ag. Bot. Ztg.38, S. 648–651.

  8. —, 1881. Geschlechtliche Fortpflanzung der eigentlichen Phäosporen. Mitt. Zool. Station Neapel2, S. 401.

  9. Blakeslee, A. F., 1904. Sexual reproduction in the Mucorineae. (4 Taf.) Proc. Amer. Acad. of Arts and Sc.40, S. 205–319.

  10. —, 1906. Differentiation of sex in thallus, gametophyte and sporophyte. (1 Taf., 3 Fig.) Bot. Gaz.42, S. 161–178.

  11. —, 1915. Sexual reactions between hermaphroditic and dioecious Mucors. (3 Taf., 2 Textabb.) Biol. Bulletin29, S. 87–102.

  12. —, Cartledge, J. L., Welch, D. S. and Bergner, A. D., 1927. Sexual dimorphism in mucorales. I. Intraspecific reactions. (12 Tab.) Bot. Gaz.84, S. 27–50.

  13. — and Cartledge, J. L., 1927. Sexual dimorphism in mucorales. II. Interspecific reactions. Bot. Gaz.84, S. 51–58.

  14. Bridges, C. B., 1925. Sex in relation to chromosomes and genes. (1 Tab.) Amer. Natur.59, S. 127.

  15. Brunswik, H., 1924a. I. Untersuchungen über die Geschlechts- und Kernverhältnisse bei der Hymenomycetengattung Coprinus. (3 Fig.) Botan. Abhandl., herausgegeb. von Goebel,5, 152 S.

  16. Burgeff, H., 1924. Untersuchungen über Sexualität und Parasitismus bei Mucorineen. I. (4 Taf., 43 Fig.) Botan. Abhandl., herausgegeb. von Goebel,4, 135 S.

  17. Cholnoky, B. v., 1927. Über die Auxosporenbildung vonRhoicosphenia curvata (Kg.) Grun. (1 Taf.) Arch. f. Protistenk.60, S. 8–33.

  18. Correns, C., 1906. Die Vererbung der Geschlechtsformen bei den gynodiöcischen Pflanzen. (8 Tab.) Ber. Dtsch. Bot. Ges.24, S. 459–494.

  19. - 1907. Die Bestimmung und Vererbung des Geschlechts nach neuen Versuchen mit höheren Pflanzen. (9 Fig.) Berlin. 81 S.

  20. —, 1913. Geschlechtsverteilung und Geschlechtsbestimmung bei Pflanzen. Handwörterb. d. Naturw., Jena,4, S. 975–989.

  21. —, 1920. Die geschlechtliche Tendenz der Keimzellen gemischtgeschlechtlicher Pflanzen. (2 Fig.) Zeitschr. f. Bot.12, S. 49–59.

  22. —, 1926. Über Fragen der Geschlechtsbestimmung bei höheren Pflanzen. Zeitschr. f. ind. Abst. u. Vererbungsl.41, S. 5–40.

  23. —, 1928. Bestimmung, Vererbung und Verteilung des Geschlechtes bei den höheren Pflanzen. (77 Fig.) Handb. d. Vererbungswiss.2, Lief. 3. Berlin, Borntraeger.

  24. - und Goldschmidt, R., 1913. Die Vererbung und Bestimmung des Geschlechts. (55 Fig.) Berlin.

  25. Couch, J. N., 1926. II. Heterothallism in Dictyuchus, a genus of the Water Moulds. (4 Taf.) Ann. of Bot.40, S. 849–881.

  26. Czurda, V., 1925. II. Zur Kenntnis der Geschlechtsverhältnisse bei Spirogyra. Ber. d. Deutsch. Bot. Ges.42, S. 441–444.

  27. Dogiel, V., 1925. Die Geschlechtsprozesse bei Infusorien (speziell den Ophryoscoleciden), neue Tatsachen und theoretische Erwägungen. (7 Taf., 64 Fig., 1 Schema.) Arch. f. Protistenk.50, S. 283–442.

