Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Zum Mechanismus der intrauterinen Einspritzung bei der Fruchtabtreibung

  • 18 Accesses

  • 1 Citations

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literaturverzeichnis

  1. Schallehn, Zbl. Gynäk.48, 2487 ff.

  2. Walcher, Dtsch. Z. gerichtl. Med.5, 561 u. Mitt. Grenzgeb. Med. u. Chir.39, 314ff.

  3. Ziemke, Dtsch. Z. gerichtl. Med.9, 131ff.

Download references

Author information

Additional information

HerrGiese-Freiburg weist darauf hin, daß der Tod im Anschluß an Luftembolie oft später, oft erst 24 Stunden nach dem Eindringen der Luft, eintritt. Das ist besonders dann der Fall, wenn relativ geringe Mengen Luft in die Blutbahn kommen und in den großen Kreislauf gelangen.

HerrSchackwitz: Manuskript nicht eingegangen.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Schwarzacher, W. Zum Mechanismus der intrauterinen Einspritzung bei der Fruchtabtreibung. Dtsch. Z. ges. gerichtl. Med. 20, 386–391 (1933). https://doi.org/10.1007/BF01753776

Download citation