Advertisement

Springer Nature is making Coronavirus research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Zur Differentialdiagnose und Klinik des Stiftglioms im Kindesalter

  • 32 Accesses

Zusammenfassung

Ein von uns beobachteter und autoptisch bestätigter Fall von Stiftgliom bei einem lljährigen Mädchen bot besondere differentialdiagnostische Schwierigkeiten.

In „aufsteigender diagnostischer Linie“ wurde zunächst an eine Myelitis, dann an eine multiple Sklerose im Kindesalter, späterhin an einen Tumor bzw. Psdeudotumor cerebri gedacht. Symptomatologisch konnten wir unsere bereits früher geäußerte Ansicht stützen, daß die mit Schwund einhergehenden trophischen Störungen ohne Entartungsreaktion und ohne entsprechende Parese, meist mit spastischen Zeichen kombiniert, nicht auf das motorische Vorderhorn bezogen werden können, sondern als Atrophien sympathischen Ursprungs mit einer Lokalisation im Seitenhorn des Rückenmarkes anzusehen sind. Fernerhin wiesen wir auf das Auftreten eines Enthemmungsphänomens hin, das vorwiegend bei Erkrankungen des Rückenmarks aufzutreten scheint, die den ganzen Querschnitt mehr oder weniger in Mitleidenschaft ziehen. Es äußert sich in einer Psoaskontraktion, die bei Kneifen oder Bestreichen des Oberschenkels auftritt, trotzdem der Muskel willkürlich nicht mehr innerviert werden kann. Auf Grund unserer Untersuchungen, die sich auch auf die erreichbare Sippe erstreckten, konnten wir gewisse Anhaltspunkte dafür gewinnen, daß das von uns beobachtete Stiftgliom anlagemäßig mit dem Status dysraphicus verknüpft ist, wenn auch der klinische Verlauf und die Symptomatologie keineswegs etwa einer Syringomyelie zugeordnet werden können. Über die pathologisch-anatomischen Besonderheiten des Falles wird demnächst von anderer Seite berichtet werden.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. Antoni, N., Handbuch der Neurologie Bumke-Foerster14.

  2. Bremer, F. W., Fortschr. Neur.14, H. 4.

  3. Gagel, O., Syringomyelie. In Handbuch der Neurologie Bumke-Foerster16.

  4. Környey, St., Myelitis. Handbuch Bumke-Foerster13.

  5. Nonne, M., zit. nach Antoni, N.

  6. Staemmler, M., Hydromyelie, Syringomyelie und Gliose. Berlin: Springer 1942.

  7. Tannenberg, zit. nach Antoni, N.

  8. Voss, G. jr., Trophische Störungen bei Syringomyelie. Dtsch. Z. Nervenheilk.143, H. 5/6.

Download references

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Voss, G., Sobczyk, P. Zur Differentialdiagnose und Klinik des Stiftglioms im Kindesalter. Deutsche Zeitschrift f. Nervenheilkunde 155, 127–140 (1943). https://doi.org/10.1007/BF01761107

Download citation