Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Wissenschaft und Erklärung

  • 92 Accesses

Zusammenfassung

Wissenschaftstheoretische Analysen gehen nicht von einem festen Wissenschaftsbegriff aus. Vielmehr sollen diese in drei Teilgebiete zerfallenden Analysen erst eine Explikation des Wissenschaftsbegriffs liefern. Alle wissenschaftlichen Erklärungen stützen sich auf Gesetzmäßigkeiten, insbesondere auch historische Erklärungen; die Frage der Existenz von Geschichtsgesetzen ist dabei ohne Belang. Der Begriff der rationalen Voraussage ist nicht strukturgleich mit dem Begriff der rationalen Erklärung, sondern weiter. Sowohl im deterministischen als auch im statistischen Fall sollte der Erklärungsbegriff durch einen allgemeineren Begründungsbegriff ersetzt werden. Systeme, die von statistischen Gesetzen regiert werden, heißen indeterministisch. Es gibt zwei kategorial verschiedene Formen des Indeterminismus. Die herkömmliche Deutung der Unbestimmtheitsrelation in der Quantenphysik ist falsch. Die Aufdeckung des Fehlers fördert einen zwingenden Grund für eine von der klassischen Logik abweichende Quantenlogik zutage.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Author information

Additional information

Den unmittelbaren Anlaß für die folgenden Ausführungen bildet die Besprechung meines Buches:Probleme und Resultate der Wissenschaftstheorie und Analytischen Philosophie, Band I: Wissenschaftliche Erklärung und Begründung, Berlin 1969, im ersten Band, Heft 1 dieser Zeitschrift auf S. 142–150 durch H. Schleichert. Dort wurden verschiedene Fragen aufgeworfen; weiter erfolgten zahlreiche kritische Anmerkungen. Einige dieser Fragen sollen hier wenigstens andeutungsweise beantwortet werden. Ebenso möchte ich zu jenen kritischen Äußerungen Schleicherts Stellung nehmen, die Anlaß zu Fehldeutungen und Mißverständissen geben könnten.

Die Bezugnahme auf das zitierte Buch erfolgt durch einfache Seitenangabe. Wo ich mich auf die Besprechung beziehe, füge ich die Abkürzung „a.a.O.“ ein.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Stegmüller, W. Wissenschaft und Erklärung. Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 1, 252–263 (1970). https://doi.org/10.1007/BF01801730

Download citation