Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Über Lungenbefunde bei Mykosis fungoides und ihre Bedeutung

Vorläufige Mitteilung

  • 19 Accesses

  • 7 Citations

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. 1)

    Kuznitzky und Bittorf. Münchener med. Wochenschrift, 1915, Nr. 40.

  2. 1)

    Bei Beurteilung und Fixierung der Lungenbefunde hat mich der Privatdozent für innere Medizin, Herr Dr. Frank freundlichst kontrolliert und unterstützt, wofür ich ihm an dieser Stelle meinen besten Dank ausspreche. Auch Herrn Prof. Forschbach möchte ich hier für die liebenswürdige Überlassung der Röntgenplatten von normaler und tuberkulöser Lunge bestens danken.

  3. 1)

    Anmerkung bei der Korrektur: Leider läßt die Wiedergabe der Röntgenplatten auf Taf. XIX, insbesondere die von Fall II, sehr viel zu wünschen übrig. Die Feinheiten der Lungenzeichnung sind infolge der notwendigen Verkleinerung teilweise gar nicht herausgekommen oder nur schwach angedeutet und daher bloß mit Mühe erkennbar. Auf der Originalplatte waren die Einzelheiten natürlich leicht und deutlich ersichtlich. In der späteren Mitteilung werden die Platten in größerem Format reproduziert werden.

  4. 1)

    Virchows Archiv, Bd. CCXX, p. 311.

  5. 1)

    Anmerkung bei der Korrektur: Auch Paltauf, der ausgezeichnete Kenner der Mykosis fungoides, hat sich erst kürzlich, gelegentlich einer Sitzung der k. k. Gesellschaft der Ärzte in Wien, in ganz ähnlicher Weise ausgesprochen. Er bespricht nämlich (Wiener klin. Woch., 1916, p. 337) die Lokalisation der Mycosis fungoides in inneren Organen und “die Entwicklung des eigenartigen Granulationsgewebes im Bindegewebe der Bronchien und um die Gefäße, in den Alveolarwandungen und die begleitenden exsudativen Vorgänge, die Infiltration der Gefäßwandungen (Arterien), wodurch es nicht nur zur Thrombose, sondern auch zur Obliteration des Lumens durch das Granulationsgewebe kommt. Die Gefäßerkrankung fand sich nicht nur in allen 3 Fällen in der Lunge, sondern auch im Magen, in der Leber.”

Download references

Author information

Additional information

Hiezu Taf. XIX.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Kuznitzky, E. Über Lungenbefunde bei Mykosis fungoides und ihre Bedeutung. Arch. f. Dermat. 123, 453–465 (1916). https://doi.org/10.1007/BF01826080

Download citation