Advertisement

Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Citronensäure- und Harnsäureausscheidung im Urin Gesunder und Harnsäuresteinträger vor und nach Einnahme eines citronensäure-citrathaltigen Granulates

Zusammenfassung

Die Untersuchungen zeigten, daß die Citronensäureausscheidung bei Harnsäuresteinträgern gegenüber gesunden Probanden nicht vermindert ist und daß sie nach Einnahme von citronensäure-citrathaltigem Granulat gegenüber Gesunden sogar ansteigt. Auch war die Harnsäureausscheidung nach Gabe des Granulats bei Harnsäuresteinträgern wesentlich deutlicher ausgeprägt als bei gesunden Probanden. Über mögliche Ursache dieser Erscheinung wird diskutiert.

Summary

It could be shown that the excretion of citric acid of patients with uric acid stones was not reduced in comparison to that of healthy persons. In fact after oral application of a mixture of citric acid and citrate the excretion of citric acid in the urine even exceeded that of healthy persons. The excretion of uric acid by patients with uric acid stones was higher than by healthy persons after application of the mentioned mixture. Possible reasons for these facts are discussed.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. Amberg, S., andW. B. McClure: The occurrence of citric acid in urine. Amer. J. Physiol.44, 453 (1917).

  2. Behnke, U., H. A. Ketz u.K. Teufel: Untersuchungen zur Resorption von Zitronensäure im Magen-Darm-Kanal der Ratte. Acta biol. med. germ.11, 889 (1963).

  3. Brodwall, E. K., andH. Laake: The renal metabolism of citric acid. Acta med. scand.174, 501 (1963).

  4. Büscher, H. K.: Die Zitronensäureausscheidung bei Harnsteinkranken. Z. Urol.54, 227 (1961).

  5. Cohen, R. D., andR. E. S. Prout: The origin of urinary citrate. Clin. Sci.26, 237 (1964).

  6. Crawford, M. A., M. D. Milne, andB. H. Scribner: The effects of changes in acid-base balance on urinary citrate in the rat. J. Physiol. (Lond.)149, 413 (1959).

  7. Fasold, H.: Zur Kenntnis der Zitronensäure im Harn, zugleich ein Beitrag über ihre Herkunft. Z. Biol.90, 192 (1930).

  8. Heise, G. W., u.G. W. Müller: Beiträge zur Entstehung und Auflösung von Harnsteinen. Urologie5, 171 (1966).

  9. Hodgkinson, A.: Citric acid excretion in normal adults and in patients with renal calculus. Clin. Sci.23, 203 (1962).

  10. Hubmann, R., u.E. Taupitz: Wie verhält sich die Citronensäure in Clearance-Untersuchungen im Vergleich mit anderen Clearance-Substanzen. Ärztl. Forsch.16, I, 356 (1962).

  11. Kittredge, W. E., andT. E. Weiss: Uric acid metabolism in relations to renal calculi. In:A. Butt, Etiological factors in renal lithiasis, p. 110. Springfield 1956.

  12. Knappwost, A., u.E. Matouschek: Über die Auflösung sog. Phosphatsteine der Niere durch Citratpuffer. Klin. Wschr.75, 789 (1967).

  13. Kny, W., u.D. Mapxencar: Zitratausscheidung und Harnsteinbildung. Z. Urol.58, 243 (1965).

  14. Komarkova, A., V. Pacovsky J. Vostal, O. Bleha u.E. Vitkova: Die Zitronensäure im Serum und im Harn bei Knochenkrankheiten und bei Störungen des Kalziummetabolismus. Z. ges. inn. Med.14, 778 (1959).

  15. Krusius, F. E.: Tierexperimentelle Untersuchungen über die Ausscheidung der Brenztraubensäure, Ketoglutarsäure und Citronensäure sowie einiger anderer, mit deren Umsatz nahe verknüpfter Verbindungen im Harn. Acta physiol. scand.2, Suppl. 3, 1 (1940).

