Advertisement

Geologische Rundschau

, Volume 28, Issue 8, pp 612–623 | Cite as

Fließerde und Frostspalten als Zeitmarken im Löß bei Dresden

  • H. Gallwitz
Aufsätze und Mitteilungen

Zusammenfassung

In der Tornaer Ziegeleigrube bei Dresden konnte ein Lößprofil aufgenommen werden, das durch eine Fließerde, die dem unterlagernden Plänermergel von höheren Hangteilen entstammt, in einen älteren und jüngeren Löß zu gliedern ist.

Eine ältere und eine jüngere Generation von Frostspalten sind an diese Löße gebunden. Im ganzen deutet das Profil zwei Phasen der letzten Eiszeit an, was bei der geringen Entfernung vom Eisrand auf eine beträchtliche Besserung der klimatischen Verhältnisse im Interstadial schließen läßt. Baumpollen in einem Humushorizont der Fließerde stützen diese Auffassung.

Die Löße mit ihren Frostspalten entsprechen zwei Vorstößen der Weichseleiszeit, wahrscheinlich den beiden Hauptvorstößen, während die Fließ erde der Aurignac-Schwankung entsprechen wird.

An den Frostspalten im Plänermergel deuten gewisse Erscheinungen darauf hin, daß neben der Eispressung auch Quellung des tonigen Gesteins zu ihrer Ausgestaltung beigetragen haben. Im übrigen zeigen die älteren Frostspalten gegenüber den jüngeren gewisse Verschiedenheiten in Größe und Form, die klimatisch bedingt zu sein scheinen. Hierin zeigt sich die stratigraphische Brauchbarkeit der fossilen Frostspalten als solcher, wenn das Beobachtungmaterial dieser früher wenig beachteten Erscheinungen erst umfangreicher geworden ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schriften

  1. Berger, F.: Zur Gliederung des schlesischen Lößes. - Zbl. f. Min. usw. B 1932, S. 376.Google Scholar
  2. Beurlen, K.: Das Klima des Diluviums. - Z. ges. Naturw.1, S. 209, 1935/36.Google Scholar
  3. Edelmann, C. H., Florschütz, F. &Jeswiet, J.: Über spätpleistozäne und frühholozäne kryoturbate Ablagerungen in den östlichen Niederlanden. - Verh. Geol.-Mijnbouwk. Genootschap Nederland en Kolonien, Geol. Ser.11, S. 301, 1936.Google Scholar
  4. Gallwitz, H.: Eiszeitliche Bodenbildungen bei Dresden und ihre bodenphysikalische Untersuchung. - Z. Dtsch. geol. Ges.88, S. 583, 1936.Google Scholar
  5. Grahmann, R.: Die Geschichte des Elbtales von Leitmeritz bis zu seinem Eintritt in das norddeutsche Flachland. - Mitt. Ver. Erdk. Dresden, Jg. 1933, S.131.Google Scholar
  6. -, -: Grundriß der Quartärgeologie Sachsens. Aus: Grundriß der Vorgeschichte Sachsens von W.Frenzel, W.Radig, und O.Reche. - Leipzig 1934.Google Scholar
  7. Keilhack, K.: Das Auftreten zweier verschiedenalteriger Löße in der Gegend von Altenburg und Meuselwitz. - Z. Dtsch. geol. Ges.50, S. 179, 1898.Google Scholar
  8. Kessler, P.: Das eiszeitliche Klima und seine geologischen Wirkungen im nicht vereisten Gebiet. - Stuttgart 1925.Google Scholar
  9. Kraus, E.: Zur Frage der „Stiche“ (Schichtaufbiegungen an Klüften in tonigem Gestein). - Z. Dtsch. geol. Ges.83, S. 448, 1931.Google Scholar
  10. Krüger, H.: Periglaziale Frostverwitterung im Bereiche der Borgentreicher Börde. (Zur Entstehung der „Stiche“.) - Z. f. Geomorph.7, S. 206, 1933.Google Scholar
  11. Lotze, F.: Über Schichtaufrichtungen an Klüften. - Z. Dtsch. geol. Ges.84, S. 67, 1932.Google Scholar
  12. Penck, A.: Europa im Eiszeitalter. - Geogr. Z.43, S. 1, 1937.Google Scholar
  13. Rathsburg, A.: Stand und Aufgaben der Eiszeitforschung in den deutschen Mittelgebirgen. - Z. f. Erdkunde5, S. 721, 1937.Google Scholar
  14. Sapper, K.: Erdfließen und Strukturboden in polaren und subpolaren Gebieten. - Geol. Rundsch.4, S. 103, 1913.Google Scholar
  15. Sörgel, W.: Löße, Eiszeiten und paläolithische Kulturen. - Jena 1919.Google Scholar
  16. —, —: Diluviale Frostspalten im Deckschichtenprofil von Ehringsdorf. - Fortschr. Geol. u. Pal., H.36 (Deecke-Festschrift), S. 439, 1932.Google Scholar
  17. —, —: Diluviale Eiskeile. - Z. Dtsch. geol. Ges.88, S. 223, 1936.Google Scholar
  18. Wanderer, K.: Der erste Nachweis vonElephas trogontherii Pohl. in Sachsen. - Festschr. z. Feier des 100jähr. Bestehens d. Naturw. Ges. Isis Dresden. 1934.Google Scholar
  19. Wittmann, O.: Diluvialprofile mit periglazialen Erscheinungen im Donaugebiet bei Immendingen. - Jahresb. u. Mitt. oberrh. geol. Ver.25, S. 93, 1936.Google Scholar
  20. Zeuner, F.: Das Klima des Eisvorlandes in den Glazialzeiten. - N. Jb. f. Min. usw. Beil.-B.72 B, S. 367, 1934.Google Scholar

Copyright information

© Ferdinand Enke Verlag Stuttgart 1937

Authors and Affiliations

  • H. Gallwitz
    • 1
  1. 1.Dresden

Personalised recommendations