Advertisement

Der Kohlehydratstoffwechsel bei Sauerstoffmangel

II. Mitteilung. Arterio-venöse Zucker- und Sauerstoff-Differenzen
  • Walter Kreienberg
Article

Zusammenfassung

An Hunden in Pernocton-Narkose wurden die Änderungen der arteriovenösen Blutzucker- und Sauerstoffdifferenzen bei Abnahme des O2-Gehaltes der Einatmungsluft untersucht. Dabei ergab sich folgendes:

  1. 1.

    Die Hypoxämie führt bei allen Organen zu einer Abnahme der arterio-venösen Sauerstoffdifferenzen, in der sich die mangelhafte O2-Versorgung der Gewebe ausdrückt.

     
  2. 2.

    >Der Zuckergehalt verschiedener Arterien zeigt nur außerordentlich geringe Unterschiede, der Zuckergehalt verschiedener Venen dagegen weist immer recht beträchtliche Unterschiede auf.

     
  3. 3.

    Die Verringerung der arterio-venösen Sauerstoffdifferenzen beeinflußt sehr stark die arterio-venösen Blutzuckerdifferenzen:

    Die hohe arterio-venöse. Blutzuckerdifferenz zwischen der A. fem. und der V. jug. int. von etwa 20 mg-% vergrößert sich durchschnittlich um 10 mg-%. Die arterio-venöse Blutzuckerdifferenz zwischen der A. fem. und der V. renalis steigt von etwa 4 mg-% auf 12 mg-% an.

    Während die V. hepatica normalerweise um etwa 20 mg-% mehr Zucker enthält als die A. fem., beträgt diese Differenz bei mangelhafter O2-Versorgung der Leber nur noch 10 mg-%.

    Unter normalen Bedingungen liegt der Zuckergehalt der Femoralarterie nur unwesentlich über dem der Femoralvene. Im O2-Mangel dagegen findet man in der Femoralvene durchschnittlich 8 mg-% mehr Zucker als in der Femoralarterie.

     
  4. 4.

    Die Ergebnisse weisen auf eine erhöhte Zuckeraufnahme von Gehirn und Niere, auf eine verminderte Zuckerabgabe der Leber und auf eine Zuckerabgabe der Skeletmuskeln bei ungenügender O2-Versorgung hin.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag 1943

Authors and Affiliations

  • Walter Kreienberg
    • 1
  1. 1.Physiologischen Institut der Universität BreslauPolen

Personalised recommendations