Advertisement

Springer Nature is making SARS-CoV-2 and COVID-19 research free. View research | View latest news | Sign up for updates

Studien über reflektorische Darmbewegungen beim Hunde

Zusammenfassung

Wie aus dem Dargelegten ersichtlich ist, bind von Seiten sämtlicher Nerven Reflexe auf den Dünn- und Dickdarm zu erhalten. Die meisten von den beobachteten Reflexen sind zu den wahren Reflexen zu zählen, d. h. dass die Tätigkeit des betreffenden hemmenden oder motorischen Darmapparates durch Erregung der angehörigen Nerven verursacht wird. Es wurden aber auch Effekte beobachtet, denen Zirkulationsveränderungen zugrunde lagen. Weiter muss angenommen werden, dass jeder von den gereizten Nerven vorzugsweise nur einen von dea beiden vorhandenen Nervenvorrichtungen — den hemmenden oder motorischen — beeinflusst. So wirkt Reizung des Vagus und der sensiblen Rumpfnerven (hierher gehört nach meinen Beobachtungen auch der N. pudendus) vorzugsweise auf den motorischen Apparat des Dickdarmes. Dagegen wirken die eigenen Dickdarmnerven sowie auch der Splanchnicus vorzugsweise auf den hemmenden Apparat des Dickdarmes. Es muss also angenommen werden, dass für jeden aufsteigenden Nerv Bahnen im Zentralnervensystem zur Beeinflussung der beiden Darmapparate existieren, vorzugsweise aber immer nur eine bestimmte von diesen Bahnen für die Einwirkung auf den Darm benutzt wird. Weiter lässt sich feststellen, dass die beobachteten Reflexe in spinale und zerebrale geteilt werden müssen und also wie Rückenmarks-, so auch Kopfmarkszentren für die Darmbewegungen angenommen werden müssen. Die ersteren werden, wie meine Beobachtungen gelehrt haben, hauptsächlich von seiten der viszeralen Nerven beeinflusst, die letzteren von Seiten der Rumpfnerven. Wenn man jetzt die reflektorische Tätigkeit der sämtlichen sympathischen Knoten und die bekannten Reflexvorgänge im abgelösten Darm [der lokale Reflex, „Nussbaum“ sches Phänomen1] in Betracht zieht, so kann man schon gegenwärtig ein ziemlich abgerundetes Bild über die reflektorische Leistungsfähigkeit sowohl des intra- als auch des extraintestinalen Nervensystems erhalten.

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Author information

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

v. Lehmann, A. Studien über reflektorische Darmbewegungen beim Hunde. Pflüger's Arch. 149, 413–433 (1912). https://doi.org/10.1007/BF01694728

Download citation