Advertisement

Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Die Wirkung von Ammoniakgas- und Stickstoffsalzdüngung in Kiefernbeständen

  • 22 Accesses

  • 21 Citations

Summary

Fertilizing experiments have been established in the years 1955/56 in pine stands(Pinus silvestris) of very bad site quality in the forest districts of Amberg and Schwabach (Bavaria). The sites have a pure nutrient supply and have been gathered of forest litter in former time. In the plots unhydrous ammonia is compared with solid nitrogen fertilizers. In part the nitrogen fertilization is combined with application of lime, phosphate and KMg-fertilizer. The effects on the humus, the mineral nutrition of the trees, and their growth are investigated.

Solid nitrogen fertilizers had only a weak effect in the soil. Unhydrous ammonia, which was injected in the humus layers and the mineral soil respectively, caused point by point chemical changes of humus and microbial conversions. 2 years after the application no higher mineral nitrogen supply was stated any more by incubation tests. The needle analysis, which were made every autumn showed, that after application of solid N-fertilizer the N-concentration in the half-year old needles had risen strongly (until the value, which is observed in well growing stands) already in the year of fertilization. Unhydrous ammonia caused only a moderate rising of the N-concentration. In the following years until 1961 the concentrations felt down again to the level of the non-treated plots. The weights of the needles increased very much in the first years, especially in the plots with solid N-fertilization. The concentrations of the other important elements remained on the same level.

The current tree-growth rised in the 3 years after the year of fertilization in the plots with 200 kg/ha N in solid form at 95 %, in the plots with unhydrous ammonia at 46 %. This means in the case of solid N-fertilization already a lucrative rent.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. Assmann, E.: Waldertragskunde. München-Bonn-Wien. 1961.

  2. Allison, T. E., u.Doetsch, J.: Nitrogen gas production by the reactions of nitrites with amino acids in slightly acid media. Soil Sc. Soc. Am. Proc.15 163 (1950).

  3. Attenberger, J.: Düngerwirkung an Fichten auf Hochmoor. Phosphors.16 44 (1956).

  4. Brüning, D.: Ein Beitrag zur Anwendung von Handelsdüngemitteln im Kiefern-Baumholz. Forst-Holzwirt14 (1959).

  5. Brüning, D.: Forstdüngung. Radebeul, 1959.

  6. Duchaufour, P., u.Turpin, P.: Essais de fertilisation sur humus brut contrôlés par l'analyse foliaire sur pin sylvestre et épicéa. Ann. École Nat. Eaux Forêts17 209 (1960).

  7. Egnér, H.: Die Bedeutung der Nährstoffzufuhr durch Luft und Niederschläge für die Bodenfruchtbarkeit. Landw. Forschg. Sonderh.7 90 (1956).

  8. Ehrhardt, F.: Untersuchungen über den Einfluß des Klimas auf die Stickstoffnachlieferung von Waldhumus in verschiedenen Höhenlagen der Tiroler Alpen. Forstw. Cbl.80 193 (1961).

  9. Ehwald, E.: Über den Nährstoffkreislauf des Waldes. Sitzungsber. d. Akad. Landwirtschaftsw.6 1 (1957).

  10. Fabricius, L.: Ein zehnjähriger N-Düngungsversuch. Forstw. Cbl.62 76 (1940).

  11. Franz, H., u.Loub, W.: Bodenbiologische Untersuchungen an Wald-Düngungsversuchen. Cbl. ges. Forstw.76 129 (1959).

  12. Hausser, K.: Ertragssteigerung in der Forstwirtschaft durch mineralische Düngung. Phosphors.16 9 (1956).

  13. Hausser, K.: Ergebnisse von neueren Forstdüngungsversuchen auf Altmoräne und Deckenschotter im württembergischen Oberschwaben. Allg. Forstz.12 131 (1957).

  14. Hausser, K.: Waldbauliche und betriebswirtschaftliche Erfolge der Forstdüngung, erläutert an Beispielen aus dem Buntsandsteingebiet des Württembergischen Schwarzwaldes. Allg. Forstz.13 125 (1958).

  15. Hausser, K.: Düngungsversuche zu Kiefern mit unerwarteten Auswirkungen im bad.-württ. Forstbezirk Hofstett. Allg. Forstz.15 497 (1960).

  16. Hausser, K.: Ergebnisse von Düngungsversuchen zu 50- bis 70jährigen Fichtenbeständen auf oberem Buntstandstein des Württ. Schwarzwaldes. Allg. Forst-Jagdz.132 269 (1961).

