Advertisement

Klinische Wochenschrift

, Volume 4, Issue 34, pp 1645–1648 | Cite as

Warum Kann die Zunge den Arterienpuls nicht Fühlen?

  • Theodor Hausmann
Originalien
  • 9 Downloads

Zusammenfassung

  1. 1.

    Der Umstand, da\ die harte DorsalflÄche der Finger und des leicht gebeugten ersten Interphalangealgelenkes den Radialpuls nicht fühlen kann, macht es sehr unwahrscheinlich, da\ die Weichheit der Zunge die Ursache ihres Unvermögens ist, den Radialpuls zu fühlen.

     
  2. 2.

    Der Puls der durch geeignete VorgÄnge zum Pulsieren gebrachten Gummiröhre kommt rein mechanisch zustande. Beim Radialpuls spielt die aktive reflektorische Erschlaffung eine wesentliche Rolle, daher mu\ die Druckeinwirkung des Gummiröhrenpulses a priori eine bedeutend stÄrkere sein als die des Radialpulses. Diese Voraussetzung lÄ\t sich durch Sphygmogramme des Gummiröhrenpulses bestÄtigen. Die Pulskurve des Gummiröhrenpulses zeigt in der Regel einen ganz steilen Aufstieg und ganz steilen Abfall und ist um das Vielfache höher als der Radialpuls. Daher ist der Umstand, da\ die Zunge den Gummiröhrenpuls fühlt, blo\ durch die grö\ere Druckeinwirkung zu erklÄren. Dafür spricht auch der Umstand, da\, wenn die Gummiröhrenpulskurven weniger hoch und weniger steil ausfallen, die betreffenden Gummiröhrenpulse von der Zunge nicht gefühlt werden.

     
  3. 3.

    Das Nichtfühlen des Radialpulses durch die Zunge kann nur durch ihre sinnesphysiologische Eigenart, welche mit ihren fnnktionellen Aufgaben zusammenhÄngt, erklÄrt werden. Es handelt sich um eine DefektivitÄt des Druckempfindungsvermögens.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer und J. F. Bergmann 1925

Authors and Affiliations

  • Theodor Hausmann
    • 1
  1. 1.II. Med. KlinikMinskWei\ru\land

Personalised recommendations