Klassische Stoßmechanik

  • Wolfgang Balzer
  • Felix Mühlhölzer
Aufsätze

Zusammenfassung

Mit der vorliegenden Arbeit verfolgen wir drei Ziele. Erstens exemplifizieren wir einige wissenschaftstheoretische Fragen und die zugehörigen Antworten (Theoretizität, Problem der theoretischen Terme, empirische Behauptung einer Theorie, Ramsey-Eliminierbarkeit theoretischer Terme) am sehr einfachen Beispiel der klassischen Stoßmechanik. Zweitens läßt sich an diesem Beispiel besonders klar der Begriff des Meßmodells darstellen; insbesondere erhalten wir eine vollständige Übersicht über alle Meßmodelle. Und drittens erhalten wir ein schönes Beispiel für den Begriff der Reduktion einer Theorie auf eine andere, denn die Stoßmechanik läßt sich auf einfache Weise auf eine Spezialisierung der Klassischen Partikelmechanik reduzieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    Bröcker, T./Jänich, K.: „Einführung in die Differentialtopologie“, Berlin-Heidelberg-New York, 1973.Google Scholar
  2. [2]
    Sneed, J. D.: „The Logical Structure of Mathematical Physics“, Dordrecht, 1971.Google Scholar
  3. [3]
    Stegmüller, W.: „Theorie und Erfahrung“, Zweiter Halbband, „Theorienstrukturen und Theoriendynamik“, Berlin-Heidelberg-New York, 1973.Google Scholar
  4. [4]
    Tucker, A. W.: „Dual Systems of Homogeneous Linear Relations“, Annals of Mathematics Studies 38 (1956).Google Scholar

Copyright information

© Franz Steiner Verlag GmbH 1982

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Balzer
    • 1
  • Felix Mühlhölzer
    • 1
  1. 1.Seminar für PhilosophieLogik und Wissenschaftstheorie der UniversitätMünchen 22Germany

Personalised recommendations