Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Bestehen Beziehungen Zwischen Den Menschlichen Blutgruppen und dem Hämolysierungsvermögen der Streptokokken

Ein Beitrag zur Frage: „Krankheit und Blutgruppe“

  • 10 Accesses

Zusammenfassung

  1. 1.

    Im Gegensatz zu den bisherigenstatistischen Untersuchungen anderer Autoren über den Zusammenhang von Blutgruppen und Krankheit suchten wir diese fragliche Beziehung durchqualitative Blutuntersuchungen aufzudecken.

Wir untersuchten den Zusammenhang zwischen der Blutgruppenzugehörigkeit und dem Hämolysierungsvermögen aus dem Blut gezüchteter Streptokokken, indem wir feststellten, ob eine Abhängigkeit besteht zwischen der Gruppenzugehörigkeit des Patientenblutes, aus welchem die hämolysierenden Streptokokken gezüchtet werden, und der Blutgruppenzugehörigkeit? des Blutes, das zur Herstellung der Blutnährböden verwendet wird, oder nicht.

  1. 2.

    Der Gang unserer Untersuchungen war kurz folgender: Die aus dem Patientenblut einer der 4 menschlichen Blutgruppen gezüchteten hämolysierenden Streptokokken wurden in Blut-Ascitesbouillon-Röhrchen gebracht. Diese enthielten je nur Blut der menschlichen Blutgruppe A, O, B oder, AB. Die Blutbouillonröhrchen gelangten in den Brutschrank. In bestimmten Zeitabständen wurden aus der Serie der Röhrchen Proben der A-, O-, B- und AB-Bouillonkultur entnommen und zentrifugiert. Die überstehenden hämolytischen Flüssigkeiten wurden im Zeissschen Pulfrich-Photometer colorimetrisch untereinander verglichen.

  2. 3.

    Die stufenphotometrischen Vergleichsmessungen ergaben, daß sich der Vorgang der Hämolyse bei allen Streptokokkenstämmen trotz vorhandener Unterschiede ihres Hämolysierungsvermögens und der verschiedenen Geschwindigkeit der Hämolyse innerhalb einer optisch bestimmbaren „Breite“ abspielt. Eine Abhängigkeit des Wachstums und Hämolysierungsvermögens der Streptokokkenstämme von der Blutgruppenzugehörigkeit sowohl des Patientenblutes wie auch der Blut-Nährbouillon war jedoch dabei nicht nachzuweisen.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Wünsche, O. Bestehen Beziehungen Zwischen Den Menschlichen Blutgruppen und dem Hämolysierungsvermögen der Streptokokken. Klin Wochenschr 17, 1429–1432 (1938). https://doi.org/10.1007/BF01777223

Download citation