Advertisement

Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten

, Volume 28, Issue 1, pp 221–243 | Cite as

Der Querulantenwahnsinn in nosologischer und forensischer Beziehung

  • Max Köppen
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur-Verzeichniss

  1. Andrae, Zwei Gutachten über zweifelhafte Seelenzustände. Henke's Zeitschrift. 1837.Google Scholar
  2. Graff, Gutachten über den Gemüthszustand eines wegen Majestätsbeleidigung und Brleidigung öffentlicher Behörden Angeklagten. Henke's Zeitschrift Bd. 36. 1838. S. 320.Google Scholar
  3. Graff, Partieller Wahnsinn bei sonst vorzüglichen Geisteskräften. Henke's Zeitschrift. 1840.Google Scholar
  4. Ellinger, I. Processirsucht eines Weibes, Leidenschaft oder Wahnwitz? Zeitschrift für Psychiatrie. 1854. S. 126.Google Scholar
  5. Casper's Practisches Handbuch der gerichtlichen Medicin. I., II. S. 543. 1857/58.Google Scholar
  6. Ebers, Die Zurechnung Fall 21, 22. 1860.Google Scholar
  7. Ebers, Irrenfreund. 1861. 1862.Google Scholar
  8. Böhm, Ein wahnsinniger Querulant. Preussische Medicinalzeitung. N. F. VI. 1863. No. 36, 37. 1863.Google Scholar
  9. Liman, Zur medieinisch-forensischen Casuistik. Vierteljahrsschrift für gerichtliche und öffentliche Medicin. N. F. II. 1865.Google Scholar
  10. Solbrig, Verbrechen und Wahnsinn. 1867.Google Scholar
  11. Droste, Ein widerwärtig lästiger Querulant. Vierteljahrsschrift für Psychiatrie. (1868.) 1867/69.Google Scholar
  12. Scholz, Ein wahnsinniger Querulant. Vierteljahrsschrift für gerichtliche und öffentliche Medicin. S. 343. 1868.Google Scholar
  13. Hofmann, Anklageschrift wegen Processvergehens, verhandelt vor dem Schwurgerichtshofe von Oberbayern. Deutsche Zeitschrift f. Staats-Arzneikunde 1868 (XXVI). 1867/68.Google Scholar
  14. Beer, Allgem. Wiener med. Zeitung No. 3, 4, 5. 1869.Google Scholar
  15. Buchner, Querulantenwahnsinn. Friedreich's Blätter für gerichtliche Medicin Heft 3. 1869.Google Scholar
  16. Buchner, Querulantenwahnsinn. Untersuchung wegen Amtsehrenbeleidigung. Friedreich's Blätter für gerichtliche Medicin Heft 4. Bd. 21/22. 1870.Google Scholar
  17. Buchner, Selbstbestimmungsfähig oder nicht? Querulantenwahnsinn. Friedreich's Blätter für gerichtliche Medicin Heft 1. Bd. 22. 1871.Google Scholar
  18. Pinkus, Ueber partielle Zurechnungsfähigkeit. Vierteljahrsschrift für gerichtliche Medicin Bd. XVII. 1872.Google Scholar
  19. Tardieu, La folie. p. 312. 1872.Google Scholar
  20. Brierre de Boismont, Examen médico-legal de l'affaire Sandon pour servir à l'histoire de la folie raisonnante au dixneuvième siècle. Annales médic.-physiol. (Juillet). 1873.Google Scholar
  21. Fürst, Fall von partieller Verrücktheit. Aertzliche Darlegung desselben an das Civilgericht. Bayr. ärztliches Intelligenzblatt. 1873.Google Scholar
  22. Hotzen, Gutachten über den Geisteszustand des ehemaligen Hof-Schornsteinfegermeisters Sch. Friedreich's Blätter für gerichtliche Medicin Heft 1. Bd. 25. 1874.Google Scholar
  23. Deutsche med. Wochenschrift No. 3. 1875.Google Scholar
  24. Arndt, Eulenlberg's Vierteljahrsschrift 1875.Google Scholar
  25. Brosius, Ueber Querulantenwahn. Berliner Klin. Wochenschrift No. 24. 1876.Google Scholar
  26. Snell, Irrenfreund 1876. No. 8. 1876.Google Scholar
  27. Taguet, Annales médic.-psych. Januarheft 1876.Google Scholar
  28. Liebmann, Ueber Querulantenwahn. Disssertation Jena (nicht erhältlich). 1876.Google Scholar
  29. Irrenfreund No. 8, 11, 12 (nicht erhältlich). 1876.Google Scholar
