Advertisement

Fourier-Analyse von Elektrencephalogrammen des Menschen

  • G. Dietsch
Article

Zusammenfassung

Es wird an Hand einiger harmonischer Analysen von E.E.G. gezeigt, daß in diesen Aktionsspannungen noch wesentlich andere Frequenzen enthalten sind, als man bisher annahm. Die hierbei auftretenden Fehlerquellen werden diskutiert. Während sich beim normalen E.E.G. Frequenzen bis zur 7. Harmonischen nachweisen lassen, sind bei den pathologischen Kurven solche bis zur 11. vorhanden. Das Verhältnis der Amplituden zur Grundwelle ist bei verschiedenen Krankheiten verschieden. Außerdem traten starke Schwankungen der Frequenz auf, die beim normalen E.E.G. nur gering sind. Zwischen den Phasenwinkeln bestanden keine einfachen Beziehungen. Ferner zeigte sich auch hier die starke Überlegenheit der Röhrenverstärker gegenüber den Spulengalvanometern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1932

Authors and Affiliations

  • G. Dietsch
    • 1
  1. 1.Technisch-Physiologischen Institut der Universität JenaBundesrepublik Deutschland

Personalised recommendations