  28. Föyn, B., 1929. Untersuchungen über die Sexualität und Entwicklung von Algen. IV. Vorläufige Mitteilung über die Sexualität und den Generationswechsel vonCladophora Ulva. (2 Fig.) Ber. d. Deutsch. Bot. Ges.47, S. 495–506.

  29. Geitler, L., 1927. Somatische Teilung, Reduktionsteilung, Kopulation und Parthenogenese beiCocconeis placentula. (3 Taf., 29 Fig.) Arch. f. Protistenk.59, S. 506 bis 549.

  30. Goldschmidt, R., 1912. Erblichkeitsstudien an Schmetterlingen. I. Untersuchungen über die Vererbung der sekundären Geschlechtscharaktere und des Geschlechtes. Zeitschr. f. ind. Abst.- u. Vererbungsl.7.

  31. —, 1920a. Mechanismus und Physiologie der Geschlechtsbestimmung. (113 Fig.) Berlin, Borntraeger. 251 S.

  32. —, 1920b. Untersuchungen über Intersexualität. (11 Taf., 84 Fig.) Zeitschr. f. ind. Abst.- u. Vererbungsl.23, S. 1–199.

  33. —, 1927. Die zygotischen sexuellen Zwischenstufen und die Theorie der Geschlechtsbestimmung. (47 Fig.) Ergebn. d. Biol.2, S. 554–684.

  34. -, 1928. Einführung in die Vererbungswissenschaft. 5. Aufl. (177 Fig.) Verlag Springer, 568 Seiten.

  35. Hartmann, M., 1909. Autogamie bei Protisten und ihre Bedeutung für das Befruchtungsproblem. (27 Fig.) Arch. f. Protistenk.14, S. 264.

  36. —, 1925. Untersuchungen über relative Sexualität. (1 Fig., 4 Tab.) Biol. Zentralbl.45, S. 449–467.

  37. Hartmann, M., 1929a. Verteilung, Bestimmung und Vererbung des Geschlechts bei den Protisten und Thallophyten. (88 Fig.) Handb. d. Vererbungswiss., Lief.9 (II, E).

  38. —, 1929b. Untersuchungen über die Sexualität und Entwicklung von Algen. III. Über die Sexualität und den Generationswechsel vonChaetomorpha undEnteromorpha. (1 Fig.) Ber. d. Deutsch. Bot. Ges.47, S. 485–494.

  39. Heitz, E., 1927. Geschlechtschromosomen beiPellia Fabbroniana (diöcisch) undP. epiphylla (monöcisch). (1 Fig.) Ber. d. Dtsch. Bot. Ges.45, S. 607–610.

  40. —, 1928. Der bilaterale Bau der Geschlechtschromosomen und Autosomen beiPellia Fabbroniana, P. epiphylla und einigen anderen Jungermanniaceen. (18 Fig., 1 Taf.) Planta/Arch. f. wiss. Bot.5, S. 725–768.

  41. Hertwig, G. und P., 1922. Die Vererbung des Hermaphroditismus bei Melandrium. Ein Beitrag zur Frage der Bestimmung und Vererbung des Geschlechts. Zeitschr. f. ind. Abst.- u. Vererbungsl.28.

  42. —, 1912. Über den derzeitigen Stand des Sexualitätsproblems. (7 Fig.) Biol. Zentralbl.32, S. 1, 65, 129.

  43. Hieronymus, G., 1887. Über einige Algen des Riesengebirges. Jahresber. Schles. Ges. vaterl. Kultur65, S. 293–297.

  44. Humphrey, J. E., 1892. The Saprolegniaceae of the United States, with notes on other species. (7 Taf.) Transact. Amer. Philos. Soc.17, S. 63–148.

  45. Jegen, G., 1916. Collyriclum faba. Zeitschr. f. wiss. Zool.117.

  46. Jollos, V., 1926. Untersuchungen über die Sexualitätsverhältnisse vonDasycladus clavaeformis. Biol. Zentralbl.46, S. 279–295.

  47. Kniep, H., 1920. Über morphologische und physiologische Geschlechtsdifferenzierung. Verh. Phys.-med. Ges. Würzburg, N. F.46, S. 1–18.