  17. Hausser, K., u.Schairer, E.: Ergebnisse von Forstdüngungs- und Meliorationsversuchen in Südwürttemberg. Mitt. Württ. Forstl. Vers.-Anst.10 (1953).

  18. Jung, J.: Wirkung und Ausnutzung des bei der Behandlung von Rohhumus zugeführten Düngerstickstoffs. Landw. Forschg.14 168 (1961).

  19. Kundler, P.: Beurteilung forstlich genutzter Sandböden im nordostdeutschen Tiefland. Archiv Forstw.5 585 (1956).

  20. Krauss, G. A., u.Schlenker, G.: Regionale Arbeitsgemeinschaften für forstliche Standortskunde. Allg. Forst-Jagdz.125 249 (1954).

  21. Laatsch, W.: Die wissenschaftlichen Grundlagen der Waldbodenmeliorationen. Mitt. Staatsforstverw. Bayerns29 50 (1957).

  22. Laatsch, W.: Die Stickstoffernährung des Waldes. Jahresber. Bayer. Forstver. 1958/59.

  23. Leibundgut, H., u.Richard, F.: Beitrag zum Problem der Düngung im schweizerischen Waldbau. Schweiz. Z. Forstw.3 (1957).

  24. Madl, W.: Bindung und Verteilung des Phosphors in Böden der Bayerischen Moränenlandschaft. Diss. Naturwiss. Fak. Univ. München, 1960.

  25. Mitscherlich, G.: Untersuchungen über das Wachstum der Kiefer in Baden. 2. Teil: Die Streunutzungs- und Düngungsversuche. Allg. Forst-Jagdz.126 193 (1955).

  26. Mitscherlich, G.: Bodenverschlechterung und Düngung in ertragskundlicher Sicht. Forst-Holzwirt13 415 (1958).

  27. Mitscherlich, G.: Besprechung von White and Leaf, Forest Fertilization in Allg. Forst-Jagdz.129 230 (1958).

  28. Mitscherlich, G., u.Wittich, W.: Düngungsversuche in älteren Beständen Badens. Allg. Forst-Jagdz.129 169 (1958).

  29. Mudra, A.: Einführung in die Methodik der Feldversuche. Leipzig, 1952.

  30. Oldiges, H.: Waldbodendüngung und Schädlingsfauna des Kronenraumes. Allg. Forstz.13 138 (1958).

  31. Oldiges, H.: Der Einfluß der Waldbodendüngung auf das Auftreten von Schadinsekten. Z. ang. Entomologie45 49 (1959).

  32. Oldiges, H.: Waldbodendüngung und Kronenfauna. Z. ang. Entomologie47 57 (1960).

  33. Pechmann, H. von, u.Wutz, A.: Haben Mineraldüngung und Lupinenanbau einen Einfluß auf die Eigenschaften von Fichten- und Kiefernholz? Forstw. Cbl.79 91 (1960).

  34. Riehm, H., u.Quellmalz, E.: Die Bestimmung der Pflanzennährstoffe im Regenwasser und in der Luft und ihre Bedeutung für die Landwirtschaft. Festschr. Landw. Forschg.-Anst. Augustenberg, 177 (1959).

  35. Ronde, G.: Studien zur Waldbodenkleinfauna. Forstw. Cbl.67 95 (1957).

  36. Ronde, G.: Bodenzoologische Untersuchungen von Stickstoff-Meliorationsflächen im Bayer. Staatsforstamt Schwabach (Mittelfranken). Ruhrstickstoff A.G. Bochum, 1958.

  37. Ronde, G.: Waldbodendüngung und Lebensgemeinschaft-Bodenfauna. Z. ang. Entomologie47 52 (1960).

  38. Schairer, E.: Bodenkundliches über forstliche Düngungsversuche im Schwarzwald und in Oberschwaben. Phosphors.16 28 (1956).

  39. Schwenke, W.: Über die Wirkung der Walddüngung auf die Massenvermehrung der Kiefernbuschhornblattwespe (Diprion pini L.) 1959 in Mittelfranken und die hieraus ableitbaren gradologischen Folgerungen. Z. ang. Entomologie46 371 (1960).

  40. Schwenke, W.: Walddüngung und Schadinsekten. Anzeig. Schädlingskunde34 129 (1961).

  41. Smith, D. H., u.Clark, F. E.: Volatile losses of nitrogen from acid or neutral soils or solutions containing nitrite and ammonium ions. Soil Sc.90 86 (1960).

  42. Strebel, O.: Mineralstoffernährung und Wuchsleistung von Fichtenbeständen (Picea abies) in Bayern. Forstw. Cbl.79 17 (1960).

