Forstwissenschaftliches Centralblatt

, Volume 74, Issue 11–12, pp 321–330 | Cite as

Die Bedeutung des „erweiterten EICHHORN'schen Gesetzes“ für die Konstruktion von Fichten-Ertragstafeln

  • E. Assmann
I. Abhandlungen

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Krenn: Ertragstafeln für Fichte (1945). — Schriftenreihe der Badischen Forstl. Versuchsanstalt, Heft 3. Freiburg 1946.Google Scholar
  2. 2.
    Mitscherlich: Zur Frage der dynamischen Bonitierung. — A. F. 1955, S. 175.Google Scholar
  3. 3.
    Magin: Möglichkeiten dynamischer Bonitierung. — Allg. Forstzeitschrift 1955, S. 122.Google Scholar
  4. 4.
    Magin: Nochmals zur Frage der dynamischen Bonitierung. — A. F. 1955, S. 236.Google Scholar
  5. 5.
    Schober: Ertragsleistung der Nadelhölzer in Großbritannien und Deutschland. — Fw. Cbl. 1955, S. 36.Google Scholar
  6. 6.
    Speidel: Auswirkungen der dynamischen Bonitierung auf die Forsteinrichtung. — A. F. 1955, S. 477.Google Scholar
  7. 7.
    Zimmerle: Beiträge zur Biologie der Fichte in Württemberg. Stuttgart 1949.Google Scholar
  8. 8.
    Assmann: Zur Ertragstafelfrage. — Fw. Cbl. 1949, S. 414.Google Scholar
  9. 9.
    Assmann: Bestockungsdichte und Holzerzeugung. — Fw. Cbl. 1953, S. 69.Google Scholar
  10. 10.
    Assmann: Grundflächenhaltung und Zuwachsleistung bayerischer Fichten-Durchforstungsreihen. — Fw. Cbl. 1954, S. 257.Google Scholar
  11. 11.
    Assmann: Zur Bonitierung süddeutscher Fichtenbestände. — A. F. 1955, S. 61.Google Scholar

Copyright information

© Verlag Paul Parey 1955

Authors and Affiliations

  • E. Assmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations