Advertisement

Springer Nature is making Coronavirus research free. View research | View latest news | Sign up for updates

The structural identity of the natural and social sciences

  • 33 Accesses

  • 1 Citations

Zusammenfassung

Immer noch wird in der Wissenschaftsphilosophie der Sozialwissenschaften der Dualismus zwischen Natur- und Sozialwissenschaften diskutiert. Diese Analyse will das Problem als fiktiv erweisen.

Zu diesem Zweck werden zunächst intuitiv plausible Argumente gegen eine Trennung vorgebracht, die vor allem auf die “neuen” diachronen Entwicklungen in den Naturwissenschaften abheben. Damit wird die These der strukturellen Gleichheit von Natur- und Sozialwissenschaften vorbereitet.

Die These selbst wird mittels des formalen Instrumentariums des strukturalistischen Theorienkonzepts von Stegmüller/Sneed belegt. Dieses Konzept erweist die strukturelle Gleichheit aller Wissenschaften, die sich auf die Realität beziehen. Von daher kann der Dualismus von Natur- und Sozialwissenschaften nicht länger aufrecht erhalten werden.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. 2

    Dilthey, W., Einleitung in die Geisteswissenschaften, in: Gesammelte Werke, Vol. 1, Stuttgart 1962.

  2. 3

    Habermas J., Zur Logik der Sozialwissenschaften, Tübingen 1967, p. 3.

  3. 4

    Compare for example Acham, K., Philosophie der Sozialwissenschaften, Freiburg 1982/Apel, K. O., Transformation der Philosophie, Frankfurt 1976/v. Wright, G. H., Erklären und Verstehen, Königstein 1974.

  4. 5

    Compare Druwe, U., Wissenschaftliche Entwicklung und wissenschaftlicher Fortschritt, Dissertation München 1983.

  5. 6

    Compare Habermas, op. cit.

  6. 7

    Stegmüller, W., Metaphysik, Skepsis, Wissenschaft, Berlin 1969.

  7. 8

    Speck, J. (ed.) Handbuch wissenschaftstheoretischer Begriffe, Göttingen 1982, Vol. 3, p. 773.

  8. 9

    Stegmüller, W., Personelle und statistische Wahrscheinlichkeit, Berlin 1973, p. 38.

  9. 10

    Compare Mill, J. S., System der deductiven und inductiven Logik, book III, chapter XII, and Comte, A., Cours de philosophie positive, Paris 1830, Leçon 1.

  10. 11

    Apel, K. O., Transformation der Philosophie, Vol. 2, Frankfurt 1976, p. 65.

  11. 12

    Compare Dilthey, Gesammelte Schriften Vol. 5, Stuttgart 1962ff., p. 144: “Die Natur erklären wir, das Seelenleben verstehen wir.”

  12. 13

    Heidegger, M., Sein und Zeit, Tübingen 1963, p. 152f.

  13. 14

    Compare for instance Zilsel, E., Die sozialen Ursprünge der neuzeitlichen Wissenschaft, Frankfurt 1976/v. Koyré, A., Von der geschlossenen Welt zum unendlichen Universum, Frankfurt 1980.

  14. 15

    Kuhn, T. S., Die Struktur wissenschaftlicher Revolutionen, Frankfurt 1979.

  15. 16

    Hübner, K., (ed.) Objektivität in den Natur- und Geisteswissenschaften, Hamburg 1976, p. 154ff.

  16. 17

    Toulmin, S., Modelle des Kosmos, München 1970.

  17. 19

    Riedl, R., Biologie der Erkenntnis, Berlin 1980, p. 7.

  18. 20

    Piaget, J., Das Erwachen der Intelligenz beim Kinde, Stuttgart 1975, p. 14.

  19. 21

    Gadamer, H. G., Wahrheit und Methode, Tübingen 1965, p. 27.

  20. 22

    Stegmüller, W., Rationale Rekonstruktion von Wissenschaft und ihrem Wandel, Stuttgart 1979, p. 27ff.

  21. 23

    Lakatos/Musgrave (ed.), Kritik und Erkenntnisfortschritt, Braunschweig 1974, p. 134ff.

  22. 24

    Kuhn, op. cit.

  23. 26

    Tuomela, R., Human action and its explanation, Dordrecht 1977/v. Wright, G. H., Erklären und Verstehen, Frankfurt 1974.

  24. 27

    Nagel, E., The structure of science, New York, p. 401ff.

  25. 28

    Compare, Hempel, C. G., Aspects of scientific explanation, New York 1965.

  26. 29

    Scheffler, I., Explanation, prediction, and abstraction, in: British Journal for the Philosophy of Science, 7, 1957, p. 293ff.

  27. 30

    Compare Frey, G., Hermeneutische und hypothetisch-deduktive Methode, in: Zeitschrift für allgemeine Wissenschaftstheorie 1, 1970, p. 24ff.

  28. 31

    Compare Stegmüller, W., Theorienstrukturen und Theoriendynamik, Berlin 1973/Sneed, J., The Logical Structure of Mathematical Physics, Dordrecht 1971.

  29. 32

    Stegmüller, W., Hauptströmungen der Gegenwartsphilosophie, Vol. II Stuttgart 1979, p. 483ff.

  30. 33

    Balzer, W., Empirische Theorien, München 1981.

  31. 34

    Kuhn, op. cit.

  32. 35

    ibid., p. 79ff.

  33. 36

    Druwe, op. cit./Stegmüller, Neue Wege der Wissenschaftsphilosophie, Berlin 1980.

Download references

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Druwe, U. The structural identity of the natural and social sciences. Zeitschrift für Allgemeine Wissenschaftstheorie 18, 96–109 (1987). https://doi.org/10.1007/BF01801080

Download citation

Keywords

  • Social Science
  • Structural Identity