  16. Martenson, J.: On the sitric acid metabolism in mammals. Acta physiol. scand.1, Suppl. 2, 1 (1940).

  17. Matouschek, E., u.H. Herrig: Über Röntgenstrukturanalysen und Lösbarkeitsuntersuchungen von Harnsäure sowie Harnsäuresteinen der harnleitenden Wege. Urol. int. (Basel)22, 193 (1967);

  18. Untersuchungen der Kristallstruktur von Harnsäure sowie von Harnsäuresteinen der harnleitenden Wege. Klin. Wschr.45, 783 (1967).

  19. Moellering, H., andN. Gruber: Determination of citrate with citrate lyase. Analyt. Biochem.17, 369 (1966).

  20. Morissey, J. G., M. J. Ochoa, W. D. Lotspeich, andC. Waterhouse: Citrate excretion in renal tubular acidosis. Ann. intern. Med.58, 159 (1963).

  21. Nugent, C. A., andF. H. Tyler: The renal excretion of uric acid in patients with gout and in non-gouty subjects. J. clin. Invest.38, 1890 (1959).

  22. Östberg, O.: Der Citronensäuregehalt des normalen Menschenharnes. Biochem. Z.208, 352 (1929);

  23. Der Citronensäuregehalt des Harns bei Acidose und Alkalose. Biochem. Z.226, 162 (1930);

  24. Studien über die Zitronensäureausscheidung der Menschenniere in normalen und pathologischen Zuständen. Skand. Arch. Physiol.62, 81 (1931);

  25. Citronensäure in Blut und Harn. Z. ges. exp. Med.94, 442 (1934).

  26. Orten, J. M., andA. H. Smith: A study of certain metabolites and related compounds as precursors of endogenous citric acid. J. biol. Chem.117, 555 (1937).

  27. Otto, H.: Über die Bedeutung der Zitronensäureausscheidung im Harn für die Diagnostik der Nierenfunktion. Schweiz. med. Wschr.87, 968 (1957);

  28. Die Zitronensäureausscheidung im Harn nach Verabfolgung von N-(4-Methylbenzolsulfonyl)-N′-butylcarbamid (D 860).

  29. Praetorius, E., andH. Poulsen: Enzymatic determination of uric acid with detailed directions. Scand. J. clin. Lab. Invest.5, 273 (1953).

  30. Runeberg, L., andW. D. Lotspeich: Krebs cycle acid excretion with isotopic split renal function techniques. Amer. J. Physiol.211, 467 (1966).

  31. Schuck, C.: Urinary excretion of citric acid II. Effects of ingestion of citric acid, sodium citrate and sodium bicarbonate. J. Nutr.7, 691 (1934).

  32. Shorr, E., T. P. Almy, M. H. Sloan, H. Taussky, andV. Tosoani: The relationship between urinary excretion of citric acid; its implications for urinary calcium stone formation. Science96, 587 (1942).

  33. Sörensen, L. B.: The elimination of uric acid in man. Scand. J. clin. Lab. Invest. 12 Suppl54, 1 (1960).

  34. Taupitz, E.: Über die Zitronensäureausscheidung unter normalen und pathologischen Bedingungen. Verh. Dtsch. Ges. Urol. 1961.

  35. Yü, T. F., andA. B. Gutman: Ultrafiltrability of urate in man. Proc. Soc. exp. Biol. (N.Y.)84, 21 (1953);

  36. Paradoxical retention of uric acid by uricosuric drugs in low dosage. Proc. Soc. exp. Biol. (N.Y.)90, 542 (1955).

Download references

Author information

Additional information

Durchgeführt mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Matouschek, E., Böwering, R. Citronensäure- und Harnsäureausscheidung im Urin Gesunder und Harnsäuresteinträger vor und nach Einnahme eines citronensäure-citrathaltigen Granulates. Klin Wochenschr 46, 1011–1012 (1968). https://doi.org/10.1007/BF01745598

Download citation