Advertisement

Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Nationalsozialistische Strafgesetzgebung

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literaturverzeichnis

  1. Nationalsozialistisches Strafrecht. Denkschrift des preußischen Justiz ministers. Berlin W 9: Deckers Verlag.

  2. - Veröff. Med.verw.21, H. 2 (Berlin 1926).

  3. - Justizausbildungsordnung v. 22. VII. 1934. RGBl. I, 727.

  4. - Strafprozeßordnung nach dem Stande vom 1. I. 1934, herausgeg. vonDoerr. München und Berlin 1934.

  5. - Strafgesetzbuch für das Deutsche Reich, herausgeg. vonStaudinger-Schmitt. München und Berlin 1934.

  6. - Reichstagsentwurf eines Allgemeinen Deutschen Strafgesetzbuches. Berlin 1927.

  7. - Reichstagsentwurf eines Einführungsgesetzes zum Allgemeinen Deutschen Strafgesetzbuch. Berlin 1930.

  8. - Polizei-Strafgesetzbuch für Bayern, herausgeg. vonStaudinger-Schmitt.

  9. - Allgemeines Kriminalgesetzbuch für das Königreich Hannover. Hannover 1854.

  10. - Strafgesetzbuch für die preußischen Staaten. Berlin 1867.

  11. - Grundzüge eines Allgemeinen Deutschen Strafrechts. Denkschrift des Zentralausschusses der Straf - rechtsabteilung der Akademie für Deutsches Recht. (Herausgeg. v.Freisler-Luetgebrüne).

  12. - Das kommende deutsche Strafrecht, allgemeiner Teil. Bericht über die Arbeit der amtlichen Strafrechtskommission, Berlin 1934, herausgeg. v.Gürtner.

  13. Böhmer, Untersuchungen über den Körperbau des Verbrechers. Heidelberg 1928 - Dtsch. Z. gerichtl. Med.20, 530 (1933).

  14. Gebhardt, Die für Ärzte wichtigen Vorschriften und Einrichtungen in Bayern. München 1925.

  15. Gruber, G. B., Verh. dtsch. Path. Ges., 18. Tagung1921, 104.

  16. Gütt-Rudin-Ruttke, Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses. München 1934.

  17. Haberda, Behördliche Obduktionen. In Dittrichs Handbuch der ärztlichen Sachverständigentätigkeit2 II, 347.

  18. v. Hentig, Ärztl. Sachverst.ztg1933, 175.

  19. Lange, Joh, Die Folgen der Entmannung Erwachsener. Leipzig 1934.

  20. Leppmann, Ärztl. Sachverst.ztg1933, 170.

  21. Lochte, Vjschr. gerichtl. Med.41, Sond. H. 2, 209 (1911).

  22. Mueller, B., Münch. med. Wschr.1933, 500;1934, 651 u. 717 - Dtsch. Z. gerichtl. Med.21, 65 (1933);14, 296 (1929).

  23. Molitoris, Dtsch. Z. gerichtl. Med.1, 1 (1922).

  24. v. Neureiter u.G. Straβmann, Dtsch. Z. gerichtl. Med.1, 12 (1922).

  25. Reuter, K., Dtsch. Z. gerichtl. Med.1, 17 (1922).

  26. Seydel, Helm., Z. d. Sachverst.-Beirats für Volksgesundheit bei der Reichsleitung der NSDAP.1934, Nr 4, 14.

  27. Schäfer, Wagner, Schafheutle, Kommentar zum Gesetz gegen gefährliche Gewohnheitsverbrecher und über Maßregeln der Sicherung und Besserung. Berlin: Vahlen 1934.

  28. Schultze, E., Arch. f. Psychiatr.93, 452 (1931);82, 1 (1927); hier weiteres Schrifttum.

  29. Stauder-Wirschinger, Bayerisches Ärztetaschenbuch. München 1929.

  30. Straβmann, G., Dtsch. Z. gerichtl. Med.4, 539 (1924).

  31. Straβmann, F., Dtsch. Z. gerichtl. Med.1, 9 (1922).

  32. Toebben, Dtsch. Z. gerichtl. Med.22, 516 (1933);23, 235 (1934).

  33. Viernstein, Z. Med.beamte46, 532 (1933) - Arch. Kriminol.93, 31 (1933) - Allg. Z. Psychiatr.98, 277 (1932).

  34. Vollmer, Dtsch. Z. gerichtl. Med.24, 1 (1934).

  35. Vorkastner, Forensische Beurteilung. In Bumkes Handbuch der Geisteskrankheiten.4, Allg. Teil, S. 132 (Berlin 1929) - Dtsch. Z. gerichtl. Med.18, 133 (1931);14, 605 (1930).

  36. Walcher, Dtsch. Z. gerichtl. Med.24, 16 (1934).

  37. Willmanns, Die sogenannte verminderte Zurechnungsfähigkeit als zentrales Problem der Entwürfe zu einem Deutschen Strafgesetzbuch. Berlin 1927.

  38. Wiethold, Dtsch. Z. gerichtl. Med.24, 135 (1934).

Download references

Author information

Additional information

Referat, gehalten auf der 22. Tagung der Deutschen Gesellschaft für gerichtliche und soziale Medizin in Hannover, September 1934.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Mueller, B. Nationalsozialistische Strafgesetzgebung. Dtsch. Z. ges. gerichtl. Med. 24, 114–134 (1935). https://doi.org/10.1007/BF01750376

Download citation