  48. —, 1922. Über Geschlechtsbestimmung und Reduktionsteilung. Verh. Phys.-med. Ges. Würzburg, N. F.47, S. 1–28.

  49. —, 1928. Die Sexualität der niederen Pflanzen. (221 Fig.) Jena, Fischer.

  50. —, 1929. Vererbungserscheinungen bei Pilzen. (15 Fig.) Bibliographia Genetica5, S. 371–475.

  51. Lorbeer, G., 1927. Untersuchungen über Reduktionsteilung und Geschlechtsbestimmung bei Lebermoosen. Zeitschr. f. ind. Abst.- u. Vererbungsl.44, I.

  52. Marchal, El. und Em., 1906. Recherches expérimentales sur la sexualité des spores chez les mousses dioïque. Mém. Acad. roy. de Belgique (classe d. sciences), 2me sé.1.

  53. -, 1909. Aposporie et sexualité chez les mousses. II. Bullet. de l'Acad. roy. de Belgique, 765.

  54. Odhner, Th., 1907. Zur Anatomie der Didymozoen. Zool. Stud. Upsala.

  55. Oltmanns, Fr., 1899. Über die Sexualität der Ectocarpeen. (1 Fig.) Flora86, S. 86 bis 99.

  56. Schmidt, O. C., 1928. Über Monözie und Diözie in der ChlorophyceengattungCodium Stackh. (1 Fig.) Ber. d. Deutsch. Bot. Ges.46, S. 625–630.

  57. Schreiber, E., 1925. Zur Kenntnis der Physiologie und Sexualität höherer Volvocales. (1 Taf.) Zeitschr. f. Bot.17, S. 337.

  58. Schulze, Bruno, 1927. Zur Kenntnis einigerVolvocales (Chlorogonium, Haematococcus, Stephanosphaera, Spondylomoraceae undChlorobrachis). 28 Textabb., 2 Taf.) Arch. f. Prot.58, S. 508–576.

  59. Schussnig, Br., 1928. Zur Entwicklung der Siphoneen. (1 Fig.) Ber. d. Deutsch. Bot. Ges.46, S. 481–490.

  60. Strasburger, E., 1909. Zeitpunkt der Bestimmung des Geschlechts, Apogamie, Parthenogenesis. Histol. Beitr.7.

  61. Went, F. A. F. C., 1889. Les modes de reproduction duCodium tomentosum. Nederl. Kruidk. Archief, II. Ser.5, S. 440–444.

  62. Wettstein, F. v., 1924a. Morphologie und Physiologie des Formwechsels der Moose auf genetischer Grundlage. I. (12 Taf., 67 Fig.) Zeitschr. f. ind. Abst.- u. Vererbungsl.33, S. 1–236.

  63. —, 1924b. II. Über die Fragen der Geschlechtsbestimmung bei Pflanzen. Naturwissenschaften12, S. 761–768.

  64. Williams, May M., 1925. Contributions to the cytology and phylogeny of the Siphonaceous Algae. I. The cytology of the gametangia ofCodium tomentosum (Stackh.) Proc. Linn. Soc. N.-S.-Wales50, S. 98–111.

  65. Witschi, E., 1923a. Über die genetische Konstitution der Froschzwitter. Biol. Zentralblatt43.

  66. -, 1923b. Ergebnisse der neueren Arbeiten über die Geschlechtsprobleme bei Amphibien. Zeitschr. f. ind. Abst. u. Vererbungsl.31.

  67. -, 1925. Hermaphroditismus und Geschlechtsbestimmung bei den Wirbeltieren. Naturwissenschaften13.

  68. -, 1929. Bestimmung und Vererbung des Geschlechts bei Tieren. (95 Fig.) Handbuch d. Vererbungswiss., Lief. 10 (II, D).

Download references

Author information

Additional information

Mit 30 Textfiguren

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Hartmann, M. Die Sexualität der Protisten und Thallophyten und ihre Bedeutung für eine allgemeine Sexualitätstheorie. Z.Ver-erbungslehre 54, 76–126 (1930). https://doi.org/10.1007/BF01848932

Download citation