Advertisement

Springer Nature is making Coronavirus research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Folgen von Dedekindschen Zetafunktionen

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Literatur

  1. 1)

    Hasse, Helmut, Zwei Existenztheoreme über algebraische Zahlkörper. Math. Ann. Bd. 95 (1926) S. 229–238. Siehe Satz 1 dieser Arbeit auf S. 229.

  2. 2)

    Ore, Oystein, Über den Zusammenhang zwischen den definierenden Gleichungen und der Idealtheorie in algebraischen Körpern. Erste Mitteilung: Math. Ann. Bd. 96 (1926), S. 313–352; zweite Mitteilung: Math. Ann. Bd. 97 (1927); S. 569–598. Siehe Satz 13 auf S. 349/350 und die Bemerkung auf S. 598, 3. Alinea.

  3. 3)

    Stiemke, Erich Über unendliche algebraische Zahlkörper. Math. Zeitschrift Bd. 25 (1926) S. 9–39. Siehe den Satz auf S. 31.

  4. 5)

    Gut, Max, Über Erweiterungen von unendlichen algebraischen Zahlkörpern. Comment. Math. Helvet. Bd. 9 (1936/37), S. 136–155. Siehe Satz 2 und seinen Beweis, S. 154/155.

  5. 6)

    Man vergleiche z. B. Trost, Ernst, Zur Theorie der Potenzreste. Nieuw archief voor wiskunde; uitgegeven door het wiskundig genootschap te Amsterdam, Bd. 18 (1934), S. 58–61.

  6. 7)

    Siehe Satz 1 und seinen Beweis S. 152/154.

Download references

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Gut, M. Folgen von Dedekindschen Zetafunktionen. Monatsh. f. Mathematik und Physik 48, 153–160 (1939). https://doi.org/10.1007/BF01696173

Download citation