  43. Süchting, H., u.Volkert, E.: Über den Nachweis des Abbaues von Auflagehumus bei Waldböden. Mitt. Forstw. Forstwiss.5 296 (1934).

  44. Themlitz, R.: Die Anwendung von Kalkstickstoff zur Rohhumusumwandlung und Ertragssteigerung im Wald. Z. Pflanzenern. Düngg. Bodenkde.64 54 (1954).

  45. Themlitz, R.: Phosphorsäuremobilisierung, eine Nebenwirkung der Düngung mit Ammoniak. Forst-Holzwirt15 6 (1960).

  46. Tyler, K. B., u.Broadbent, F. E.: Nitrite transformation in California soils. Soil Sc. Soc. Am. Proc.24 279 (1960).

  47. Viro, P. J.: Fertilization trials on forest soil. Comm. Inst. Forest. Fenn.37 7 (1949/50).

  48. Weber, E.: Grundriß der biologischen Statistik. Jena, 1956.

  49. Wehrmann, J.: Methodische Untersuchungen zur Durchführung von Nadelanalysen in Kiefernbeständen. Forstw. Cbl.78 77 (1959a).

  50. Wehrmann, J.: Die Mineralstoffernährung von Kiefernbeständen (Pinus silvestris) in Bayern. Forstw. Cbl.78 129 (1959b).

  51. Wehrmann, J.: Die Auswirkung der Trockenheit von 1959 auf die Nährelementversorgung bayerischer Kiefernbestände. Forstw. Cbl.80 272 (1961).

  52. Wittich, W.: Der Einfluß der Streunutzung auf den Boden. Forstw. Cbl.70 65 (1951).

  53. Wittich, W.: Untersuchungen über den Verlauf der Streuzersetzung auf einem Boden mit starker Regenwurmtätigkeit. Schriftenreihe Forstl. Fak. Univ. Göttingen9 (1953).

  54. Wittich, W.: Die Melioration streugenutzter Böden. Forstw. Cbl.73 211 (1954).

  55. Wittich, W.: Stand und Aussichten der forstlichen Düngung. Phosphors.17 42 (1957).

  56. Wittich, W.: Auswertung eines forstlichen Düngungsversuches auf einem Standort mit für weite Gebiete Deutschlands typischem Nährstoffhaushalt. Ruhrstickstoff A.G. Bochum, 1958a.

  57. Wittich, W.: Bodenkundliche und pflanzenphysiologische Grundlagen der mineralischen Düngung im Walde und Möglichkeiten für die Ermittlung des Nährstoffbedarfes. Allg. Forstz.13 121 (1958b).

  58. Zöttl, H.: Ein Vergleich zwischen Ammoniakgas- und Stickstoffsalzdüngung in Kiefern- und Fichtenbeständen Bayerns. Forstw. Cbl.77 1 (1958).

  59. Zöttl, H.: Voraussetzungen für eine wirkungsvolle Verbesserung der Stickstoffversorgung von Nadelholzbeständen. Z. Pflanzenern. Düngg. Bodenkde.84 116 (1959).

  60. Zöttl, H.: Methodische Untersuchungen zur Bestimmung der Mineralstickstoffnachlieferung des Waldbodens. Forstw. Cbl.79 72 (1960a).

  61. Zöttl, H.: Die Mineralstickstoffanlieferung in Fichten- und Kiefernbeständen Bayerns. Forstw. Cbl.79 221 (1960b).

  62. Zöttl, H.: Dynamik der Stickstoffmineralisation im organischen Waldbodenmaterial. I. Beziehung zwischen Bruttomineralisation und Nettomineralisation. Pl. a. Soil13 166 (1960c).

  63. Zöttl, H.: Dynamik der Stickstoffmineralisation im organischen Waldbodenmaterial. II. Einfluß des Stickstoffgehaltes auf die Mineralstickstoff-Nachlieferung. Pl. a. Soil13 183 (1960d).

  64. Zöttl, H.: Dynamik der Stickstoffmineralisation im organischen Waldbodenmaterial. III. pH-Wert und Mineralstickstoff-Nachlieferung. Pl. a. Soil13 207 (1960e).

  65. Zwölfer, W.: Ein Jahrzehnt forstentomologischer Forschung 1946–1956. Z. ang. Entomologie40 422 (1957).

Download references

Author information

Additional information

VonR. Kennel stammt der ertragskundliche Beitrag in Abschnitt 5 und 6

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Zöttl, H., Kennel, R. Die Wirkung von Ammoniakgas- und Stickstoffsalzdüngung in Kiefernbeständen. Forstw Cbl 81, 65–91 (1962). https://doi.org/10.1007/BF01815228

Download citation