Advertisement

Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Über Lungenveränderungen beim Morbus Bang

Zusammenfassung

Beim Morbus Bang kann es zu Infiltrationen in den Lungen kommen, die klinisch symptomlos nur eben röntgenologisch zu erkennen sind, aber sich auch zu Bildern ähnlich der Bronchopneumonie entwickeln können. Auf Grund ihrer klinischen Symptomatologie, der Behandlungserfolge und pathologisch-anatomischer Befunde (Chassot) sind sie als spezifisch anzusehen.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. Chassot, Rev. med. Suisse rom.1940, 11.

  2. Eschbach, Bull. Soc. med. Hôp. Paris3, 54; zit. n. Kongreßzbl. inn. Med.96, 319.

  3. Gundel, Die ansteckenden Krankheiten. Leipzig: Georg Thieme 1942.

  4. Markoff, Helvet. med. Acta7, Nr. 5/6 (1940/41).

Download references

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Althoff, H., Rating, B. Über Lungenveränderungen beim Morbus Bang. Klin Wochenschr 22, 597–598 (1943). https://doi.org/10.1007/BF01766179

Download citation