Advertisement

Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Untersuchungen Über die Alkoholblutkonzentration nach Alkoholgaben bei 10 eineiigen und 10 zweieiigen Zwillingspaaren

Zusammenfassung

Bei 10 eineiigen und 10 zweieiigen Zwillingspaaren wurde mit Hilfe derWidmarkschen Mikromethode der Verlauf der Alkoholkonzentrationskurve im Blut nach Alkoholgaben von 0,5 g 100proz. Alkohol pro Kilogramm Körpergewicht untersucht, die Werte fürc 0,r, Β, Β 60,b 60,b 60/p berechnet und die Ergebnisse mitgeteilt.

Es wurde die Abweichung der Werte für die Faktorenc 0,r,Β usw. von Zwilling I zu Zwilling II für jedes Paar festgestellt, der Mittelwert für die Abweichungen der Faktoren bei den 10 EZ- und den 10 ZZ-Paaren berechnet und die Mittelwerte der EZ und ZZ miteinander verglichen.

Da sämtliche Mittelwerte der Abweichungen bei den EZ deutlich kleiner sind als bei den ZZ, der Verlauf der Blutalkoholkurve und die daraus berechneten Werte also bei den EZ ähnlicher sind als bei den ZZ, ist anzunehmen, da\ ererbte Faktoren die physiologischen Vorgänge bei der Alkoholverbrennung im Blute in stärkerem Ma\e als Umwelteinflüsse bestimmen.

Bei 2 EZ-Paaren, bei denen ein Zwilling in stärkerem Ma\e an Alkohol gewöhnt war, konnte eine gesetzmä\ige Steigerung der Verbrennungsgeschwindigkeit infolge Alkoholgewöhnung nicht nachgewiesen werden.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Lüth, K. Untersuchungen Über die Alkoholblutkonzentration nach Alkoholgaben bei 10 eineiigen und 10 zweieiigen Zwillingspaaren. Dtsch. Z. ges. gerichtl. Med. 32, 145–164 (1939). https://doi.org/10.1007/BF01750528

Download citation