Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Über ein makulöses Exanthem bei Diabetes mellitus

  • 18 Accesses

  • 4 Citations

Zusammenfassung

In 9 Fällen von schwerem Diabetes mellitus wurde ein charakteristisches Exanthem beobachtet. Dieses besteht aus einzeln livid bläulichen, makulösen Effloreszenzen mit oder ohne zentraler punktförmiger Rötung. Diese Effloreszenzen treten in verschiedener Dichte auf, die Lokalisation über den Extremitäten ist die vorherrschende. Die Effloreszenzen verschwinden nach Tagen, ohne Residuen zurückzulassen. Ätiologisch ist anzunehmen, daß dieses Exanthem dem schweren Vergiftungszustande des Organismus bei den vorgeschrittenen Fällen von Diabetes mellitus seine Entstehung verdankt. Die histologische Untersuchung ergibt nur geringgradige Veränderungen. Die Epidermis ist vollkommen frei und nur in den höheren Schichten des Koriums sind Veränderungen in Form spärlicher vaskulärer Infiltrate zu konstatieren.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. 1)

    Die Arbeit wurde vor Kriegsbeginn bereits fertiggestellt, wurde jedoch aus äußeren Gründen nicht in Druck gebracht. Da der Autor im Felde steht, konnten die eventuell nach 1914 erschienen Arbeiten nicht berücksichtigt werden.

Download references

Author information

Additional information

Hiezu Taf. LXII.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Koch, H. Über ein makulöses Exanthem bei Diabetes mellitus. Arch. f. Dermat. 124, 845–854 (1918). https://doi.org/10.1007/BF01827786

Download citation