Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Erdmagnetische Tiefen-Sondierungen

  • 25 Accesses

  • 2 Citations

Zusammenfassung

Zeitliche änderungen des erdmagnetischen Feldes (primär bedingt durch elektrische Ströme in der Ionosphäre) induzieren im Erdinnern sekundäre Ströme, die ebenfalls zu den erdmagnetischen Feldänderungen beitragen. Analyse der erdmagnetischen Variationen gestattet eine Abtrennung des inneren Anteils. Dieser lä\t auf die Stromverteilung im Erdinnern schlie\en, wobei sich unter Norddeutschland lokale Inhomogenitäten der elektrischen Leitfähigkeit in der Erdkruste andeuten. Diese sollen im Internationalen Geophysikalischen Jahr näher untersucht werden.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Schriften

Die allgemeinen Grundlagen über den inneren Anteil der erdmagnetischen Variationen gibt

  1. Chapman, S., undBartels, J.: Geomagnetism, insbesondere Kapitel XXII. Oxford Univ. Press, Neudruck 1950.

über das spezielle Problem vgl.

  1. Bartels, J., u.Kertz, W.: Nachr. Akad. Göttingen. Math.-Phys. Kl., Abt. IIa, 1954, 95.

  2. Fleischer, U.: Diss. Göttingen 1954; Z. f. Geophysik20, 120 (1954).

  3. Rikitake, T., u. Mitarbeiter: Bull. Earthquake Research Inst. Tokyo Univ.30, 207 (1952);31, 19, 89, 101, 119 (1953);33, 297 (1955).

  4. Wiese, H.: Meteorol. Hydrol. Dienst DDR, Abhandl. Geomagn. Inst. Potsdam-Niemegk Nr. 18, Berlin 1956.

über die Ausnutzung von Erdströmen für die Untersuchung flacherer Anomalien der Leitfähigkeit vgl.

  1. Cagniard, L.: Electricité tellurique. Im Handb. d. Physik, Bd. 47 (Geophysik I), 407, Springer, Berlin 1956.

Download references

Additional information

Vortrag vor der Geologischen Vereinigung am 9. März 1956 in Göttingen.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Bartels, J. Erdmagnetische Tiefen-Sondierungen. Geol Rundsch 46, 99–101 (1957). https://doi.org/10.1007/BF01802886

Download citation