Advertisement

Ein Drehbügelgalvanometer

  • Hermann Rein
  • A. Hampel
  • W. Heinemann
Article

Zusammenfassung

Vom Saitengalvanometer ausgehend wurde ein Drehbügelgalvanometer entwickelt und gebaut, welches die bestehende Lücke zwischen Drehspulgalvanometer und Oszillographen unter den handelsüblichen Instrumenten hinsichtlich Frequenz und Empfindlichkeit schlie\t.

Das neue Instrument dient insbesondere den Registrierungen rasch ablaufender mechanischer, thermischer, optischer und chemischer Vorgänge ohne Einsatz von Verstärkereinrichtungen unter Verwendung von Photoelementen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Rein, H., A. Hampel u.W. Heinemann: Pflügers Arch.234, 329 (1940).Google Scholar
  2. 2.
    Werner, O.: Empfindliche Galvanometer. Berlin u. Leipzig 1928.Google Scholar
  3. 3.
    Einthoven, W.: Ges. Abhandlungen, Bd. V, S. 168. Leiden 1904.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1940

Authors and Affiliations

  • Hermann Rein
  • A. Hampel
  • W. Heinemann

There are no affiliations available

Personalised recommendations