Advertisement

Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

über den Einflu\ unterschwelliger elektrischer Reizung auf den Permeabilitätszustand von Froschmuskeln

  • 15 Accesses

  • 4 Citations

Zusammenfassung

Wie durch frühere Untersuchungen aus dem hiesigen Institut festgestellt wurde, ist die Ermüdung des Muskels nach der Arbeit au\er mit Verminderung der Zuckungshöhe auch mit vermehrter Phosphorsäureausscheidung und besehleunigtem Eintritt der Kalilähmung verbunden.

Das gleiche Verhalten tritt, wie ich früher zeigen konnte, auch nach länger andauernder Durchströmung des Muskels mit relativ starken, nicht zu sichtbarer Kontraktion führenden konstanten Strömen ein.

Aus den eben geschilderten Versuchen geht hervor, da\ ganz entsprechende Veränderungen auch bei unterschwelliger, zu keinerlei Kontraktionserscheinungen führender Reizung, mit Einzelinduktionsschlägen auftreten können.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Weiss, H. über den Einflu\ unterschwelliger elektrischer Reizung auf den Permeabilitätszustand von Froschmuskeln. Pflügers Arch. 196, 393–399 (1922). https://doi.org/10.1007/BF01722851

Download citation