Advertisement

Klinische Wochenschrift

, Volume 22, Issue 20–21, pp 362–364 | Cite as

Benzylbenzoat, ein Bestandteil des Perubalsams

  • Eberhard Postel
Originalien

Zusammenfassung

Das synthetische Benzylbenzoat wirkt auf der gesunden oder auch entzündlich alterierten menschlichen Haut nicht lokal reizend und dringt im Tierversuch durch die intakte Haut nicht oder nur in geringen, nichttoxischen Mengen hindurch. Durch die oberflächlich verletzte Haut wird Benzylbenzoat leicht resorbiert und kann bei genügender Menge zu schweren zentralen Störungen, Narkose und schließlich zum Tod unter Lähmung des Atemzentrums führen.

Im Tierexperiment liegt die Grenze der Verträglichkeit für synthetisches Benzylbenzoat zwischen 0,5 und 1,0 g/kg, während sie für Perubalsam bei 5 g/kg gefunden wurde. Die Giftigkeit des synthetischen Benzylbenzoats ist also mehr als doppelt so stark wie sein Äquivalent im Perubalsam. Reines Benzylbenzoat ist daher kein indifferentes Mittel. Bei therapeutischer Anwendung an Stelle von Perubalsam ist darauf zu achten, ob die Art der zu behandelnden Erkrankung (z. B. Scabies mit zahlreichen Kratzeffekten) die Möglichkeit einer größeren Resorption in sich birgt. Für eine Gesamtbehandlung dürfte eine Menge von 0,5 g/kg nicht überschritten werden, daher empfiehlt sich eine Verdünnung in geeigneten Mitteln, wie sie für manche Handelspräparate zur Krätzebekämpfung bereits üblich ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Macht, J. of Pharmacol.11 (1918).Google Scholar
  2. 2.
    Kreitmair, Arch. f. exper. Path.164 (1932).Google Scholar
  3. 3.
    Lehmann u.Flury, Toxikologie und Hygiene der technischen Lösungsmittel. 1938.Google Scholar
  4. 4.
    Vonkennel, Dtsch. Ärztebl.1942, 321.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer und J. F. Bergmann 1943

Authors and Affiliations

  • Eberhard Postel
    • 1
  1. 1.Institut für Pharmakologie und Wehrtoxikologie der Militärärztlichen Akademie BerlinDeutschland

Personalised recommendations