  30. Zippe, Querulantenbrüderpaar. Wiener med. Wochenschrift XXVII. 23, 24. 1877.Google Scholar
  31. Casper-Liman, Handbuch der gerichtlichen Medicin 1878.Google Scholar
  32. Krafft-Ebing, Ueber den sogenannten Querulantenwahn. Allgem. Zeitschrift für Psychiatrie Bd. 35. 1879.Google Scholar
  33. Pelman, Friedreich's Blätter S. 131 und 161. 1881.Google Scholar
  34. Krafft-Ebing, Oeffentliche Gewalttätigkeit und öffentliche Drohungen. Zweifelhafter Geisteszustand. Verfolgungs- und Querulanten-Wahnsinn. Friedreich's Blätter für gerichtliche Medicin, Jahrgang 34. 1883.Google Scholar
  35. Krafft-Ebing, Zwei Fälle von vieljähriger verkannter Geisteskrankheit. Verfolgungsquerulantenwahn bei Sträflingen. Jahrbücher für Psychiatrie Bd. V. 1883/84.Google Scholar
  36. Krafft-Ebing, Gefährliche Bedrohung. Paranoia quer. et persecutoria. Blätter für gerichtliche Medicin. 1884.Google Scholar
  37. Fritsch, Ueber den Querulantenwahnsinn. Jahrbücher f. Psychiatrie Bd. V. 1886/87.Google Scholar
  38. Muhr, Querulantenwahnsinn. Jahrbücher für Psychiatrie VII. 1887.Google Scholar
  39. Becker, Der Querulantenwahnsinn. Dissertation München. 1889.Google Scholar
  40. Lombroso's, Archivio di Psychiatria. Rapetti Matoide A. 1889.Google Scholar
  41. Krafft-Ebing, Mordversuch gegen einen Geistlichen. Friedreich's Blätter für gerichtliche Medicin. 1889.Google Scholar
  42. Magnan, Leçons cliniques sur les Maladies mentales. Paris, p. 279. 1888/91.Google Scholar
  43. Wernicke, Ueber fixe Ideen. Deutsche medicinische Wochenschrift. S. 581. 1892.Google Scholar
  44. Horn, Differentialdiagnose zwischen gesunden und geisteskranken Quaerulanten. Friedreich's Blätter für gerichtliche Medicin 44. 1893.Google Scholar
  45. Siemerling, Beitrag zur forensischen Psychiatrie. Charité-Annalen 1893.Google Scholar
  46. Superarbitrium der wissenschaftlichen Deputation, Vierteljahrsschrift für gerichtliche Medicin. 1893.Google Scholar
  47. Mittenzweig, Ueber Querulantenwahn. Zeitschrift für Medicinalbeamte No. 10 u. ff. 1893.Google Scholar
  48. Hennemeyer, Fall von Denunciantenwahn. Vierteljahrsschrift für gerichtliche Medicin. VIII. S. 305. 1894.Google Scholar
  49. Marx, Gutachten über einen Fall von Querulantenwahn. Vierteljahrsschrift für gerichtliche Medicin. VII. S. 233. 1894.Google Scholar
  50. Dornblüth. Zur Lehre von der Geistesstörung der Entarteten. Zeitschrift für Psychiatrie Bd. 50. 1894.Google Scholar
  51. Mittenzweig, Ueber Querulantenwahn. Zeitschrift für Medicinalbeamte. S. 324. 1894.Google Scholar
  52. Neisser, Psychische Elementarstörung als Grund der Unzurechnungsfähigkeit. Dieses Archiv 1894. S. 534.Google Scholar
  53. Köppen, Beitrag zur forensischen und klinischen Beurtheilung des sogenannten Querulantenwahnsinns. Charité-Annalen 1894. S. 606.Google Scholar
  54. Aschaffenburg, Ein Beitrag zur Lehre von dem Querulantenwahn. Centralblatt für Nervenkrankh. und Psych. 1895.Google Scholar
  55. Gerlach, Querulantenwahn, Paranoia und Geistesschwäche. Zeitschrift für Psychiatrie 1895. S. 522.Google Scholar
  56. Hitzig, Ueber den Querulantenwahnsinn, seine nosologische Stellung und seine forensische Bedeutung. (Leipzig, Vogel.) 1895.Google Scholar
  57. Köppen, Querulantenwahnsinn bei einem Entarteten. Charité-Annalen 1895. S. 612.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von August Hirschwald 1896

Authors and Affiliations

  • Max Köppen
    • 1
  1. 1.Psychiatrischen und Nervenklinik der Königl. CharitéDeutschland

Personalised recommendations