Advertisement

Geologische Rundschau

, Volume 49, Issue 1, pp 244–253 | Cite as

Anwendung der C14-Methode auf Bodenbildung und Grundwasserkreislauf

  • R. Brinkmann
  • K. O. Münnich
  • J. C. Vogel
Aufsätze Absolute Altersbestimmungen

Zusammenfassung

Der Umlauf des Wassers im Boden läßt sich mittels der C-Isotopen genauer verfolgen. Vor allem C14 ermöglicht es, die Bildung der Karbonathärte besser zu verstehen und das absolute Alter von Krustenkalken und von Grundwasser zu bestimmen. Krustenkalke bildeten sich im Mediterrangebiet während des Quartärs offenbar mehrfach. Grundwässer ergaben je nach Stockwerkstiefe Altersziffern bis zu 10 000 Jahren. Auf die Bedeutung des Verfahrens für die Problemkreise juvenil-vados, Tiefengrundwasser, fossiles Grundwasser, wird hingewiesen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schriften

  1. Brinkmann, R., Münnich, K. O., &Vogel, J. C.: C14-Altersbestimmung von Grundwasser. Naturwiss.,46, S. 10, 1959.Google Scholar
  2. Classen, Hj.: Die hydrologischen Verhältnisse der Innerste-Mulde unter besonderer Berücksichtigung des Eisenerzbergbaues bei Ringelheim. Diss. Bonn 1957.Google Scholar
  3. Klinge, H.: Zur Frage der zeitlichen Einordnung rezenter und vorzeitlicher Kalksteinböden der Iberischen Halbinsel (mit Farbdiapositiven). 6. Congrès de la Sc. du Sol. Paris 1956.Google Scholar
  4. —: Estudios edafologico-geograficos acerca de las Formaciones España Meridional y Sur-Oriental. An. Edafolog. y Fisiolog. Vegetal,16, S. 1. Madrid 1957.Google Scholar
  5. —: Eine Stellungnahme zur Altersfrage von Terra-rossa-Vorkommen. Unter besonderer Berücksichtigung der Iberischen Halbinsel, der Balearischen Inseln und Marokkos. Z. d. Pflanzenernährung, Düngung, Bodenkunde,81 (126), 1, S. 56 bis 63. Weinheim/Berlin 1958.Google Scholar
  6. Klinge, H., &Malla, A.: Los Suelos de las Islas Baleares. An. Edafolog. y Fisiolog. Vegetal,17, S. 1. Madrid 1958.Google Scholar
  7. Kubiena, W. L.: Materialien zur Geschichte der Bodenbildung auf den Westkanaren (unter Einschluß von Gran Canaria). 6. Congrès Intern, de la Sc. du Sol. Paris 1956.Google Scholar
  8. Münnich, K. O.: Messungen des C14-Gehaltes von hartem Grundwasser. Naturwiss.,44, S. 32, 1957.Google Scholar
  9. Münnich, K. O., &Vogel, J. C.: Durch Atomexplosionen erzeugter Radiokohlenstoff in der Atmosphäre. Naturwiss.,45, S. 327, 1958.Google Scholar
  10. —: C14-Altersbestimmung von Süßwasser-Kalkablagerungen. Naturwiss.,46, S. 168, 1959.Google Scholar
  11. Münnich, K. O.: Die C14-Methode. Geol. Rdsch.,49, S. 237, 1959.Google Scholar
  12. Quitzow, H. W.: Die Ville bei Köln als Grundwasserscheide zwischen Rhein und Erft. Z. deutsch. geol. Ges.,106, S. 192–194, 1954.Google Scholar
  13. Rutte, E.: Kalkkrusten in Spanien. N. Jb. Geol. u. Paläont., Abh.,106, S. 1, 52–138. Stuttgart 1958.Google Scholar
  14. Vogel, J. C.: Über den Isotopengehalt des Kohlenstoffs in Süßwasser-Kalkablagerungen. Geochim. et Cosmochim. Acta,16, S. 236, 1959.Google Scholar
  15. Walter, H.: Phytologie, Bd. III, T. 1, S. 405 ff. Stuttgart 1959.Google Scholar
  16. - Die Niederrheinische Braunkohenformation. Fortschr. Geol. Rheinld. u. Westf.,1 u.2. Krefeld 1958.Google Scholar

Copyright information

© Ferdinand Enke Verlag Stuttgart 1960

Authors and Affiliations

  • R. Brinkmann
    • 1
  • K. O. Münnich
    • 2
  • J. C. Vogel
    • 2
  1. 1.Bonn
  2. 2.Heidelberg

Personalised recommendations